Beiträge von Tammy1982

Leserunden.de wurde am 31.12.2018 eingestellt. Registrierungen und Antworten sind nicht mehr möglich. Der Betrieb geht im Bücherforum von Literaturschock weiter.
Leserunden.de positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Oh Gott, wie schrecklich! Diese Nachricht schockt mich jetzt so richtig! Habe sehr viele Bücher von ihr gelesen und finde es sehr schade und gerade noch kaum vorstellbar, dass sie nicht mehr unter uns ist.


    Mein tiefstes Beileid an ihre Familie!

    Liebe Suse, Liebe Dani, Liebes Team, Liebe LeserInnen


    sehr schöne Worte von dir Suse und ich kann mich dem nur anschließen. Danke für die viele Arbeit im Hintergrund, für die tollen Leserunden, für den super Austausch, für die engagierten Moderationen und einfach dafür, dass ich mich hier immer noch so wohlfühle und das schon seit 9,5 Jahren!!!


    Wünsche euch allen Frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage, viele tolle Bücher unter dem Weihnachtsbaum und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Mara : Vielen lieben Dank für die Erklärung zu Lia's Mutter. Ja, das macht natürlich Sinn. So viele Jahre bei der Mafia können gar nicht unbeschadet an ihr vorbei gegangen sein. Entweder hätte sie schon viel früher eine Verzweiflungstat begangen oder sie hat sich irgendwann doch immer mehr damit abgefunden und ist schließlich selbst berechnend und kalt geworden.


    Skyline : Ja, mich hat die "wahre" Mutter auch total geschockt und ich war auch echt entsetzt, dass sie auch nicht davor zurückschreckt, ihre eigene Tochter für ihre Ziele zu opfern. Das ist wirklich heftig!


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,


    die Leserunde ist zwar noch eifrig zu Gange, trotzdem möchte ich hier schon mal mein Fazit schreiben.


    Das Buch:


    Lia Musetti, eigentlich geborene Kranz, ist die Stieftochter eines großen Mafia-Bosses. Als ihre Mutter plötzlich stirbt, zögert ihr Stiefvater nicht lange, um sie in eine Ehe mit seinem Neffen zu zwingen und sie damit eng an die "Familie" zu binden. Denn Lia verfügt, so wie ihre Mutter, über eine besondere Gabe, die sie damit sehr wertvoll für die Mafia macht. Lia gelingt jedoch die Flucht und sie flieht nach Berlin, wo sie versucht unterzutauchen und gleichzeitig ihren Traum von einer eigenen Modeboutique zu verwirklichen.


    Das Buch fängt gleich rasant mit der Flucht an und ich flog fast atemlos durch die Seiten, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Aus der Ich-Perspektive von Lia, später abwechselnd zu Nevio, wird die Geschichte erzählt und lange Zeit war mir als Leser gar nicht klar, über welche Gabe Lia verfügt und was sie damit machen kann. Als ich dann schön langsam ein Bild von ihren Fähigkeiten bekam, war ich sehr begeistert von der Idee und wie diese umgesetzt wurde. Lia verändert sich zum Teil auch körperlich durch die Gabe und diese Veränderung ist zum einen sehr schön beschrieben und zum anderen stelle ich mir das wirklich ganz toll vor.


    Lia selbst ist eine sehr sympathische Figur und ich hatte sie relativ schnell ins Herz geschlossen. Auch Nevio, der andere Ich-Erzähler, ist richtig toll und den beiden quasi über die Schulter zu gucken, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Auch die anderen auftauchenden Figuren sind mit viel Liebe gezeichnet, auch wenn zum Teil schon übelst in die Klischeekiste gegriffen wurde - der Stardesigner ist natürlich schwul...


    Bei diesem Buch handelt es sich um eine Märchenadaption von dem Märchen "Allerleirauh", die für mich sehr gut in ein aktuelles Setting gesetzt wurde. Die Idee mit der Mafia gefällt mir dabei sehr gut und sehr spannend war für mich natürlich die Frage der Geschichte von Lia's Mutter und wie das alles so kommen konnte. Dies wurde größtenteils auch sehr gut aufgelöst, obwohl für mich noch einige Fragen offen geblieben sind bzw. einiges auch nicht so ganz nachvollziehbar war.


    Das Ende bietet nochmal einen ordentlichen Showdown mit einigen Überraschungsmomenten und gerade gegen Ende konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Schluss ist dann ein schönes Happy End mit Möglichkeit für eine Fortsetzung, über die ich mich sehr freuen würde.


    Alles in allem ein spannender und rasanter Roman, der nur zum Teil einige Punkte offen lässt, alles in allem mir aber sehr gut gefallen hat. Dafür gibt es vier von fünf Sternen.


    Die Leserunde:
    Die Runde selbst ist ja noch aktiv, trotzdem möchte ich mich hier schon mal bei allen lieben Mitleserinnen und dir, liebe Mara, für die Beiträge, Spekulationen und Hintergrundinformationen bedanken. :bussi:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:


    Meine Rezension findet sich auch auf folgenden Seiten:
    Literaturschock
    Großes Bücherforum
    amazon
    lovelybooks
    was-liest-du

    Hallo Ihr Lieben,


    ich habe das Buch auch beendet und kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen: Der Schlussteil war nochmal richtig spannend und da ging es ja hoch her. Das Auftauchen von Lia's Mutter hat mich sehr überrascht und irgendwie fand ich es dann auch schade, dass sie genauso plötzlich wie sie aufgetaucht ist, auch schon wieder tod ist. Sie und Lia hätten doch noch einiges zu klären.
    Mara : Die Geschichte von Lia's Mutter wäre doch fast ein eigenes Buch wert? ;) *wink-mit-dem-Zaunpfahl* ;D
    Gerade warum sie sich nicht viel früher zur Wehr gesetzt hat und ob Enzo gegen ihre Kräfte immun war? Oder hatte sie immer zu viel Angst, dass Lia etwas passiert, wenn sie ihre Kräfte einsetzt? Gleichzeitig ist immer noch die Frage offen, warum sie Lia nicht ausgebildet hat, sondern sie quasi blind hat herumlaufen lassen und sie dann auch noch alleine gelassen hat. Gerade nach Lia's Flucht hätte sie doch längst mit ihr Kontakt aufnehmen und sie von Berlin weglotsen können. :-\



    Dass der Mode so viel Platz innerhalb der Handlung eingeräumt wurde, hat mich nicht gestört, im Gegenteil. Auch die Fantasyelemente haben mir gereicht. Ich fand ich Mischung insgesamt stimmig.


    Dem kann ich mich nur anschließen. Ich fand die Mischung auch gut gelungen.



    Ich kann nur hoffen, dass Daniele länger weggesperrt wird.


    Ja, ich hoffe auch, dass Daniele länger weggesperrt wird. Vertraue da ja nicht immer darauf, dass der auch wirklich hinter Gittern bleibt, sondern über seine Mafia-Kontakte auch schnell wieder frei kommt.
    Was ein bisschen unterging, war ja irgendwie der Deal, den Lia doch mit dem Kommissar Weikert gemacht hat, oder? Sie hatte ihn doch extra angerufen und wollte ihm ja Daniele quasi liefern, aber irgendwie ging das ja dann alles unter. Hätte Lia den Hubschrauber nicht zum Absturz gebracht, wäre die Polizei ja schon wieder viel zu spät gewesen.


    Die Auflösung fand ich ja klasse, dass Max gar nicht Lia's Vater, sondern der Onkel ist. Was für eine Verwirrung. Aber seine Tarnung hat ihm im Endeffekt ja gar nichts gebracht. Enzo wusste wahrscheinlich schon die ganze Zeit, dass sich hinter Lennardt Max verbirgt, vermute ich mal.


    Auf jeden Fall sehr action- und temporeich und ich habe die letzten Seiten echt wie im Flug gelesen und konnte gar nicht mehr aufhören.



    Das Ende war dann wieder sehr Happy End mäßig, hat mich aber nicht gestört, da ich einen harmonischen Schluss bevorzuge. Nevio und Lia sowie Mavie wagen einen Neuanfang. Das ist positiv und lässt natürlich auch viel Raum für eine Fortsetzung der Geschichte, die mich 100%-ig von sich überzeugen konnte.


    Ja, da gibt es einiges an Futter für eine Fortsetzung.
    Mara : Ist da denn was geplant?
    Außerdem scheint ja Lia's Vater noch zu leben, sich nur an nichts mehr erinnern zu können?


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:


    Ich musste ja erstmal etwas Schmunzeln, weil es echt typisch war, dass die Neue erstmal die Drecksarbeit erledigen muss...aber dann auch noch ausgerechnet die Toilette... :angst: Da wäre ich sofort gedanklich eine Klippe runter gesprungen, wenn ich an Lias Stelle gewesen wäre :D


    [/quote]


    Hihi, ja ich müsste da vor allem auch im hohen Bogen kotzen... Fremde Klo's zu putzen, gehört ja echt zu meinen Horrorvorstellungen... Bäh! :angst:



    Ich denke auch, dass ihre Mutter dem Motto gefolgt ist "Unwissenheit schützt", wobei ich deinen Einwand, dass Lia ja ihren Stiefvater und künftigen Gatten beeinflussen könnte, auch gut finde. Aber ich denke, das Beeinflussen geht vielleicht nur bis zu einem gewissen Grad, komplett alles kann man an Menschen vermutlich nicht ändern. Außerdem würde das ja nicht die Gefahren "eliminieren", denen Lia ausgesetzt ist bzw wäre (sie ist von hohem Wert und wer weiß, was sie alles schlimmes hätte tun sollen oder wie sie dazu überredet/gezwungen worden wäre).


    Hm, ja irgendwie sowas. Jedoch wundere ich mich immer noch, warum ihre Mutter ihr nicht beigebracht hat sich zu wehren. Aber vielleicht gab es auch den Deal mit Enzo, dass er Lia in Ruhe lässt, wenn klar ist, dass sie nicht über die Gabe verfügt und die Mutter wollte das so darstellen, dass Lia kein Seelenauge ist? Alles sehr seltsam...


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,



    Ich musste irgendwie von Anfang an daran denken, dass der neue Lover von Mavie mit Sicherheit Daniele ist ... als sie dann verprügelt wurde, war es mir fast klar ...


    Also von Anfang an habe ich nicht darauf getippt. Erst als Mavie Lia zu diesem Club bestellt und klar wurde, dass der Typ, der sie da geprügelt hat, in dem Hotel wohnt, läuteten bei mir alle Alarmglocken... War fast klar, dass Daniele Lia schon längst aufgespürt hat und eigentlich nur noch auf den richtigen Augenblick gewartet hat. Schon als er das Kleid für sie bei Gabriel gelassen hat, war mir klar, dass er genau weiß wo sie ist und anscheinend nur noch geduldig wartet die Falle zuschnappen zu lassen...


    Hier in diesem Abschnitt war das richtig spannend und die Gabe von Lia gefällt mir immer besser. Klasse die Beschreibungen, wie die Ornamente auf ihrer Haut erblühen und wie sich quasi alle ihre Gefühle auf ihrer Haut ablesen lassen können. Auch beeindruckend zu was sie in der Lage ist. Ich frage mich mittlerweile auch, warum ihre Mutter sie nicht eher ausgebildet hat ihre Kräfte entsprechend einsetzen zu können. Gemeinsam hätten sie die Mafia ja komplett ausschalten können. Seltsam! Womit Enzo ihre Mutter wohl so im Griff hatte? Oder hatte sie so viel Angst, dass sie gar nicht daran gedacht hat? Aber ich vermute fast eher, dass die Drohung sich auf Lia's Vater bezog. Enzo hat ihre Mutter bestimmt die ganze Zeit damit in Schach gehalten, dass er ihr angedroht hat, er würde dem leiblichen Vater von Lia doch noch etwas tun, wenn sie ihm nicht gehorcht. *Spekulation aus* ;D


    Nevio ist hier klasse und es freut mich auch sehr, dass er so entspannt auf die Ranken von Lia reagiert. Schade finde ich, dass Lia ihn jetzt gleich wieder verdächtigt, er hätte tatsächlich seine Bilder an die Zeitschriften verkauft. Wann soll er das denn getan haben? Und wie wenig Vertrauen kann man eigentlich haben, obwohl sie doch in seine Seele blicken kann... Das finde ich schon schade! Da sollte sie eigentlich drüber stehen und sich klar sein, dass da Daniele wieder seine Finger im Spiel hat... ::)


    Um Pierre bange ich auch ganz schön. Das hat sich gar nicht gut angehört! :o Krass finde ich ja, dass die Polizei in Berlin da anscheinend total überfordert ist. So wie das aussieht, ist die gesamte Stadt durch die Mafia infiltriert und die Polizei tappt komplett im Dunklen.


    Jetzt bin ich ja gespannt, wie das alles ausgeht! :lesen:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:


    Hier ist mal der erste Hinweis:
    Der Mantel spielt eine wichtige Rolle für Lia. Da heißt es: "Er ist ein Unikat, im Patchworkstil geschneidert … und besteht von der Kapuze bis zum Saum aus Hunderten von bunten Flicken."


    Bei dem Mantel - ich habe auch beim 3. Abschnitt was dazu geschrieben - hat wirklich was geklingelt, aber mir ist nur das Märchen "Allerleirauh" dazu eingefallen, aber das passt ja hier nicht, oder?


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,



    Lia wird "befördert" und darf Gabriel hier und da zur Hand gehen... immerhin!


    Gabriel erfüllt echt jedes Vorurteil, dass man von so einem Möchtegern-Stardesigner sich vorstellen kann: egozentrisch, aufbrausend, nur auf sich fixiert etc. Aber Lia hat ihm doch mal gezeigt, dass sie locker in der Lage ist seine Kollektion zu retten und das hat sogar wohl auch er schon bemerkt.
    Mara : Wie sahen denn deine Recherchen für dieses ganze Mode-Thema aus? Wie bist du eigentlich auf die Idee mit der Mode gekommen? Angesichts des "Fachjargons", der zum Teil verwendet wird, musst du dich ja schon intensiver eingearbeitet haben, oder?


    Gleichzeitig finde ich es ja interessant, dass Gabriel Lia nicht verrät. Ob Daniele schon längst weiß, dass sie für Gabriel arbeitet? Schließlich lässt er extra das Päckchen da? Oder lässt er jetzt einfach bei jedem Designer in Berlin ein Paket für Lia zurück? Spannend fand ich ja auch, dass sie sich so gut abschirmen kann, dass sie einfach an Daniele und den Leibwächtern vorbei gehen kann, ohne dass diese überhaupt auf sie aufmerksam werden. Wenn sie schon wüssten, dass Lia da ist, müssten sie ja auch wissen, dass sie sich verkleidet hat, oder? :-\



    Der Typ vom Schrottplatz ist echt ein Ekel! Jetzt zeigt er sie auch noch an!? :o


    Das hätte ich echt nicht gedacht. Ich war ja der Meinung, dass er jetzt genug Angst vor ihr hätte, dass er sich nicht mehr blicken lassen würde, aber anscheinend ist der Typ doch zäher, als gedacht. Oh man, um den armen Karl Lagerfeld hatte ich echt schon Angst, aber zum Glück hat er doch überlebt. Der arme Hund! :o


    Jetzt trifft Lia auf den Vater von Nevio und dieser scheint ja anscheinend richtig tief in die Sache verstrickt zu sein. Aber was soll das heißen, dass sie sie seit 16 Jahren suchen? Was ist denn da vor 16 Jahren passiert? Anscheinend hat ja Weikert ein richtig schlechtes Gewissen, sonst hätte er sich wohl von Max bzw. Lennardt nicht so angehen lassen... Was ist da passiert? Und wieso hat der Anwalt immer noch so viel Angst, dass er Lia zwar von der Polizei holt, aber sie dann doch wieder alleine zurück lässt. Was denkt der sich eigentlich? Ist ihm nicht klar, dass sie in Gefahr ist? Oder denkt er, er beschützt sie damit? Sehr verzwickt das alles.


    Laut dem Märchen müsste dieser Mantel von ihrer Mutter ja eine besondere Fähigkeit haben. Ob Lia wohl nicht mehr an ihrem inneren Panzer vorbei kommen kann, weil der Mantel eingerissen ist? Oder muss sie lernen mit ihrer Gabe endlich umgehen zu können, um sich aus ihrem selbstgewählten inneren Gefängnist wieder befreien zu können?


    Nevio finde ich auch echt klasse. Obwohl ich ja irgendwie das Gefühl habe, dass er auch besonder empfänglich für Schwingungen ist. Er merkt ja quasi, dass Lia wie versteinert ist und dass sie anscheinend keinen Zugang mehr zu ihren Gefühlen hat. Außerdem ist er der Einzige, dem aufgefallen ist, dass sie eingegriffen hat und für den Ortswechsel und die gute Stimmung gesorgt hat.


    Ich bin echt gespannt auf die Geheimnisse, die da noch aufgedeckt werden :lesen:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Mara,



    "Girl in Black" ist mein 7. Roman (wovon einer ein Kurzroman war) und entstand aus dem Wunsch, eine Märchenadaption zu schreiben. Es gibt also ein Märchen als Vorlage, dem ich einige Punkte entnommen habe, die Geschichte selbst hat sich dann aber ziemlich eigenständig entwickelt. Ich kann euch gleich verraten, um welches Märchen es sich handelt, ihr könnt aber auch gern raten - ganz wie ihr wollt.


    Ui, es gibt eine echte Märchenvorlage dazu? Kannst du vielleicht noch ein paar Hinweise zum Raten liefern? Von wem das Märchen ist? Würde gerne noch ein bisschen raten, finde ich ja mal spannend! ;D Muss ich gleich mal recherchieren gehen, um welches Märchen es sich handeln könnte...


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,



    Den Einblick in die junge Berliner Modeszene fand ich sehr gelungen, wenngleich natürlich auch ordentlich klischeebesetzt (z.B. schwuler Modemacher, Luxusmodels).
    Mavie und Pierre sind zwei herzensgute Personen, die Lia trotz aller Vorurteile und negativer Berichte helfen und unterstützen. Dafür kann man beide nur gern haben. Das es so etwas in Deutschland noch gibt ;-)


    Ja, der Einblick in die Modeszene gefällt mir auch sehr gut, auch wenn ich dir Recht gebe, dass es von Klischees nur so wimmelt. :totlach: Auch der egozentrische und total unsympathische Gabriel passt da aber super ins Bild. Nur auf sich konzentriert, ein absolutes Genie, aber der Wahnsinn lauert direkt hinter der Tür. Angesichts der Tatsache, dass sich Lia doch anscheinend sehr gut in der Modewelt auskennt, wäre es für ihn denke ich vorteilhaft, er würde ihr mehr zutrauen, als Klos zu putzen, aber in seiner auf sich fokussierten Welt ist dafür natürlich kein Platz.


    Umso schöner ist es da, dass es Mavie und Pierre gibt, die wirklich zwei sehr sympathische Personen sind. Finde ich klasse, wie sie Lia helfen.


    Gut gefallen hat mir hier, dass ein bisschen mehr verdeutlicht wird, welche Gabe Lia tatsächlich besitzt und wieso ihre Mutter und jetzt wohl auch sie so einen hohen Wert für die Mafia haben. Es wäre nur praktischer gewesen ihre Mutter hätte ihr beigebracht ihre Gabe für sich zu nutzen und ihr erklärt, wie sie sich mit ihr wehren kann. Bei so einer Fähigkeit hätte Lia doch auch ihren Stiefvater und zukünftigen Gatten ordentlich beeinflussen können, aber anscheinend wollte die Mutter ihr nichts beibringen, damit jemand wie Enzo sie nicht ausnutzen kann? Oder steckt da noch was anderes dahinter? Ich denke auf jeden Fall, dass Enzo Lia's Mutter mit der Sicherheit ihrer Tochter erpresst hat. So nach dem Motto "du machst was ich sage, dafür lasse ich deine Tochter in Ruhe". Nur leider nur so lange wie die Mutter gelebt hat...


    Schön, dass Nevio auch wieder einen aktiven Part einnimmt. Spannend, dass die Verkleidung von Lia so gut ist, dass er sie nicht wieder erkennt. Bin gespannt, wann es bei ihm doch nochmal klick macht und ob er sie dann an seinen Vater verrät oder nicht. Die kleinen Flirtereien zwischen ihnen finde ich ja echt süß, aber ich fürchte, dass noch ein ordentlicher Tiefpunkt kommen wird. :o


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,


    nachdem alle bereits ihre Bücher haben, mache ich hier schon mal den Anfang, da ich die nächsten Tage wahrscheinlich auch nicht so viel zum lesen kommen werde.


    Ich bin schon mal sehr begeistert von diesem tollen Buchcover und habe diesmal noch gar nicht die Schutzhülle abgenommen zum lesen, da ich das Cover einfach zum Träumen schön finde. :herz:
    Mara : Konntest du bei der Cover-Gestaltung mit entscheiden?


    Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und ohne die Leserunde würde ich das Buch wohl in einem Rutsch fertig lesen. Diese kleinen Einschübe mit dem "Märchen" finde ich ja eine tolle Idee und ich vermute ja, dass da so ein bisschen die Geschichte von Lia's Mutter erzählt wird. Ganz toll gemacht.


    Lia finde ich klasse und ihre Gabe ist ja mal sehr interessant. Ich stelle mir das vor allem total faszinierend vor, wenn sich diese Ranken auf ihrer Haut bilden und damit ihre Gefühle zeigen. Aber anscheinend hat sie ihre Gabe vor allem unter Verschluss gehalten und kann gar nicht so richtig mit ihr umgehen. Denn anscheinend könnte sie ja auch die Gefühle anderer Menschen beeinflussen, so wie sie es bei dem Hund gemacht hat?


    Mich würde ja interessieren, welches Interesse Enzo zuerst an ihrer Mutter hatte und jetzt an ihr hat? Hat ihre Mutter ihn bei seinen Mafia-Geschäften unterstützt mit ihrer Gabe? Und wollte er jetzt die Tochter genauso an sich binden? Diese überstürzte Hochzeit ist ja echt hart. Kaum ist die Mutter tod, schon wird über den Kopf von Lia hinweg entschieden. Respekt, wie sich Lia aus der Situation rettet und es tatsächlich bis nach Berlin schafft.


    Spannend finde ich aber, dass die Polizei in Berlin auch nach ihr fahndet und jetzt auch schon weiß, dass sie nach Berlin gekommen ist. Wer hat das denn angezeigt oder suchen sie sie wegen dem Attentat auf Enzo? Und welches Geheimnis aus der Vergangenheit gibt es, dass Nevio's Vater weiß und immer noch mit sich herum trägt? Fragen über Fragen und bis jetzt ist alles echt total spannend.


    Der Anwalt scheint ja auch irgendwie Probleme wegen Lia's Mutter wohl mal bekommen zu haben? Ob er daher die Arm-Prothese hat? Oh man, was ist denn damals passiert, dass Lia's Mutter mit Enzo nach Italien gegangen ist? Das hört sich ja nicht unbedingt nach der großen Liebe an... :o


    Spannend und ich bin schon komplett von der Geschichte gefangen! :lesen:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

Anstehende Termine

  1. Freitag, 19. Juli 2019, 21:00 - Freitag, 2. August 2019, 22:00

    odenwaldcollies