Autor Thema: 03: Seite 158 - Seite 243 (Kap. 28 - einschl. Kap. 45)  (Gelesen 2139 mal)

Offline SteffiKa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
Hallo ihr lieben,

hier meine Eindrücke zu diesem Leseabschnitt:

Natascha hat endlich einen Termin beim Geschichtsprofessor der Uni, der aber leider wenig zufriedenstellende Antworten liefert...
Sie bekommt nur einen Hinweis, dass "Ehebruch" wohl ebenfalls eine Straftat war, aber keine offizielle, die am Richtertisch verhandelt wurde.

Die Ehe von Rolf und Ella kommt immer mehr ins Wanken: Rolf nimmt ihr Benny´s Entführung nicht ab, sich machen sich gegenseitig Vorwürfe und sie merkt, dass jemand an ihrem facebook-Account war.
Außerdem spielt der Mörder immer mehr mit ihr. Er lässt ihr die nächste Tarot-Karte auf dem Markt zukommen und schafft es, dass sie sogar misstrauisch gegenüber ihrer besten Freundin Greta wird, da sie durch die dritte Tarot-Karte vermutet, dass sie die Geliebte ihres Mannes ist.
Er bricht sogar in die Wohnung ein und "verspricht" Benny in Gedanken, dass er ihn erlöst und davor bewahrt, dass seine Wurzeln noch tiefer in fauliges Morast bohren". Was meint er damit? Was ist für ihn Erlösen?
Ella ist kurz vor dem Überschnappen, als Benny noch eine Tarot-Karte findet? Was ich nicht verstehe: Warum hat sie sich nicht schon längst an die Polizei gewannt?

Außerdem kommt etwas Licht in Ankes Leben: Sie hat ihr Leben genossen und wohl auch einen Liebhaber gehabt. Ist Felix doch ein Kuckuckskind?

Frank gesteht seine Spielsucht und verschafft sich so ein Alibi.
Hat das was mit den verschwundenen Spenden in der Gemeindekasse zu tun? Pfarrer Hartwig nimmt Anke aber in Schutz...

Toller Abschnitt, wobei ich mir jetzt langsam auch mal ein Weiterkommen der Kommissare wünsche.
A liabs Griassle
Steffi

Offline SteffiKa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
Der Täter ist ja völlig irre - und inzwischen bin ich von Norbert abgekommen, denn es deutet viel daraufhin, daß der Täter in Weißbach wohnt, und damit bin ich auch wieder ganz bei dem Pfarrer.

Ich bin wieder ganz bei Dir  ;D
A liabs Griassle
Steffi

Offline Idefix

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1011
Hallo zusammen!
 :winken:

Ich lese mit großer Freude eure Mutmaßungen, aber ich werde mich aus nachvollziehbaren Gründen erstmal nicht zum Inhalt äußern!
Schließlich möchte ich euch den Ratespaß nicht nehmen und durch unbedachte Äußerungen irgendeine Richtung vorgeben (oder versperren ... )   :unschuldig:

Jedenfalls habe ich viel Spaß mit der Leserunde; in der Regel bekommt man ja nicht so viel Einblick in die Gedankengänge der Leser!
 :)

Das macht mir hier aber auch richtig Spaß  und es ist erst meine 2. Leserunde.
Liebe Grüsse
Yvonne


Lesen heisst  durch fremde Hand träumen ( Fernando Pessoa )

Mein Buchblog
Ein Anfang und kein Ende

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Ich bin wieder ganz bei Dir  ;D

 :five:

Ich finde das ja gut gemacht, wie sich die Schlinge um den Täter immer mehr zuzieht und wir einen Dorfbewohner nach dem anderen aus der Verdächtigenliste streichen können - da sind wir der Polizei echt einen großen Schritt voraus.
Liebe Grüße
Karin

Offline SteffiKa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
Auch ein ganz schlimme Vorstellung ist für mich, dass jemand nachts heimlich in meiner Wohnung war! Ich könnte an Ellas Stelle nicht mehr ruhig schlafen! Erst die Sache mit Benny, die ihr schon an die Nieren gegangen ist, dann ist Rolf so gefühllos und kalt und betrügt sie möglicherweise, und nun auch noch all diese kleinen Vorkommnisse... Da muss man ja durchdrehen.  :(

Ich hab auch totales Mitleid mit Ella. Ich finde auch, Melanie ist es sehr gut gelungen, die Szenen zu beschreiben und die Gefühle und Gedanken von Ella zu beschreiben.
A liabs Griassle
Steffi

Offline SteffiKa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
Ella ist inzwischen total verstört und Rolf hat nichts anderes zu tun, als zusätzlich noch draufzuhauen. Selbst wenn Benny jetzt zurück ist, müsste er doch ebenfalls besorgt sein, dass Benny überhaupt vom Grundstück Weg konnte. Aber nein, er geht wieder an die Arbeit. Wirklich?

Ich würde Rolf auch am liebsten Schüttlen und sagen: Mach die Augen auf! Wobei er für mich schwächer, als Ella ist: Wenn´s unangenehm wird, flieht er und lässt sie allein.
A liabs Griassle
Steffi

Offline Gaby

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1196
  • Lesen ist meine schönste Freizeitbeschäftigung
Ich würde Rolf auch am liebsten Schüttlen und sagen: Mach die Augen auf! Wobei er für mich schwächer, als Ella ist: Wenn´s unangenehm wird, flieht er und lässt sie allein.
Ich kann ihn aber irgendwie auch verstehen. Ella fühlt sich allein gelassen mit Kind und Haus, sag nichts und wartet nur, dass er was tut. Sie "verschlampt" langsam (Jogginghose und labberiges T-Shirt, trinkt - in meinen Augen -  zu viel Rotwein) - da wäre ich als Mann auch nicht Feuer und Flamme, wenn ich abends nachhause komme und meine Frau so sehe. Da geht er doch lieber arbeiten - vielleicht um das Haus abbezahlen zu können o.Ä.
Die Beiden haben einen ungeheurer Redebedarf - dann wird sich das schon wieder einrenken - hoffe ich.      :lesen:

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Ich kann ihn aber irgendwie auch verstehen. Ella fühlt sich allein gelassen mit Kind und Haus, sag nichts und wartet nur, dass er was tut. Sie "verschlampt" langsam (Jogginghose und labberiges T-Shirt, trinkt - in meinen Augen -  zu viel Rotwein) - da wäre ich als Mann auch nicht Feuer und Flamme, wenn ich abends nachhause komme und meine Frau so sehe. Da geht er doch lieber arbeiten - vielleicht um das Haus abbezahlen zu können o.Ä.
Die Beiden haben einen ungeheurer Redebedarf - dann wird sich das schon wieder einrenken - hoffe ich.      :lesen:

Wenn Rolf wirklich die vielen Überstunden macht, dann steht er auch unter enormen Druck, dann ist wirklich verständlich, daß er eher ausweicht als sich mit dem Problem auseinandersetzt. Immerhin ist seine Frau den ganzen Tag zuhause (aus seiner Sicht).
Liebe Grüße
Karin

Offline SteffiKa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
Ich bin wieder ganz bei Dir  ;D

 :five:

Ich finde das ja gut gemacht, wie sich die Schlinge um den Täter immer mehr zuzieht und wir einen Dorfbewohner nach dem anderen aus der Verdächtigenliste streichen können - da sind wir der Polizei echt einen großen Schritt voraus.

Ja, am liebsten würde ich manchmal den dreien ins "Buch schreien wollen" und ihnen einen Tipp geben  :D
A liabs Griassle
Steffi

Offline SteffiKa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 46
Ich würde Rolf auch am liebsten Schüttlen und sagen: Mach die Augen auf! Wobei er für mich schwächer, als Ella ist: Wenn´s unangenehm wird, flieht er und lässt sie allein.
Ich kann ihn aber irgendwie auch verstehen. Ella fühlt sich allein gelassen mit Kind und Haus, sag nichts und wartet nur, dass er was tut. Sie "verschlampt" langsam (Jogginghose und labberiges T-Shirt, trinkt - in meinen Augen -  zu viel Rotwein) - da wäre ich als Mann auch nicht Feuer und Flamme, wenn ich abends nachhause komme und meine Frau so sehe. Da geht er doch lieber arbeiten - vielleicht um das Haus abbezahlen zu können o.Ä.
Die Beiden haben einen ungeheurer Redebedarf - dann wird sich das schon wieder einrenken - hoffe ich.      :lesen:
Versucht hat sie es zumindest. Vielleicht war sie nicht hartnäckig genug. Und wie er sie nach Bennys Entführung allein gelassen hat, hat mir nicht gefallen.
Aber in einem sind wir uns einig: es besteht ein ungeheurer Redebedarf!
A liabs Griassle
Steffi

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16322
Ja, am liebsten würde ich manchmal den dreien ins "Buch schreien wollen" und ihnen einen Tipp geben  :D

Ja, das ging mir auch schon öfters so  ;D
Liebe Grüße
Karin

Offline Idefix

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1011
Ok.....Frank ist also spiel süchtig. Na gut,  sowas hätte ich als Mann auch nur widerwillig zugegeben.
Allerdings hat er keinen Verdacht,  dass er nicht der Vater von Felix ist.
Also wird er auch nichts von einem Seitensprung seiner Frau wissen.
Somit hat er auch kein Motiv.
Wäre ja eigentlich auch absurd,  die Mutter seines Sohnes umzubringen.

Woher wusste der Täter, dass Ella diesen Zettel geschrieben hatt?  Woher wusste er,  was darauf stand? Und woher wusste er,  dass er im Hausmuell ist?
Warum will er Ella in den Wahnsinn treiben?
Sie tut mir echt langsam richtig leid.
Vor allem,  weil ihr einfach keiner glaubt.
Schlimm für ihre Ehe.
Soll sie doch endlich zur Polizei gehen mensch.
Oder hat sie Geheimnisse,  die das verhindern?

Was ist mit Basti los? Was er mit der ganzen Geschichte zu tun hat, bzw. warum er überhaupt erwähnt wird, weiß ich noch nicht.
Kann mir nur vorstellen, dass hier gezeigt werden soll, dass jeder der Beamten auch privat ein Päckchen zu tragen hat.
Na ich bin gespannt wie ein Flitzebogen......


Liebe Grüsse
Yvonne


Lesen heisst  durch fremde Hand träumen ( Fernando Pessoa )

Mein Buchblog
Ein Anfang und kein Ende

Offline tigi86

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1488
So langsam geht es nun auch wieder bei mir vorwärts.

So richtig gibt es keinen Hinweis, wer er Täter sein könnte.

Und der Täter verfolgt Ella ja überall hin, auch auf dem Markt ist sie nicht sicher und es macht den Eindruck auf mich, als würde Ella den Täter nicht kennen, zumindest scheinen sie nicht eng miteinander befreundet, so wie sie auf ihn reagiert. Schade, dass Ellas Sohn ihn nicht bemerkt hat, denn dann wäre seine Tarnun womöglich hinüber.
Ziemlich Beklemmend fand ich die Situation, als der Typ in Ellas Haus eingedrungen ist, um eine seiner Tarotkarten zu hinterlassen.

Also, ich denke doch, dass dieser Mob auf dem Weg zu Frank ist, oder? Das würde auf jeden Fall zu der Schmiererei auf seiner Hauswand passen.

Ja, das denke ich auch. Der Täter scheint in der Nähe der beiden zu wohnen, oder? Er hatte doch Bammel, dass die Leute auf dem Weg zu ihm sind.

Was ich komisch finde, es scheint ja das Gerücht umzugehen, dass Anke einen Liebhaber hatte, aber müsste es dann nicht irgeinen Hinweis auf ihn geben? So richtig kann ich bis jetzt nicht glauben, dass es je einen Liebhaber gab.
Aber warum hat sich der Täter dann auf sie so eingeschossen? Hat er sich wirklich nur von den Gerüchten leiten lassen, was ich auch nicht so richtig glaube? Welche ungelüfteten Geheheimnüsse hüten die beiden Opfer?


Offline Gaby

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1196
  • Lesen ist meine schönste Freizeitbeschäftigung
Ziemlich Beklemmend fand ich die Situation, als der Typ in Ellas Haus eingedrungen ist, um eine seiner Tarotkarten zu hinterlassen.
Beim Lesen der Situation war mir auch gar nicht wohl. Ich denke, dass ist mit das Schlimmste, was ich mir persönlich vorstellen kann, dass jemand in "mein Reich" eindringt. Vor allem, wenn ich auch noch da bin und es erst später bemerke. Da kriege ich jetzt beim Schreiben noch Gänsehaut.      :lesen:

Offline Idefix

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1011

Ja, am liebsten würde ich manchmal den dreien ins "Buch schreien wollen" und ihnen einen Tipp geben  :D


Welchen Tip willst du ihnen denn geben?
Für mich ist an dieser Stelle noch keiner hauptverdaechtig.
Liebe Grüsse
Yvonne


Lesen heisst  durch fremde Hand träumen ( Fernando Pessoa )

Mein Buchblog
Ein Anfang und kein Ende

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung