Autor Thema: 2) Seite 70 - Seite 140  (Gelesen 1549 mal)

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16302
Ich glaube, hier wird gar nicht so viel hineininterpretiert, was die Zunge und die Hände angeht. Denn warum sollten sie diese Teile als Abschreckung oder als Zeichen, dass er sich in etwas eingemischt hat oder geplaudert hat, abtrennen und ihn dann aber im Wald verstecken, dass ihn hoffentlich niemand so schnell findet? Präsentiert man dann eine Leiche nicht eher offen?
Und wem wollen sie damit etwas sagen? Das würde ja auch heißen, es bliebe im schlimmsten Fall nicht bei einem Opfer.
Über das Motiv bin ich ja sehr gespannt, denke aber, dass es etwas mit seinem Job zu tun hat.

Hm, mit deinen Überlegungen könntest du recht haben, die Leiche wurde wirklich nicht unbedingt präsentiert.
Liebe Grüße
Karin

Offline Caren

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 889
Und die Hände und die Zunge wurden noch nicht gefunden, oder?
Liebe Grüße, Caren

-----------

Gern lesen heißt, die einem im Leben zugeteilten Stunden der Langeweile gegen solche des Entzückens einzutauschen.

(Charles-Louis de Montesquieu)

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16302
Nein, ich glaube nicht.
Liebe Grüße
Karin

Offline Idefix

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1011
Nein, davon wurde nichts erwähnt, dass sie gefunden wurden.
Liebe Grüsse
Yvonne


Lesen heisst  durch fremde Hand träumen ( Fernando Pessoa )

Mein Buchblog
Ein Anfang und kein Ende

Offline Lerchie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1299
ich habe davon auch nichts gelesen.
Liebe Grüße
Lerchie

____________________________________________
Nur wer aufgibt hat schon verloren

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung