Autor Thema: 04: Seite 244 - Seite 329 (Kap. 46 - einschl. Kap. 63)  (Gelesen 2612 mal)

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 244 bis Seite 329 (Kapitel 46 - einschl. Kapitel 63) schreiben.

Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.
Liebe Grüße
Karin

Offline Rosenprinzessin

  • SUB-Aufbau-Profi
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6323
  • Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
Ella ist endlich doch zur Polizei gegangen! Das wurde aber auch Zeit! Puh, aber wenn ich auf meiner Terrasse einen Strick finden würde und diese Tarotkarte "Der Gehängte", dann würde mich das auch ganz schön schockieren! Dazu noch der geknackte Facebook-Account! Kein Wunder, dass Ella mit den Nerven völlig am Ende ist. Und ihr Mann ist ahnungslos. Ich bin gespannt, ob er Ella wirklich betrügt, oder ob er doch einfach nur Überstunden gemacht hat. Möglich ist das ja auch durchaus. Nur schade, dass die beiden sich so sehr entfremdet haben. Sie müssten wirklich mal wieder miteinander reden, richtig reden! Ich hoffe, die beiden haben noch eine Chance zusammen. Auf jeden Fall braucht Ella ihn jetzt!

Dann frage ich mich, was mit Basti los ist? Hat er auch etwas mit dieser Sache in Weissbach zu tun (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann; er wohnt ja auch ganz woanders).  ??? Aber vielleicht sind doch beide Handlungsstränge irgendwie miteinander verknüpft???

Ganz schrecklich finde ich das, was die Dörfler mit Frank gemacht haben!  :o Frank hat unglaublich großes Glück gehabt! Erst mal hätte der Schuss ihn leicht ernsthaft verletzten oder gar töten können, und dann hätte auch die Zinken der Traktorschaufel ihn ja leicht aufspießen können! Es ist ein Riesenglück, dass sie "nur" das Hemd erwischt haben und nicht seinen Körper!  :o Grausig!
Die Vorstellung, was so eine "Gruppendynamik" alles bewirken kann, ist schon ziemlich unheimlich!

Und dann der arme Martin! Dass Kim die falschen Schlüsse gezogen hat, kann ich schon durchaus nachvollziehen, aber ich hätte jetzt an ihrer Stelle auch große Schuldgefühle! So ein Zuckerschock ist ja auch nicht ungefährlich. Das hätte auch übel ausgehen können!

Wie kommt die Handtasche ins Gebüsch? Ist Anke auf diesem Parkplatz "entführt" worden? Ich bin sehr gespannt, wie sich nun alles auflösen wird!  :lesen:
« Letzte Änderung: 11. Februar 2015, 20:47:25 von Rosenprinzessin »
Lesen aus Leidenschaft

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Gottseidank wendet sich Ella nun endlich an die Polizei, die damit Hinweise in die richtige Richtung bekommt. Es scheint so, als ob nun auch Rolf endlich aufwachen würde, es wäre der Familie jedenfalls zu wünschen. Spannend, wie Ellas Unterbewußtsein eine Verbindung zum Tod von Anke herstellt.

Der Lynchmob läßt einen fassungslos zurück, es ist immer wieder erschreckend, zu was Meuteverhalten in der Lage ist. Im letzten Abschnitt hatte ich ja die Hoffnung, daß Frank nichts passieren könnte, weil er nicht zuhause ist, aber da habe ich mich leider getäuscht. Nur gut, daß Natascha und Jörg die Rufe mitbekommen haben, ich befürchte, die Dörfler wären sonst bis zum Äußersten gegangen. Sehr gut, daß es ein Video von der Verfolgung gibt und die Verantwortlichen damit eindeutig überführt werden können.

Anke ist also von ihrem Mörder ebenfalls per Mail eingeschüchtert worden. Gut, daß Kim die Dateien gefunden hat, somit konnten die Beamten noch schneller bei Ella darauf kommen, daß die beiden Fälle zusammenhängen. Inzwischen bin ich komplett davon überzeugt, daß der Pfarrer der Mörder ist und ich denke, mit dem Strick in Ellas Garten hat er einen Fehler gemacht, damit hat er den Bogen eindeutig überspannt. Die Mail, in der er Anke schreibt, daß sie nicht zur Polizei gehen kann, weil sie eine Straftat begangen hat, war garantiert der Griff in die Spendenkasse; von wegen, der Pfarrer kann sich nicht vorstellen, wer das gewesen sein könnte. Ein Seitensprung o.ä. ist ja keine Straftat.

Volker Hardt ist garantiert die falsche Spur, er war ja bei der Lynchmob-Aktion federführend und somit anwesend. Der Täter ist ja nicht ganz unbeleckt, was Computerwissen angeht, daher wird es für ihn sicherlich kein Problem sein, auf das Netz der Hardts zuzugreifen.

Warum ist denn Natascha eifersüchtig auf den Freund ihrer Mutter? Ich hatte nicht das Gefühl, daß sie sich um einen Besuch in Köln reissen würde, dann kann sie doch froh sein, daß ihre Mutter jemanden hat und somit nicht bei ihren Kindern klammert, oder nicht? Mich hat aber überrascht, daß sie Hanno noch gar nicht zu kennen scheint.

Daß Kim ihre Vorwürfe gegenüber Bukowski peinlich sind, kann ich gut nachvollziehen, so wie ich sie einschätze, wird sie aber noch das Gespräch mit ihrem Kollegen suchen und die Sache nicht einfach übergehen. Hoffentlich können sie das aus der Welt schaffen.
Liebe Grüße
Karin

Offline Rosenprinzessin

  • SUB-Aufbau-Profi
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6323
  • Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
Volker Hardt ist garantiert die falsche Spur, er war ja bei der Lynchmob-Aktion federführend und somit anwesend. Der Täter ist ja nicht ganz unbeleckt, was Computerwissen angeht, daher wird es für ihn sicherlich kein Problem sein, auf das Netz der Hardts zuzugreifen.


Ich glaube auch, dass Volker Hardt mit dem Tod an Anke nichts zu tun hat.
Lesen aus Leidenschaft

Offline TochterAlice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1389
Basti ist offenbar kein Sektenmitglied, sondern sowas wie ein militanter Umweltschützer geworden, was ja in eine ähnliche Richtung geht. Mal schauen, ob Natascha es am Wochenende wirklich nach Köln schafft, um auch den ominösen Freund ihrer Mutter kennenzulernen.

Inzwischen geschehen im dörflichen Umfeld selbst widerwärtige Dinge - es wird quasi Rufmord betrieben gegen Frank auf grauenvollste Weise und - was so beklemmend ist - die Leute halten das für vollkommen normal und sind sich so richtig keiner Schuld bewusst. Das ist ein wahres Pogrom, das da abgehalten wird! Ich glaube, dass so eine Stimmung auch oft bei ausländerfeindlichen Handlungen herrscht: einer reisst den anderen mit und die hinterfragen noch nicht einmal, ob derjenige wirklich Schuld trägt.

Und bei der armen Ella ist ganz schön was im Argen: jemand hat sich ihrer Identität bemächtigt und greift in ihr Leben ein, vor allem durch Aktivitäten, die auf Facebook ablaufen und von ganz vielen nachgehalten werden können. Ich glaube, da legt es jemand drauf an, sie komplett fertigzumachen. Gut, dass endlich die Polizei eingeschaltet wurde und das jetzt im Blick hat!

Dass Kim ihren Kollegen gefragt hat, ob er Alkoholiker ist, fand ich auf der einen Seite naiv, auf der anderen total engstirnig und wenig empathisch: also, in der Hinsicht, dass sie auf nichts anderes gekommen ist. Sowas fragt man doch ganz am Ende, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind! Ich kann mir gut vorstellen, dass er total schockiert war und das seine gesundheitliche Schockreaktion noch beschleunigt hat! Ganz klar: genauso sollte man es NICHT machen! Ist sie vielleicht auch so ein kleiner Nerd, der mehr mit Maschinen anfangen kann als mit Menschen? Irgendwie konnte ich ihre Persönlichkeit noch nicht so richtig erfassen.

Offline TochterAlice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1389
Dann frage ich mich, was mit Basti los ist? Hat er auch etwas mit dieser Sache in Weissbach zu tun (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann; er wohnt ja auch ganz woanders).  ??? Aber vielleicht sind doch beide Handlungsstränge irgendwie miteinander verknüpft???
Das würde mich jetzt doch sehr überraschen, ich glaube nicht, dass Nataschas Familie da in irgendeiner Form mit drinhängt.

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Das würde mich jetzt doch sehr überraschen, ich glaube nicht, dass Nataschas Familie da in irgendeiner Form mit drinhängt.

Ich tendiere auch eher dazu, daß das unabhängige Ereignisse sind.
Liebe Grüße
Karin

Offline Gaby

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1196
  • Lesen ist meine schönste Freizeitbeschäftigung
Na endlich hat sich Ella überwunden und die Polizei alarmiert. Nach all dem, was in den letzten Tagen in ihrem direkten Umfeld passiert ist, wurde es ja nun mal Zeit, dass sie sich professionelle Hilfe holt . Wie mir scheint, hat Rolf kein Verhältnis mit Greta - oder tut er nur so ahnungslos. Von den Vorgängen in seinem Haus jedenfalls scheint er nichts gewusst zu haben.

Kim finde ich Klasse. Ich würde mich auch zu gerne so gut mit Computern auskennen wie sie. Da findet sie sogar heraus, dass über den Rechner von Volker Hardt mehr gelaufen ist, als er angibt. Bestimmt kann sie ganz schnell sagen, wo da noch jemand Zugang gehabt hat.
Ich hoffe, Kim und Bukowski werden sich noch mal zusammen setzen um über die ungerechtfertigten Anschuldigungen, die Kim rausgelassen hat zu reden. Aber auch Bukowski hätte doch merken müssen, dass mit ihm was nicht stimmt. Vor allem, weil er plötzlich so einen hohen Getränke bedarf hat. Da macht man sich doch seine Gedanken - oder nicht?

Ganz entsetzlich finde ich die Hetzjagd auf Frank Feldmann. Bis auf eine Frau, die versucht hat, die Meute zu beruhigen, haben sich alle Weissbacher aufhetzen lassen. Dass das in unserer heutigen aufgeklärten Zeit noch möglich ist, darf und will ich mir gar nicht vorstellen. Nur gut, dass es nicht zum Äußersten gekommen und er schon wieder auf dem Weg der Besserung ist. Bei den Beschreibungen, wie sich die Polizisten den Film von Nora anschauen, habe ich Gänsehaut bekommen. Bei Dominik Bergers Behauptung, er hätte Frank mit seinem Traktor nur beschützen wollen, hätte ich ausrasten können. Hat dieser Mensch denn überhaupt kein Unrechtsbewusstsein. Mist bauen und sich dann rausreden - dass kann ich gar nicht haben.
Den beiden Mädels Nora und Carolin war bei ihrer Sprayaktion bei Feldmanns bestimmt nicht bewusst, welche Lawine sie damit lostreten.

Die Tasche von Anke wird gefunden; am Hang hinter der Kirche oben am Rastplatz (ich sehe das gerade richtig vor mir). Da kommt mir gleich der Herr Pfarrer als Täter wieder ins Gedächtnis. Obwohl ich mir noch immer nicht vorstellen kann und will, dass er es war.
Hier ein Link, wenn ihr euch die Kirche mal anschauen wollt: http://www.autobahnkirche-siegerland.de/index.php

Ich bin schon froh, dass Basti wohl doch nix mit Drogen zu schaffen hat. Aber als Umweltaktivist steht man, wie ich vermute, auch immer mit einem Bein im Gefängnis.
Dass Natascha nun endlich den Lebensgefährten ihrer Mutter kennenlernen will, finde ich auch sehr gut. Er scheint ihrer Mutter gut zu tun und da sollte auch Natascha über ihren Schatten springen. Und Simon wird ja auch dabei sein.       :lesen:

Offline Gaby

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1196
  • Lesen ist meine schönste Freizeitbeschäftigung
Dann frage ich mich, was mit Basti los ist? Hat er auch etwas mit dieser Sache in Weissbach zu tun (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann; er wohnt ja auch ganz woanders).  ??? Aber vielleicht sind doch beide Handlungsstränge irgendwie miteinander verknüpft???
Dass Basti mit dem Mord an Anke oder den "Spielchen" um Ella was zutun hat, kann ich mir nun gar nicht vorstellen. Ich denke, er ist mit seinem Umweltaktivismus und seiner neuen Freundin überaus beschäftigt.      :lesen:

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Wie mir scheint, hat Rolf kein Verhältnis mit Greta - oder tut er nur so ahnungslos.

Ich glaube nicht, daß es eine Affäre zwischen Rolf und Greta gibt, das ist sicherlich eine eiskalte Spur, nur um Ella psychisch noch mehr unter Druck zu setzen.

Aber auch Bukowski hätte doch merken müssen, dass mit ihm was nicht stimmt. Vor allem, weil er plötzlich so einen hohen Getränke bedarf hat. Da macht man sich doch seine Gedanken - oder nicht?

Durch den Stress bei der Arbeit und daheim wegen dem kleinen Kind wird er wahrscheinlich einfach gehofft haben, daß es nichts schlimmes ist und es sich wieder von alleine erledigt.

Ganz entsetzlich finde ich die Hetzjagd auf Frank Feldmann. Bis auf eine Frau, die versucht hat, die Meute zu beruhigen, haben sich alle Weissbacher aufhetzen lassen. Dass das in unserer heutigen aufgeklärten Zeit noch möglich ist, darf und will ich mir gar nicht vorstellen.

Das ist leider immer noch häufig genug der Fall, gerade durch soziale Netzwerke haben Hetzkampagnen teilweise eine ganz neue Dimension bekommen.

Bei Dominik Bergers Behauptung, er hätte Frank mit seinem Traktor nur beschützen wollen, hätte ich ausrasten können. Hat dieser Mensch denn überhaupt kein Unrechtsbewusstsein. Mist bauen und sich dann rausreden - dass kann ich gar nicht haben.
Den beiden Mädels Nora und Carolin war bei ihrer Sprayaktion bei Feldmanns bestimmt nicht bewusst, welche Lawine sie damit lostreten.

Ich hoffe auch, daß die Polizei Dominik in jedem Fall drankriegen wird - sein Verhalten geht überhaupt nicht. Und ja, die beiden Mädchen haben ziemlich unüberlegt gehandelt  ::)

Hier ein Link, wenn ihr euch die Kirche mal anschauen wollt: http://www.autobahnkirche-siegerland.de/index.php

Danke für den Link - Melanie, die Kirche hast du sehr gut beschrieben, genau so habe ich sie mir vorgestellt. Kann man sie denn von der A45 aus sehen? Vllt. habe ich sie dann auch schon unbewußt wahrgenommen.
Liebe Grüße
Karin

Offline Gaby

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1196
  • Lesen ist meine schönste Freizeitbeschäftigung
Ella ist endlich doch zur Polizei gegangen! Das wurde aber auch Zeit! Puh, aber wenn ich auf meiner Terrasse einen Strick finden würde und diese Tarotkarte "Der Gehängte", dann würde mich das auch ganz schön schockieren! Dazu noch der geknackte Facebook-Account! Kein Wunder, dass Ella mit den Nerven völlig am Ende ist. Und ihr Mann ist ahnungslos. Ich bin gespannt, ob er Ella wirklich betrügt, oder ob er doch einfach nur Überstunden gemacht hat. Möglich ist das ja auch durchaus. Nur schade, dass die beiden sich so sehr entfremdet haben. Sie müssten wirklich mal wieder miteinander reden, richtig reden! Ich hoffe, die beiden haben noch eine Chance zusammen. Auf jeden Fall braucht Ella ihn jetzt!
Oh ja, reden - das ist es auch, was ich den Beiden dringend rate. Da hat sich in der letzten Zeit soviel aufgestaut und das will alles verarbeitet werden. Ich hoffe und wünsche mir, dass die Beiden wieder zueinander finden und gemeinsam für Bennie und auch für sich persönlich da sein werden.      :lesen:

Offline Gaby

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1196
  • Lesen ist meine schönste Freizeitbeschäftigung
Danke für den Link - Melanie, die Kirche hast du sehr gut beschrieben, genau so habe ich sie mir vorgestellt. Kann man sie denn von der A45 aus sehen? Vllt. habe ich sie dann auch schon unbewußt wahrgenommen.
Ich meine, dass man die beiden weißen Spitzen, wenn man aus Richtung Dortmund kommt, sehen kann.      :lesen:

Offline Gaby

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1196
  • Lesen ist meine schönste Freizeitbeschäftigung
Volker Hardt ist garantiert die falsche Spur, er war ja bei der Lynchmob-Aktion federführend und somit anwesend. Der Täter ist ja nicht ganz unbeleckt, was Computerwissen angeht, daher wird es für ihn sicherlich kein Problem sein, auf das Netz der Hardts zuzugreifen.
Von ihm als Täter bin ich auch weg. Er tut mir sogar irgendwie leid, als die Polizei bei ihm aufkreuzt und seinen Rechner mitnimmt. Ich denke, er weiß von nix und ist nur benutzt worden.      :lesen:

Offline SteffiKa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
Volker Hardt ist garantiert die falsche Spur, er war ja bei der Lynchmob-Aktion federführend und somit anwesend. Der Täter ist ja nicht ganz unbeleckt, was Computerwissen angeht, daher wird es für ihn sicherlich kein Problem sein, auf das Netz der Hardts zuzugreifen.


Ich glaube auch, dass Volker Hardt mit dem Tod an Anke nichts zu tun hat.

Ich sehe es auch so, Volker Hardt war bei dem Mob anwesend, aber der Mörder hat den Mob ja auch dem Wald geschützt beobachtet - er kann es somit nicht gewesen sein.
A liabs Griassle
Steffi

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Ich meine, dass man die beiden weißen Spitzen, wenn man aus Richtung Dortmund kommt, sehen kann.      :lesen:

Ah, wenn man nur die Spitzen sieht, dann kann es eher nicht sein. Dann ist die Beschreibung wirklich top.
Liebe Grüße
Karin

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung