Autor Thema: Leserundenfazit, Rezensionen (ohne Spoiler)  (Gelesen 919 mal)

Offline JanaBabsi

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4369
Ein wichtiger Punkt der Leserunden sind Eure Rezensionen zum Buch und Meinungen zur Leserunde allgemein – daher legen wir viel Wert darauf, dass Ihr zum Abschluß zeitnah Euer Fazit hier einstellt.

Zahlreiche Rezensionen hier und die Streuung auf anderen Seiten steigern bei den Verlagen und Autoren die Attraktivität von Leserunden.de: Denkt daran, dass die Rezensionen für die Verlage die "Gegenleistung" für die Freiexemplare sind.

Wir freuen uns, wenn der/die AutorIn ebenfalls ein Fazit zur Leserunde einstellt.

Bitte achtet darauf, nichts Wichtiges zu verraten. Diesen Thread lesen evtl. auch Personen, die das Buch noch nicht gelesen haben, aber es noch tun wollen!
Viele Grüße
Babsi

Ein Hund ist wie ein spannendes  Buch, doch was nützt einem Analphabeten das spannendste Buch

Mein Buchblog: Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie

Offline zehn123

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1521
Crossroads Ohne Ausweg von Michelle Raven

Zum Inhalt:
Damon Thomas, der für den Mord an seiner Exfreundin verurteilt wurde, floh bei einem Gefangenentransport. Nun versucht er seine Unschuld zu beweisen. Gleichzeitig ermittelt die FBI-Agentin Valerie Hayes in dem damaligen Fall. Sie begegnete Damon auf dessen Flucht und war von seiner Schuld nicht wirklich überzeugt. Die Wege der beiden kreuzen sich und gemeinsam versuchen sie entlasdtende Beweise zu finden. Der wirkliche Möder versucht dies mit aller Gewalt zu verhindern.

Meine Meinung:
Bereits im ersten Crossroad-Band hat man Damon Thomas kennengelernt. Dort wurde seine eher unfreiwillige Flucht beschrieben und man konnte ahnen, dass er kein übler kaltblütiger Verbrecher ist. Nun geht seine Geschichte endlich weiter und man lernt ihn sehr viel besser kennen.

Auch Valerie Hayes war im ersten Band dabei und hat sich bereits dort mit der Person Damon Thomas beschäftigt. Sie hatte bei ihren Ermittlungen Kontakt zu Damons Familie und nach deren Aussagen Zweifel an der Verurteilung und dem damaligen Prozess. Entgegen den Anweisungen ihres Chefs beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit dem Fall.

Michelle Raven ist mit diesem zweiten Crossroad-Band wieder eine spannende Geschichte gelungen. Meine Erwartungen bei ihren Büchern sind immer sehr hoch und wurden wieder mal nicht enttäuscht. Auch dieser Romane ist wieder mit der richtigen Mischung aus Spannung und knisternden Elementen geschrieben, der einen das Buch nur schwer aus der Hand legen lässt. Besonders das Ende der Geschichte hat mich emotional noch mal so richtig berührt. Hoffentlich gibt es weitere Bänder der Crossroad-Reihe. Potenzial ist auf jeden Fall noch vorhanden mit z.B. einer Geschichte über Gabriel Lynch.

Zur Leserunde:

Es hat wieder viel Spaß gemacht das Buch in einer Leserunde zu lesen. Vielen Dank das ich teilnehmen durfte  :winken:

Offline Rosenprinzessin

  • SUB-Aufbau-Profi
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6321
  • Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
Vielen Dank! Es hat viel Spaß gemacht, mit Euch zu lesen  :winken:

Vor vier Jahren wurde Damon Thomas wegen Mordes an seiner Freundin Bella verurteilt. Während eines Gefangenentransportes ist ihm die Flucht gelungen. Damon ist unschuldig und möchte seine Unschuld beweisen. Das erweist sich aber als gar nicht einfach, zumal er sich natürlich nicht erwischen lassen darf als geflohener Sträfling. Doch dann bekommt er unverhoffte Hilfe von der FBI-Agentin Valerie Hayes, die ebenfalls Zweifel an Damons Schuld hat. Bei ihren Nachforschungen bringen die beiden sich bald in Gefahr.

Mein Leseeindruck:

"Ohne Ausweg" ist bereits der zweite Teil, und obwohl es im Prinzip um eine eigenständige Geschichte geht, würde ich doch empfehlen, vorher den ersten Band "Ohne Gnade" zu lesen. Es ist sicher von Vorteil, wenn man die Vorgeschichte von Damon bzw. seiner Flucht kennt.

Mir hat dieser zweite Teil sehr gut gefallen. Ich hatte etwas Bedenken, nicht wieder in die Story reinzufinden, da ich "Ohne Gnade" schon vor einiger Zeit gelesen habe, aber es ging dann doch erstaunlich gut. Das liegt sicher nicht zuletzt am Erzählstil der Autorin; es gibt einige kleine Rückblicke, die meine Erinnerungen an den ersten Band schnell wieder auffrischen konnten.

Michelle Raven schreibt sehr leicht, locker und unkompliziert, so dass sich das Buch schnell und flüssig lesen lässt.

Die Geschichte ist spannend und auch durchaus romantisch, da man das Knistern zwischen Damon und Valerie schon bald recht gut spüren kann. Es gibt auch Erotikszenen, wobei diese aber doch erst relativ spät in der Geschichte auftauchen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Alles andere wäre für mich eher unrealistisch gewesen in dieser Situation.

Mir hat es Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann den Band auf jeden Fall weiterempfehlen!
Lesen aus Leidenschaft

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 15873
Die Suche nach dem wahren Mörder

Einige Monate sind seit der Flucht des Häftlings Damon Thomas und den Ereignissen im Olympic National Park vergangen. Es ist Damon gelungen, unbemerkt in seine Heimatstadt Seattle zurückzukehren, wo er alles unternimmt, um den wahren Mörder seiner damaligen Freundin zu finden und seine Unschuld zu beweisen. Dabei bekommt er unverhofft Hilfe von der FBI-Agentin Valerie Hayes, die damals im Nationalpark maßgeblich daran beteiligt war, dass Damon die Flucht gelang.

„Ohne Ausweg“ ist der zweite Band der Crossroads-Reihe, in dem Damon Thomas, den wir bereits im ersten Band kennengelernt haben, seine Flucht nutzt, um seine Unschuld beweisen zu können. Ich denke, man kann diesen Band auch unabhängig vom ersten Buch lesen, da er in sich abgeschlossen ist, ich würde es aber nicht empfehlen, da dem Leser sonst viele Informationen zu den Charakteren fehlt, die in beiden Büchern eine wichtige Rolle spielen.

Auch wenn der erste Band bei mir einige Monate zurückliegt, hatte ich keine Probleme, schnell wieder in die Geschichte zu finden, da die Autorin geschickt Rückblenden einbaut und wir auch erfahren, wie es Damon in den letzten Monaten seit seiner Flucht aus dem Olympic National Park ergangen ist.

Damons Suche nach dem wahren Mörder gestaltet sich ziemlich schwierig, da weiterhin mit Hochdruck nach ihm gefahndet wird. Umso besser ist es für ihn, dass Valerie Hayes parallel ebenfalls in dieser Sache ermittelt, wenn auch nicht offiziell, was ihr Probleme mit ihrem Vorgesetzten einbringt.

Am Ende kommt es zu einem spannenden Showdown und einer unerwarteten Auflösung. Und auf den allerletzten Seiten erwartet den Leser noch eine weitere tolle Überraschung.

Wer den ersten Band gelesen hat, dem ist in jedem Fall klar, dass Damon Thomas tatsächlich unschuldig ist. Er ist viel zu nett und zu gut, um jemanden umbringen zu können. Und sein Selbstbwusstsein hat leider ebenfalls ziemlich gelitten, was kein Wunder ist.
Valerie Hayes dagegen erinnert an einen Terrier, die sich einmal in den Fall Thomas verbissen hat und nicht mehr loslässt, sehr zum Missfallen ihres Vorgesetzten Gabriel Lynch. Ihr wird klar, dass sie ihre Karriere aufs Spiel setzt, wenn sie Damon hilft. Aber sie hat persönliche Gründe, warum sie es verhindern will, dass ein Unschuldiger für etwas leiden muss, das er nicht getan hat.

Gabriel Lynch gefällt mir auch in diesem Buch wieder gut, weil er abwechslungsreich dargestellt wird: einerseits kann er ziemlich verbohrt sein und lässt Valerie unterschwellig dafür büßen, dass sie damals Damon die Flucht ermöglicht hat, andererseits ist er aber für seine Leute da, wenn sie in Gefahr geraten.

Auch wenn ich den ersten Band einen Tick spannender fand, hat mir auch der zweite Teil wieder gut gefallen und hoffe, dass die Reihe fortgesetzt wird.

Meine Rezension erscheint bei:
Amazon
Großes Literaturschock-Bücherforum
Literaturschock.de
LovelyBooks
Thalia (noch nicht freigeschaltet)
Egmont-Lyx (noch nicht freigeschaltet)

Zur Leserunde:
Vielen Dank für die schöne Leserunde, die wieder viel Spaß gemacht hat. Ein herzliches Dankeschön an dich, liebe Michelle, dass du uns hier wieder begleitet hast. Und ich drücke die Daumen, dass die Reihe fortgesetzt wird und wir uns dann hier wieder alle lesen werden. Oder auch zu einem deiner anderen Bücher  :winken:
Liebe Grüße
Karin

Offline buchregal123

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2340
Es hat wieder einmal viel Spaß gemacht mit euch in der Leserunde. Vielen Dank auch an Michelle für die Begleitung.


------

Es ist vier Jahre her, dass Damon Thomas wegen Mordes an seiner Freundin Bella verurteilt wurde. Bei einem Gefangenentransport zwingt ihn sein Mithäftling zur gemeinsamen Flucht. Während der andere Häftling auf der Flucht erschossen wurde, blieb Damon auf freiem Fuß. Er versucht, herauszufinden, warum die Untersuchung damals so oberflächlich verlaufen ist und alle Beweise nur auf ihn gedeutet haben. Doch da er auf der Fluch ist, sind seine Möglichkeiten begrenzt. Da läuft ihm die FBI-Agentin Valerie Hayes über den Weg. Seitdem die beiden Häftlinge damals entkamen, zweifelt sie an der Schuld von Thomas und ermittelt auf eigene Faust. Nun versuchen sie gemeinsam Damons Unschuld zu beweisen. Aber es wird gefährlich und jemand scheint ihnen ständig einen Schritt voraus zu sein.

Gabriel Lynch, Valeries Chef versucht immer noch, Damon wieder hinter Gitter zu bringen. Für die Zweifel, die Valerie äußert, hat er kein offenes Ohr, was sie veranlasst, in ihrer Freizeit zu ermitteln. Doch als Valerie verschwindet, setzt er alles daran, sie zu finden. Nun erkennt er auch, dass tatsächlich nicht alles mit rechten Dingen zuging bei der damaligen Ermittlung.

Unterdessen kommen sich Damon und Valerie näher. Es knistert gewaltig, doch sie wollen erst mal den Fall abschließen. Die ganze Geschichte hat Damon ziemlich verunsichert. Aber auch Valerie hat in der Vergangenheit einen Verlust erlitten, den sie noch nicht verarbeitet hat. Da ist es schwierig sich auf einen anderen einzulassen.

Auch wenn bei diesem Roman die Romantik natürlich seinen Teil einnimmt, ist die Geschichte trotzdem sehr spannend. Am Ende wird es dann richtig dramatisch.

Der erste Band dieser Reihe „Crossroads - Ohne Gnade“ hatte mich schon gut unterhalten und es war nun sehr interessant, Damons Geschichte kennenzulernen.

Eine Geschichte mit Gefühl und Spannung.

Liebe Grüße
Bruni

Offline nicigirl85

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3098
  • Büchereule und Blogger mit Leidenschaft
    • nicigirl85s welt
Meine Meinung zum Buch:

Titel: Romantic Thrill vom Feinsten...

Nachdem ich mit Begeisterung "Crossroads - Ohne Gnade" gelesen hatte, wollte ich natürlich wissen wie es mit Damon weitergeht und freute mich schon sehr auf den Folgeband "Crossroads - Ohne Ausweg". Gespannt begann ich zu lesen und die Autorin hat mich alles andere als enttäuscht.

In der Geschichte geht es um Damon Thomas, der als unschuldig Verurteilter im Gefängnis saß. Bei einem Gefangenentransport konnte er entkommen und ist seitdem auf der Flucht. Wird es ihm gelingen seine Unschuld zu beweisen und den wahren Täter von damals zu finden? Und was für eine Rolle spielt dabei die hübsche FBI- Agentin Valerie Hayes?

Es ist ja eher selten der Fall, dass man mit Straftätern sympathisiert, aber Damon ist so völlig anders als man sich einen Bösewicht vorstellt und einfach etwas Besonderes. Ich habe ihn bereits im ersten Buch total gemocht. Hier verstärkt sich das positive Gefühl für ihn noch, denn hier erfahren wir noch viel mehr über ihn. Man fiebert regelrecht mit ihm mit. Valerie ist zudem eine Protagonistin, die nicht auf den Mund gefallen ist und ihren eigenen Weg geht. Auch sie kam bei mir sofort gut an.

Je mehr man liest, desto mehr spürt man, dass sich zwischen Valerie und Damon etwas entwickelt. Mir hat gut gefallen, dass sich das langsam entwickelt und man beim Lesen das Knistern förmlich gespürt hat.

Die Spannung im Buch selbst blieb konstant erhalten und hat sich teilweise sogar noch gesteigert. Nie kam Langeweile auf und ich hatte nie das Gefühl, dass von der Autorin zu ausführlich geschildert worden ist, einfach genau die richtige Dosis.

Die Auflösung des Falls ist immens spannend, damit hatte ich so gar nicht gerechnet. Am Ende blieb für mich keine Frage offen und der Schluss hat mir wirklich gut gefallen.

Fazit: Wer Spannung mit einer Prise Liebe mag, der ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Ich empfehle es nur zu gern weiter.

Bewertung: 5/ 5 Sternen

---------------------------------------------

Rezensionslinks:

Amazon: https://www.amazon.de/review/R19EC93HSFEJOY/ref=cm_cr_rdp_perm

Mein Blog: http://nicigirl85.blogspot.de/2015/11/rezension-michelle-raven.html

Goodreads: https://www.goodreads.com/review/show/1446886841?book_show_action=false

Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/autor/Michelle-Raven/Crossroads-Ohne-Ausweg-1202864411-w/rezension/1207384228/

Wasliestdu: http://wasliestdu.de/rezension/romantic-thrill-vom-feinsten-0

Literaturschock- Hauptseite: http://www.literaturschock.de/literatur/belletristik/krimis-und-thriller/michelle-raven-crossroads-ohne-ausweg

Literaturschock- Forum: http://www.literaturschock.de/literaturforum/index.php/topic,38481.msg874795.html#msg874795
"Das Buch als Betriebssystem ist noch lange nicht am Ende" (H.M. Enzensberger)

Offline Idefix

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 971
Hier auch meine Rezension, vielen Dank an den Verlag, an Michelle Raven, an Leserunden.de und meine Mitleser.


„Crossroads  - ohne Ausweg“ ist der Nachfolgeband von „ Crossroads – ohne Gnade“, geschrieben von Michelle Raven und erschienen im EGMONT Lyx Verlag.
Gleich vorweg:
 Ich hoffe auf einen 3. Band.

In diesem Roman geht es um den zu Unrecht wegen Mordes verurteilten Damon Thomas. Durch einen  Zufall  kommt es zur Flucht, als der Gefängnistransporter einen Unfall hat und der zweite Insasse des Transporters Damon zur Flucht zwingt.
Damon sieht nun seine Chance, endlich den wahren Mörder von Bella, seiner  ehemaligen Freundin, zu finden, denn aus dem Gefängnis heraus ist das einfach nicht möglich. Zumal sich sein erster Anwalt nicht wirklich Mühe gegeben hat, die Unschuld seines Mandanten zu beweisen, obwohl nicht alle Indizien gegen Damon sprachen, Beweise verschwanden und sein Fall außergewöhnlich schnell zu den Akten gelegt wurde.

Hilfe bei den Recherchen bekommt Damon ausgerechnet von der FBI Agentin Valerie Hayes, der diese ganze Ungereimtheiten im Fall Damon Thomas auffallen und die zwar noch nicht an seine Unschuld glaubt, aber auch von seiner Schuld nicht völlig überzeugt ist und in ihrer Freizeit allein weiter recherchiert, sehr zum Missfallen ihres Chefs  Gabriel Lynch.
Aber leider scheint es einige Menschen zu geben, die an der wahren Klärung des Falles kein Interesse haben, ja sogar mit allen Mitteln eine Klärung verhindern wollen und dabei auch über Leichen gehen. Und so geraten Damon und Valerie bei der Suche nach dem wahren Mörder schnell in große Gefahr.

Obwohl ich den ersten Band noch nicht gelesen habe, fiel es mir sehr leicht, Zugang zur Handlung und den beiden Hauptprotaginsten zu finden. Am Anfang fand ich es etwas unpassend, dass so viel Romantik und Gefühle in diesem Buch vorkommen, aber es fällt ja nicht ohne Grund in das Genre Romantikthriller. Ich hatte  mich also schnell daran gewöhnt, dass es zwischen Damon und Valerie trotzdem „knistert“ wenn sie mal eben vor jemandem auf der Flucht sind. Der Spannung hat das jedenfalls nicht geschadet – im Gegenteil. Diese zieht sich schön kontinuierlich steigend  durch das gesamte Buch und endet in einem toll inszenierten Showdown. Etwas unrealistisch fand ich das wahre Motiv des Mörders von Bella, aber gut, das ist eben künstlerische Freiheit der Autorin.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, man spürt die Verzweiflung von Damon, der durch die Flucht und die  Suche nach Bellas Mörder an seine körperlichen und seelischen Grenzen kommt.  Man merkt das Hadern von Valerie und den Zwiespalt, in dem sie steckt. Einerseits FBI Agentin, die Damon wieder hinter Gitter bringen müsste und dann die Frau in ihr, die Gefühle für ihn hat. Der Chef von Valerie war mir anfangs aufgrund seiner Verbissenheit, Damon wieder im Gefängnis sehen zu wollen, sehr unsympathisch. Aber auch er hat sich aufgrund seiner charakterlichen Entwicklung im Laufe des Buches zum Sympathieträger entwickelt.

Ich kann  für diese Buch ganz uneingeschränkt eine Leseempfehlung aussprechen.

„Crossroads – ohne Ausweg“ bekommt von mir 5 von 5 Sterne.


http://www.thalia.de/shop/home/rezensent/?rezensent=135295
http://www.amazon.de/review/RX4VPQLSKGMOB/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=3802596498&channel=detail-glance&nodeID=299956&store=books
https://einanfangundkeinende.wordpress.com/2015/11/19/crossroads-ohne-ausweg-von-michelle-raven/
http://www.literaturschock.de/literaturforum/index.php/topic,38481.msg874805.html#msg874805
https://wasliestdu.de/rezension/thriller-mit-knistereffekt
http://www.literaturschock.de/literatur/belletristik/krimis-und-thriller/michelle-raven-crossroads-ohne-ausweg
http://www.lovelybooks.de/autor/Michelle-Raven/Crossroads-Ohne-Ausweg-1202864411-w/rezension/1207402163/

« Letzte Änderung: 22. November 2015, 16:38:38 von Idefix »
Liebe Grüsse
Yvonne


Lesen heisst  durch fremde Hand träumen ( Fernando Pessoa )

Mein Buchblog
Ein Anfang und kein Ende

Offline JanaBabsi

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4369
Unschuldig verurteilt  - wegen Mord

"Crossroads - Ohne Ausweg" beginnt ca. 4 Monate nach der Flucht von Damon Thomas im Olympic National Park.

Damon ist in Seattle, seiner Heimatstadt, untergetaucht und versucht nun auf eigene Faust den Mörder seiner Exfreundin Bella Pellham zu finden. Für diesen Mord, den er nicht begangen hat, wurde Damon verurteilt.

Schon im 1. Teil "Crossroads - Ohne Gnade", kristallisierte sich heraus, dass die FBI-Agentin Valerie Hayes nicht so recht an die Schuld von Damon Thomas glaubt und so ermittelt sie - trotz Verbot von Seiten ihres Vorgesetzten - in ihrer Freizeit weiter.

Durch einen Unfall, in den der Rechtsanwalt von Damon Thomas verstrickt ist, kreuzen sich die Wege von Valerie und Damon und beide versuchen nun gemeinsam Licht ins Dunkel zu bringen - wer hat Bella Pellham ermordet und warum und wer möchte, dass ausgerechnet Damon dafür bezahlt?

Dass bei den Ermittlungen damals nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist, offenbart sich sehr schnell, jedoch bringen Valerie und Damon sich bei ihren Recherchen nicht nur einmal in große Gefahr.



"Crossroads - Ohne Ausweg" ist der 2. Teil der Crossroads-Reihe von Michelle Raven. Man kann den 2. Band auch gut ohne Kenntnis von "Crossroads - Ohne Gnade" lesen. Um die Charaktere Valerie Hayes, Damon Thomas sowie Valeries Vorgesetzten Gabriel Lynch ausführlicher kennen zu lernen, empfiehlt es sich jedoch, den Vorgängerband auch zu lesen. Zudem steckt da ein tolles Buch dahinter.

Wer Damon aus dem 1. Band kennt, der weiß, dass er kein Mörder ist. Damon ist ein totaler Familienmensch und die Tatsache, dass er zur Zeit keinen Kontakt zu seiner Familie aufnehmen kann/darf, lastet schwer auf ihm. Als verurteilter und gesuchter Mörder, kann er nicht durch Seattle marschieren und den wahren Mörder suchen, weswegen er auf Hilfe angewiesen ist.

Diese Hilfe bekommt er in Form von Valerie Hayes. Die FBI-Agentin ist überzeugt davon, dass Damon unschuldig verurteilt wurde. Auch aus privaten Gründen möchte sie die Rehabilitation von Damon Thomas erreichen. Ihr Vorgesetzter, Gabriel Lynch, glaubt, dass Valerie sich in etwas verrannt hat.

Neben den Gefahren, in die die beiden sich bringen, knistert es gewaltig zwischen ihnen. In einem Romantic Thriller sollte natürlich die Liebe nicht zu kurz kommen und so entlädt sich das "Gewitter" zwischen Valerie und Damon kurz vor dem großen Finale bei dem Gewehrkugeln fliegen und Fensterscheiben bersten.

Der Schluss hat mir dann noch ein paar Tränchen entlockt - ein schöner und runder Abschluss für dieses Buch.

Rezension:

https://buechersindfliegendeteppiche.wordpress.com/2015/11/20/crossroads-ohne-ausweg-michelle-raven/

https://www.amazon.de/review/R3LTA9BMJQU7E9/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

http://www.literaturschock.de/literaturforum/index.php/topic,38481.msg875608.html#msg875608

http://www.literaturschock.de/literatur/belletristik/krimis-und-thriller/discussions/review?id=9010

http://www.lovelybooks.de/autor/Michelle-Raven/Crossroads-Ohne-Ausweg-1202864411-w/rezension/1208239376/

http://wasliestdu.de/rezension/unschuldig-verurteilt-wegen-mord

https://www.weltbild.de/artikel/buch/crossroads-band-2-ohne-ausweg_20290348-1 (Barbara Diehl / 24.11.2015)
« Letzte Änderung: 24. November 2015, 16:09:23 von JanaBabsi »
Viele Grüße
Babsi

Ein Hund ist wie ein spannendes  Buch, doch was nützt einem Analphabeten das spannendste Buch

Mein Buchblog: Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie

Offline Delena

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1290
Zum Buch

Damon ist seine Flucht aus dem Olympic National Park geglückt. Nun sucht er in Seattle den Mörder seiner Ex-Freundin. Damon hat für diesen Mord unschuldig im Gefängnis gesessen und will nun Gerechtigkeit. Bei seiner Suche trifft er auf Valerie, die FBI-Agentin, die ihm schon im Nationalpark auf den Fersen war. Valerie zweifelt an der Schuld von Damon und ermittelt auf eigene Faust ohne Wissen ihres Vorgesetzten, was nicht ungefährlich ist.

Meine Meinung

Ich hatte schon mit Spannung auf den Folgeroman von "Crossroads-Ohne Gnade" gewartet. Der erste Band endete zwar nicht mit einem Cliffhanger, aber ich wollte unbedingt wissen, wie es denn nun mit Damon weitergeht. Obwohl einige Zeit seit dem Erscheinen des ersten Bandes vergangen ist, knüpft "Crossroads-Ohne Ausweg" nahtlos an. Michelle Raven zieht ihre Leser ohne Probleme wieder in das Geschehen. Ich dachte, ich hätte den ersten Band gerade erst zur Seite gelegt.

Valerie Hayes, die von Anfang an an Damons' Schuld gezweifelt hat, hilft ihm nun, den wahren Mörder zu finden. Dabei werden nicht nur die beiden sondern auch Personen, die helfen möchten, zur Zielscheibe.

Wie man bei einen Roman aus dem Genre "Romantic Thrill" erwartet, gibt es nicht nur spannende Szenen. Auch die Leidenschaft, die sich zwischen Valerie und Damon entwickelt, baut Michelle Raven, wie man es von ihr kennt, wohl dosiert in den Roman ein.

Der Showdown war sehr spannend, man rätselte bis zum Schluss, wer denn nun der Drahtzieher ist.

Als gut gelungen empfand ich auch die innerliche Zerrissenheit von Damon. Er sehnt sich nach Liebe, Zuneigung, seiner Familie, denkt aber, dass er als ehemaliger Häftling es nicht wert sei und andere durch ihn nur leiden müssten. Dieses mangelnde Selbstwertgefühl war für meinen Geschmack gelegentlich etwas viel, tat aber dem tollen Gesamtroman keinen Abbruch.

Das Buch ist super spannend, genau wie der erste Band.

Zur Leseunde

Vielen Dank für diese aktive, schnelle Leserunde, auch an Michelle für die wieder interessante Begleitung  :winken:

Rezensionslinks

http://www.amazon.de/review/R3BL1BU0RKFSS3/ref=cm_cr_rdp_perm?ie=UTF8&ASIN=3802596498
http://www.literaturschock.de/literaturforum/index.php?topic=38481.msg875651#msg875651
Literaturschock-Hauptseite wenn freigeschaltet
https://www.weltbild.de/artikel/buch/crossroads-band-2-ohne-ausweg_20290348-1#comments
« Letzte Änderung: 26. November 2015, 16:39:44 von Delena »
Liebe Grüße
Claudia

Offline dubh

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4583
Hallo zusammen,

hier noch meine Rezension:


Damon Thomas wurde vor vier Jahren für den angeblichen Mord an Bella Pelham verurteilt. Obwohl er der Polizei als auch vor Gericht immer entgegengehalten hat, dass er kein Mörder und nicht verantwortlich für den Tod seiner ehemaligen Geliebten ist, fand er kein Gehör - im Gegenteil: die Ermittlungen und der Prozess gegen ihn liefen unwahrscheinlich glatt.
Dass Damon bei einem Gefangenentransport durch den Olympic National Park entkommen konnte, dient natürlich nicht gerade dem Versuch, seine Unschuld zu beweisen, aber nun versucht er eben auf eigene Faust Bellas Mörder zu finden. Doch mit kaum Geld in der Tasche und dem FBI auf den Fersen lassen sich Nachforschungen denkbar schlecht anstellen...
Zum Glück ist da noch Valerie Hayes, eine junge FBI-Agentin, die gerne eigene Fragen stellt und nicht nur brillant recherchieren kann, sondern auch einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn besitzt. Aus diesem Grund hat sie schon frühzeitig festgestellt, dass es einige Ungereimtheiten im Fall von Damon Thomas gibt. Ob die beiden geahnt haben, dass bald eine Bundesbehörde der Vereinigten Staaten hinter ihnen her ist und zusätzlich noch ein weitaus gefährlicherer Gegner?

Bei "Crossroads - Ohne Ausweg" handelt es sich um die Fortsetzung von "Crossroads - Ohne Gnade". Dabei muss man den ersten Teil nicht gelesen haben, vor allem, weil der Fokus hier ein wenig anders gelagert ist. Dennoch gestehe ich, dass ich die Lektüre von "Ohne Gnade" empfehlen würde. Es wäre nämlich einfach zu schade, etwas von der packenden Vorgeschichte um Damon Thomas zu verpassen. Zudem erfährt man auch über Valerie Hayes und den ein oder anderen ihrer Kollegen mehr.

Anfangs war ich ein wenig enttäuscht, dass wir die tolle Kulisse des Olympic National Parks verlassen, aber anders lässt sich die Geschichte wohl kaum weiterentwickeln... So befinden wir uns als in Seattle, der Stadt aus der Damon Thomas stammt und in der Val Hayes als Agentin arbeitet. Während die beiden zu Beginn noch jeder für sich "ermittelt", bringt der Tod von Damon Thomas' Rechtsanwalt die beiden ungleichen Figuren zusammen. Während Damon mit dem Rechtsanwalt auch seine beste Chance auf ein Wiederaufnahmeverfahren verloren hat, riskiert Val massiv ihre Job, an dem sie sehr hängt: ihr Vorgesetzter sieht den Mord an Bella anders als sie und hat ihr eigenmächtige Ermittlungen strengstens untersagt.
Als LeserIn weiß man natürlich, dass Damon nicht der Mörder Bellas ist, aber seine Situation gestaltet sich - nicht alleine wegen seiner Flucht - extrem schwierig. So kann er selbstverständlich jede Hilfe gebrauchen! Bald kommt noch ein gehöriges Knistern zwischen den beiden Hauptfiguren hinzu... Was der eh schon spannenden Geschichte noch eine gehörige Prise 'Ich-muss-schneller-lesen' verleiht!

Kurzum, Michelle Raven hat hier einen richtige Pageturner vorgelegt, der nicht nur mit einer gelungenen Spannungskurve überzeugt, sondern vor allem auch mit einem ordentlichen Knistern. So stelle ich mir das vor, was Verlage und Autoren als 'Romantic Thrill' bezeichnen.
Besonders gut haben mir die beiden Hauptfiguren gefallen, die in meinen Augen sehr gut gezeichnet wurden und mit dem entsprechenden Tiefgang glaubwürdig erscheinen. Der Showdown wird dem Buch gerecht, hat mich durchaus überraschen können und vor allem hat er mich zufrieden gestellt. Sicher, vielleicht sind ein, zwei kleine Details ein wenig zu konstruiert - dafür hat mich das Ende aber auch überraschen können.

Fazit: Eine Leseempfehlung für alle, die nicht nur einen Thriller lesen möchten, sondern einen Thriller mit Gefühl und Sexappeal. Bleibt zu hoffen, dass es mit der Crossroads-Reihe weitergeht...

___

Zur Leserunde:

Herzlichen Dank an alle! Es ist einfach toll, gemeinsam spekulieren zu können. Bis bald!
Ein ganz besonders dickes Dankeschön geht an Michelle: großartig, dass Du auch dieses Mal Zeit gefunden und uns so nett begleitet hast. Ich hoffe sehr, dass es mit Crossroads weitergeht und wir uns hier dann wieder lesen! Bis dahin wünsche ich Dir viel Freude weiterhin beim Schreiben und ebenso viel Erfolg mit Deinen Büchern!


Herzliche Grüße
Tabea
"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen."
(Theodor W. Adorno)

Offline Michelle

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 600
    • Michaela Rabe
Hallo ihr Lieben,

da ist mir doch glatt wieder die Zeit weggerannt!

Ich danke euch für die schöne Leserunde und eure tollen Rezensionen. Ich freue mich sehr, dass euch auch der zweite Band der Crossroads-Reihe so gut gefallen hat. :)

Ich habe die Leserunde sehr gerne begleitet und hoffe, dass wir uns bei einem anderen Buch wiedersehen werden.  :winken:

Fragen könnt ihr mir natürlich gerne weiterhin stellen, gerne auch auf http://www.facebook.com/pages/Michelle-Raven/113429112103627 oder per info@michelleraven.de. Auf meiner Homepage und auch auf Facebook erfahrt ihr in der Zwischenzeit immer die neuesten News.  :)


Viele Grüße,

Michelle

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung