Autor Thema: 01 - Anfang (Seite 8) bis Kapitel 9 (Seite 99)  (Gelesen 2573 mal)

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16173
Wow, gutes Gedächtnis  :daumen:
Ich habe Drecksspiel ja auch gelesen, wäre aber nicht mehr darauf gekommen.  :-[

Nix mit gutem Gedächtnis, habe in unserer damaligen Leserunde gespickelt  ;D
Liebe Grüße
Karin

Offline Rosenprinzessin

  • SUB-Aufbau-Profi
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6323
  • Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
Nix mit gutem Gedächtnis, habe in unserer damaligen Leserunde gespickelt  ;D

 ;D Das ist natürlich auch eine gute Möglichkeit!
Lesen aus Leidenschaft

Offline tigi86

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1456
Ein Hoch auf das Leserunden-Archiv  ;D

Offline Heimfinderin

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5821
Wo ist Merle? Ich kann verstehen, dass Juliane sich große Sorgen um ihre Pflegetochter macht, zumal wenn man halt ihre Vergangenheit noch dazu nimmt. Sie scheint bisher kein so schönes Leben gehabt zu haben. Doch warum sollte sie wieder weggelaufen sein, wo sie es doch jetzt scheinbar endlich einmal gut getroffen hat? Bei Juliane und Yvonne hatte es Merle sicher so gut, wie lange zuvor nicht. Also hat sie - zumindest scheinbar - keinen Grund, um wegzulaufen.

Ja, denke ich auch. Ich glaube auch  nicht, dass sie bewusst einfach weggelaufen ist und von ihrer Pflegefamilie weg möchte. Ich befürchte ich eher Zwang, also ein Verbrechen oder irgendwelche Umstände, die mit ihrer Vergangenheit zu tun haben. Vielleicht wird sie ja von jemandem unter Druck gesetzt, mit dem sie früher zu tun hatte und muss irgendwas tun oder wird gefangen gehalten, um frühere "Verpflichtungen" zu erfüllen, wurde wieder unter Drogen gesetzt oder etwas in der Art.
Liebe Grüße
Barbara

Offline tigi86

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1456
Ja, denke ich auch. Ich glaube auch  nicht, dass sie bewusst einfach weggelaufen ist und von ihrer Pflegefamilie weg möchte. Ich befürchte ich eher Zwang, also ein Verbrechen oder irgendwelche Umstände, die mit ihrer Vergangenheit zu tun haben. Vielleicht wird sie ja von jemandem unter Druck gesetzt, mit dem sie früher zu tun hatte und muss irgendwas tun oder wird gefangen gehalten, um frühere "Verpflichtungen" zu erfüllen, wurde wieder unter Drogen gesetzt oder etwas in der Art.

Das sie unfreiwillig verschwunden ist, glaube ich auch. An einen Täter aus ihrer Vergangenheit hatte ich noch gar nicht gedacht, könnte aber wirklich möglich sein, vielleicht hat sie der Entführer bei ihrer neuen Familie ausfindig gemacht und sie anschließend verschleppt.

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16173
Ich befürchte ich eher Zwang, also ein Verbrechen oder irgendwelche Umstände, die mit ihrer Vergangenheit zu tun haben. Vielleicht wird sie ja von jemandem unter Druck gesetzt, mit dem sie früher zu tun hatte und muss irgendwas tun oder wird gefangen gehalten, um frühere "Verpflichtungen" zu erfüllen, wurde wieder unter Drogen gesetzt oder etwas in der Art.

Daran hatte ich auch noch gar nicht gedacht, dabei ist das naheliegend.
Liebe Grüße
Karin

Offline Rosenprinzessin

  • SUB-Aufbau-Profi
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6323
  • Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele

Daran hatte ich auch noch gar nicht gedacht, dabei ist das naheliegend.

Stimmt, das wäre möglich. Und vielleicht haben diese Leute ja auch etwas mit den anderen Verbrechern zu tun (in der Fabrikhalle). Irgendwie muss es da doch einen Zusammenhang geben.  ???
Lesen aus Leidenschaft

Fluse

  • Gast
Nun habe ich den ersten Abschnitt auch durchgelesen. Hinke wahrscheinlich ein wenig hinterher.

Wie ich ja schon schrieb kommen am Anfang viele Personen ins Spiel. Momentan werden nur zwei Handlungsstränge erzählt, da behalte ich gut die Übersicht  8). Mich macht es immer ein wenig nervös, wenn ich das Gefühl habe, nicht alles auf dem Schirm zu haben.

Es ging ja dann auch gleich richtig los. Auf den ersten 100 Seiten haben wir schon die ersten Toten und Vermissten. Wir können daduch auch relativ zeitnah unseren alten Bekannten  :winken: Kalkbrenner wieder begrüßen, der nun scheinbar Großvater wird.

Wir lernen viele Leute kennen. Die Geschichte um Markus erschließt sich mir noch nicht so richtig im Hinblick auf das Verschwinden und Auffinden von toten Mädchen. Aber vielleicht muss das eine mit dem anderen ja auch nichts zu tun haben.

Gruselig auf jeden Fall, wie die Mädchen aus den Silos gezogen werden. Vor allem, weil man ja auch gar nicht weiß, in welcher Substanz sie gelegen haben und welches Risiko die Leute eingehen, die da gerade vor Ort sind. Aber gut, ermitteln werden sie es ja in Kürze, denke ich.

So ein kleines bischen hab ich ja noch Hoffnung, dass Merle wirklich nur eine Auszeit genommen hat und wieder auftaucht ...


Fluse

  • Gast
In diesem Abschnitt gefällt es mir übrigens besonders gut, dass wir als Leser von Juliane direkt angesprochen werden. Da fühlt man sich ganz nah dran am Geschehen.

Ja, das ist mir auch schon positiv aufgefallen, die Abschnitte mit Juli sind ja die einzigen im Roman, die in der Ich-Perspektive geschrieben sind.

Ja, stimmt, das gefällt mir auch gut.

Genau. "Sie kennen das sicher" ... da denk ich dann so, jo, kenn ich.  :totlach:

Offline Rosenprinzessin

  • SUB-Aufbau-Profi
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6323
  • Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
Gruselig auf jeden Fall, wie die Mädchen aus den Silos gezogen werden. ...

Ja, das war eine echt grausige Szene. Ich möchte mir das gar nicht genauer vorstellen.  :(
Lesen aus Leidenschaft

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6826
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
So, nun bin ich auch da. Verdammt spät. Entschuldigung. Ich habe mich etwas übernommen, hätte damit rechnen müssen, dass Dinge passieren, die es nicht erlauben jeden Tag so viel zu lesen und bin bei einigen Büchern im Verzug. Es hat aber nichts mit dem Buch zu tun. Habe gestern angefangen und bin auch sofort drin gewesen. Die vielen Personen stören mich nicht. Angekommen war ich als Kalkbrenner auftaucht. Ich mag ihn sehr. Seine Ex ist mir einfach eine Nervensäge. Schön, dass die Tochter jetzt erwachsen ist. Ich drücke ihr die Daumen, dass sie alles schafft. Es ist schaffbar, wenn auch sehr schwer- Ich traue ihr die  Kraft zu. Hier ist wohl Kalkbrenner mehr gefragt, denn seine Ex hat ja nicht ein Quentchen von dem an Kraft, was jetzt notwendig ist.

Auch mir gefallen die Passagen mit Yvonne sehr gut. Ich mag die beiden Frauen und ich teile ihre Angst um Merle. Allerding wäre ich nie darauf gekommen, dass Merle Sandrine sein könnte. Dann hätte sie ja bewußt alle angelogen und das glaube ich nicht. Ich denke auch, dass ihr etwas zugestoßen ist.

Sicher gehört alles zusammen, das weiß ich nun auch, alle stränge werden am Ende eine Verknüpfung erkennen lassen. Aber ich sehe nicht so viel bis jetzt. Deshalb wollte ich die Bücher auch immer hier lesen, denn hier kommen Ideen und Spekulationen auf, die immer wieder interessant sind.
Nix mit gutem Gedächtnis, habe in unserer damaligen Leserunde gespickelt  ;D

 ;D Das ist natürlich auch eine gute Möglichkeit!

Ja, man muss aber erst mal darauf kommen! Ich war mir der zeitlichen Einordnung nicht mehr bewußt. Habe sie vielleicht verdrängt.

Es ist wieder starker Tobak, aber nun weiß ich das ja mittlerweile vorher und wappne mich.

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung