Autor Thema: Leserundenfazit, Rezensionen (ohne Spoiler)  (Gelesen 668 mal)

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 15869
Ein wichtiger Punkt der Leserunden sind eure Rezensionen zum Buch und Meinungen zur Leserunde allgemein – daher legen wir viel Wert darauf, dass ihr zum Abschluß euer Fazit hier einstellt.

Zahlreiche Rezensionen hier und die Streuung auf anderen Seiten steigern bei den Verlagen und Autoren die Attraktivität von Leserunden.de: Denkt daran, dass die Rezensionen die "Gegenleistung" für die Freiexemplare sind.

Wir freuen uns, wenn der/die AutorIn ebenfalls ein Fazit zur Leserunde einstellt.

Bitte achtet darauf, nichts Wichtiges zu verraten. Diesen Thread lesen evtl. auch Personen, die das Buch noch nicht gelesen haben, aber es noch tun wollen!
Liebe Grüße
Karin

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 15869
Dreizehn unterhaltsame Kurzgeschichten

In diesem Kurzgeschichtenband beleuchtet der Autor die verschiedensten Aspekte von mehr oder weniger großen Monstern. Dabei handelt es sich um keine Gruselgeschichten, sondern vielmehr um Geschehnisse, die den Mantel der Alltäglichkeit tragen können.

Bereits das Vorwort finde ich sehr gelungen: mit seiner Begrüßung schaffte es der Autor schnell, mich abzuholen und mich auf die vor mir liegenden Geschichten neugierig zu machen. Die Geschichten selber stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen des menschlichen Lebens, manche sind zum Schmunzeln, andere sind nachdenklich und traurig und manche Geschichte erschüttert.

Den Anfang macht die Kurzgeschichte Jack, die auch gleichzeitig den Prolog des Buches „Ein dunkel Licht“ des Autors bildet. Es folgen Geschichten, bei denen man durch die Zeiten reist. Weiter geht es mit Geschichten, die die menschlichen Abgründe beleuchten, Geschichten über die Überwindung von übermächtigen Monstern oder zum Schluß die Beschreibung der monströsen Gestalt der Verlockungen.

Mir haben die Geschichten gut gefallen, weil sie sehr unterschiedlich sind, nicht nur in der Wahl der Themen, sondern auch in ihrem Erzählstil: mal zynisch, mal augenzwinkernd, mal nachdenklich.

Vielleicht gibt es irgendwann einen weiteren Kurzgeschichtenband des Autors – ich würde mich jedenfalls sehr freuen.

Meine Rezension erscheint bei:
Amazon
Großes Literaturschock-Bücherforum
LovelyBooks

Ich bin natürlich auch noch weiterhin dabei, aber ich möchte mich schon mal bei dir, lieber matì, für die Begleitung dieser Runde und natürlich für das Freiexemplar bedanken. Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim Schreiben des zweiten Bands von "Ein dunkel Licht" und hoffe sehr, daß wir uns dann hier wieder gemeinsam lesen werden  :winken:
Liebe Grüße
Karin

Offline Delena

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1290
In Des Monsters Makel schildert der Autor Kurzgeschichten aus den Abgründen des Alltags.

Durch das Vorwort wird man gut eingestimmt und ist voller Erwartungen, was für Sorten von Monstern einem wohl in den einzelnen Geschichten begegnen. Dabei entsteht jede Geschichte aus einer Begebenheit, wie sie durchaus passieren kann und nicht jedes Monsters ist auf Anhieb als solches zu erkennen.

Sei es dabei ein Feld, dessen Bewohner irgendwie merkwürdig erscheinen, eine Frau, die sich endlich befreit oder ein Mann, der ständig nach seiner Frau ruft. Wo mag sie nur sein...

Die Kurzgeschichten sind alle aus den verschiedensten Bereichen des Lebens und so manches Monster erschient dem Leser anfangs gar nicht als solches. Erstaunlich, welche Abgründe sich dem Leser auftun, man erlebt fantastische, gruselige, spannende und auch tragische Momente und das alles in einem so kleinen Büchlein.

Mir haben die Geschichten ausnehmend gut gefallen und ich hoffe sehr auf einen weiteren Band.

Dankeschön an die Organisation der Leserunde, an die Teilnehmer für den Austausch und an mati für das Leseexemplar. Wir lesen uns hoffentlich bald bei einem zweiten Band wieder  :winken:

Meine Rezension erscheint bei amazon und im Grossen Literaturschock-Bücherforum , die Links folgen hier :

http://www.literaturschock.de/literaturforum/index.php/topic,37675.0.html

http://www.amazon.de/review/R3GOPRI834K08I/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=B0106CUHDG
« Letzte Änderung: 13. Juli 2015, 15:49:31 von Delena »
Liebe Grüße
Claudia

Offline matì

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 64
    • Homepage von matì
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für die Rezis. Ganz besonders freue ich mich darüber, dass ich euch gut unterhalten konnte. Hoffe, es dauert nicht allzu lange, bis ich mit der Fortsetzung von Oscar und Elena auf der Matte stehe.

---------------------------
cheers, matì

Offline Lärche

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 399
Hallo,

sorry, dass es so lange gedauert hat. Hier ist nun endlich meine Rezension:

Klappentext:
In 13 skurrilen Kurzgeschichten schlüpfen Monster in die unterschiedlichsten Verkleidungen, um so lange wie möglich unerkannt zu bleiben. Im Schutze der Anonymität pirschen sie sich an ihre ahnungslosen Opfer heran, um sie in einer dunklen Ecke zu stellen und zu vernichten. Und hätte das Böse nicht selbst gelegentlich einen Makel, würde es ihm wahrscheinlich fast immer gelingen.

Inhalt:
Die 13 Kurzgeschichten zeigen verschiedene Facetten von menschlichen Abgründen. Dabei ist die Themenvielfalt breit gefächert und enthält sowohl fantastische Elemente, als auch Verhaltensweise und Beziehungsmuster, die den scheinbar ganz alltäglichen Wahnsinn sehr pointiert wiedergeben.
Der Auftakt wird von der Kurzgeschichte „Jack“ gemacht, was auch gleichzeitig der Prolog zu dem Buch „Ein dunkel Licht“ bildet.

Meine Meinung:
Mir haben die Kurzgeschichten ausnahmslos sehr gut gefallen. Bei einigen stockte mir regelrecht der Atem, einige waren so symbolisch, dass ich längere Zeit brauchte um sie zu verstehen (was aber ihrem Reiz keinen Abbruch tat) und bei einigen habe ich mich dabei erwischt wie mein kleines inneres Monster sehr zu lachen anfing oder zumindest eine gute Portion Verständnis für die Protagonisten hatte.
Sehr gut gefallen hat mir, dass die  erste Geschichte gleichzeitig den Einstieg in einen bereits erschienen Roman von matì bildet und ich hoffe so sehr, dass dieselbe Ehre noch ein oder zwei andere Kurzgeschichten erfahren werden.

So oder so – ich freue mich auf jedes neue Buch von matì!

Vielen lieben Dank für die interessante Leserunde, ohne die ich dieses Mal bei der ein oder anderen Kurzgeschichte die Pointe nicht mitbekommen hätte  ;D
Vielen Dank auch an dich, lieber matì, dass du uns immer mit so spannenden Hintergrundinformationen versorgst. Ich freue mich jetzt schon sehr auf die Fortsetzung von "ein dunkel Licht".  8)

Meine Rezensionen erscheinen ebenfalls bei:

Amazon
Literaturschock Forum

Offline matì

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 64
    • Homepage von matì
Vielen Dank, Lärche.
Hoffe, wir lesen uns bald wieder.
---------------------------
cheers, matì

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung