Autor Thema: 02: S. 88 - 160  (Gelesen 1787 mal)

Offline _Buchliebhaberin_

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 127
Lagoona, ich bin gespannt, ob wir noch erfahren, wie das mit der Adoption war, also, wieviel die Adoptiveltern wußten.
Darüber wissen wir ja gar nichts...

Da bin ich auch gespannt drauf :)

Offline BookishNeverland

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 52

Irgendwie tut mir der Vater auch leid :( Sophie gibt ihm ja noch nicht einmal die Chance alles zu erklären.. Klar, kann ich Sophie verstehen, dass sie sauer/verletzt und was weiß ich ist, aber abhauen (und das tut sie ja in dem Fall) ist finde ich auch keine gute Lösung. Und ich wäre, an ihrer Stelle sehr interessiert daran, was für Beweggründe meine Eltern hatten, mir das zu verheimlichen.

Doch noch jemand da, der etwas wie ich denkt *hehe* :)
Ich bin gespannt wie die beiden das Problem ausloten werden.

Offline juliastrey

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 321
    • Büchersalat
Sophie bricht beim Seekern ohnmächtig zusammen. Ihr Traum ist ja furchbar, sie sieht den Tod ihrer Mutter. Natürlich ist sie völlig außer sich und will die Suche am liebsten beenden. Ich fand die Welt bzw, die Gegebenheiten, die du geschaffen hast wirklich gut. Du hast zum Beispiel mit dem Seekern etwas geschaffen, dass nur zu diesem Buch passt und genau dorthin gehört. Liz ihre ich sag mal "Bedienstete" sind wirklich wunderbar geworden. Sie haben ebenso viel Charakter wie die Sophie und Liz. Sie nehmen genau den richtigen Raum ein in dieser Geschichte. Liz ihr guter Freund Carl hat mir unheimlich gut gefallen. Er ist einfach sofort sympathisch, ein Herzensmensch und ein wahrer Freund. Sophie soll bei Liz über die Ferien bleiben, ich bin gespannt was die beiden noch so erfahren und anstellen. Liz ist eindeutig die Hartnäckigere von beiden, obwohl man das bei ihrem Lebensstil so gar nicht denke finde ich.

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung