Autor Thema: Allgemeine Fragen an Alexander Hartung  (Gelesen 1288 mal)

Offline Annabas

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2559
  • Wanderer

Hier ist Platz für Fragen an den Autor, die nicht direkt etwas mit dem Buch "Vor deinem Grab" zu tun haben.
Mehr über Alexander Hartung findet Ihr hier:     https://alexanderhartung.wordpress.com/
:lesen:   "Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen." Marcus Tullius Cicero

Offline AlexH

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 60
Mehr über Alexander Hartung findet Ihr hier:     https://alexanderhartung.wordpress.com/
In dem Blog schreibe ich ein wenig über die Irrungen und Wirrungen meines Schreibens (und nur sehr unregelmäßig). Es zeigt, wie chaotisch es manchmal in der "Szene" zugehen kann.

Offline Annabas

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2559
  • Wanderer
Hallo Alexander,

die Blogeinträge habe ich gerade gelesen.
Ich finde es interessant, dass man beim Schreiben einer Reihe so weit in die Zukunft planen muss - das hätte ich nicht gedacht. Eher so: ein Buch ist fertig und dann erst wird überlegt, wie die Sache weitergehen könnte. Aber es stimmt, damit kann sich ein Autor selbst ein Bein stellen.

Das heißt also, Band 3 der Reihe ist schon fertig gedacht?
Oder machst du eine Pause bzw. willst die Reihe gar nicht fortsetzen?

Viele Grüße von Annabas  :winken:
:lesen:   "Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen." Marcus Tullius Cicero

Offline AlexH

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 60
Band 3 gebe ich im Januar ins Lektorat.  ;)
Band 4 habe ich daher (aus besagten Gründen) schon durchgedacht ...

Offline JanaBabsi

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4451
Ich finde es auch interessant wie das vor sich geht, danke für die Einblicke.
Man denkt immer es wäre so einfach ein gutes Buch bzw. Manuskript an den Mann zu bringen.

Schade. Unsere kleine Leserunde hier findet gar keine Erwähnung, dabei war die doch wirklich nett.  ;)

Viele Grüße
Babsi

Ein Hund ist wie ein spannendes  Buch, doch was nützt einem Analphabeten das spannendste Buch

Mein Buchblog: Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Ich finde das ebenfalls sehr spannend, daß du als Autor bei einer Reihe so weit voraus planen mußt - und freue mich natürlich, daß es noch mind. zwei weitere Bände um Jan geben wird.

Die Absage damals mit der Begründung, dein Name wäre verbrannt, war ja heftig - umso schöner, daß du dann doch noch deinen Weg gefunden hast. Und Glück für uns, ich hätte es wirklich schade gefunden, unsere Vier nicht kennen zu lernen. Wie läuft es mit der englischen Version?
Liebe Grüße
Karin

Offline AlexH

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 60
Der amerikanische Markt ist völliges Neuland für mich und kann wenig darüber sagen, was für das Buch ein "Erfolg" wäre. Über den Verlag habe ich erfahren, dass bspw. der Dezember ein sehr schlechter Monat für Buchverkäufe ist, weil die Amerikaner nicht viel Bücher zu Weihnachten kaufen/verschenken, daher halten sich die Verkaufszahlen eher in Grenzen.

Ich habe schon einige Rezensionen bei amazon und goodreads bekommen, wobei die Amerikaner anspruchsvoller sind und seltener die Höchstnote ziehen, auch wenn sie mit dem Buch zufrieden waren. Das hat natürlich auch damit zu tun, dass die Krimi-Szene in USA/England jener in Deutschland weit überlegen ist.

Ich bin soweit zufrieden.  :)

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Da hast du recht, da ist es schon toll, wenn sich ein deutscher Krimi in diesen Ländern überhaupt verkauft.
Liebe Grüße
Karin

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Ich muss mich auch hier entschuldigen. Hatte mich sehr auf die Leserunde gefreut und dann ist zeitlich einfach alles falsch gelaufen. Bin im Rückstand, aber dabei aufzuholen.

Offline Annabas

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2559
  • Wanderer
Kein Stress, wir sind alle noch eine Weile hier.  :winken:
:lesen:   "Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen." Marcus Tullius Cicero

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is

Offline AlexH

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 60
Erst mal frohe Weihnachten euch allen. :-)

Es kam die Frage auf, warum ich mich so wenig in der Leserunde beteilige. Der Anzahl der Artikel bemessen mag das vielleicht stimmen, aber mein Interesse ist groß. Ich bin mehrfach am Tag auf der Seite, aber ich kommentiere nicht gerne Meinungen (das ist nicht negativ gemeint).

Manche finden, dass Zoe Tim nicht auf die Nase hätte hauen sollten oder dass man bei Opfer 2 auch am Hintereingang Polizisten hätte platzieren sollen. All das lese ich, mache mir meine Gedanken und nehme sicher auch etwas für Buch 3 mit, aber ich finde, man sollte sich da als Autor nicht einmischen, weil jeder Leser eine Szene oder einen Charakter so sieht, wie es ihm gefällt – es ist nicht schlimm, wenn das von mir anders gedacht war oder ich es anders sehe.

Achtung kurzer Spoiler:
Ich finde bspw. dass man als Polizist nicht damit rechnen konnte, dass der Mörder den Schlüssel für die Hintertür bei Opfer 2 kopiert hat. Rolländen runter, Haus geprüft, Türe verschlossen, Polizisten vor der Tür und ein Funkgerät am Bett ist schon viel, aber das kann (und darf) man auch anders sehen.

Ich finde den Output dieser Runde beeindruckend, was auch der Grund ist, warum ich das gerne mache und gerne bei leserunden.de mache. Es ist wie eine riesige Besprechung mit der ich (im Gegensatz zu den meisten Besprechungen) auch etwas anfangen kann. Ich sehe sehr gut, wie Szenen aufgefasst werden – ein Feedback das mir viel bringt, wegen der Ausführlichkeit und der Ernsthaftigkeit eurer Beiträge.

Ich schreibe gerne etwas, wenn ich direkt gefragt werde oder ihr unbedingt meine Meinung zu einer Szene hören wollt.

Viele Grüße
Alexander


Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Danke für Deinen Beitrag. Das motiviert doch! Naja, manchmal ist es ganz lustig, wenn die Autoren Kommentare zu unserem Geschreibsel geben. DAs macht die Leserunde noch interessanter. Aber wie man sieht weißt du ja was wir so schreiben. ;D
Hoffentlich freut es Dich auch, dass insgesamt Deine Mannschaft gut ankommt. Bei Zoe würde es vielleicht hilfreich sein, was zu ihrem Charakter zu sagen? Wir suchen ja nach Gründen, warum sie so handelt. Du kennst die Gründe besser als wir und die sind doch nicht geheim, oder? Das mit der Hintertür ist ziemlich leicht zu verstehen. Man kann so was schon mal so sehen wie hier. Das nächste Mal schauen sie sich sicher die Schlösser genauer an. Ist ja auch eine Frage des Personals.

Offline JanaBabsi

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4451
Hallo Alex  :winken:,
Du hattest hoffentlich auch schöne und gemütliche Weihnachten.

Das Verhalten von Zoe hat mich insofern erschüttert, daß sie bisher - und das hat mir an ihr gefallen - ihre "Opfer" immer nur verbal verprügelt hat. Sie ist forsch, frech und manchmal auch tief unter der Gürtellinie mit ihren Sprüchen, aber nur mit der Schnüss und nicht tätlich. Und irgendwie hat man immer dahinter gespürt, dass sie eigentlich nur gerne geliebt werden möchte.

Wann wird denn der 3. Teil erscheinen?

Viele Grüße
Babsi

Ein Hund ist wie ein spannendes  Buch, doch was nützt einem Analphabeten das spannendste Buch

Mein Buchblog: Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Habt Ihr mal den Film  gesehen "Zähmung des Widerspenstigen mit Adriano Celentano? Da kommt eine Frau in seinen Haushalt und schaut mit ihm fern. Es wird eine Slapstick Komödie gezeigt und er fängt an zu weinen, weil die sich ja weh tun. Daraufhin erklärt die Frau ihm, das sei doch lustig. Danach rutscht sie auf der Treppe aus und er fängt an zu lachen. Daran musste ich bei der Szene mit Zoe denken. Sie kennt ja die Gebräuche nicht und ihr wurde erklärt, das sei die übliche Begrüßung.

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung