Autor Thema: 04: Seite 264 bis Ende (Kapitel Tag2/Katz bis Ende)  (Gelesen 895 mal)

Offline Gaby

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1196
  • Lesen ist meine schönste Freizeitbeschäftigung
Ich weiß nicht, ob ich mit ihr oder sie mit mir auskommen würde, aber ich hätte sie gern als Freundin.
Ich weiß nicht, ob eine Freundschaft mit ihr gutgehen würde.

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16175
Aber trotzdem ... irgendwo fiel der sarkastische Satz über die kleine Eva (war das Chris?) "Lieben ja, so lange du nicht dein Leben für sie ändern musst", und so kommt es mir mit Esma vor. Mitreden ja, mitleben nein, lieber durch die Welt reisen und Flamenco tanzen? Hm, ich weiß nicht so recht. Da muss ich noch ein bisschen darüber nachdenken.

Stimmt, bei dem Satz war ich mir auch nicht so sicher, ob Chris hier nicht die Wahrheit erkennt.

Schon, aber so eine Hantel ist auch ganz schön schwer. Wenn man die auf den Kopf kriegt, geht man ganz schnell zu Boden, da braucht es nicht viel Technik.

Stimmt auch wieder, aber so wie Fellner sich gleich in Rage redet, hatte es mich nicht gewundert, wenn er direkt als Erster zugeschlagen hat. Andererseits wusste Chris, zu was Fellner in der Lage ist und hat vielleicht dadurch entsprechend frühzeitg reagieren können, während der Überraschungsmoment bei Fellner lag.

Ich weiß nicht, ob ich mit ihr oder sie mit mir auskommen würde, aber ich hätte sie gern als Freundin.
Ich weiß nicht, ob eine Freundschaft mit ihr gutgehen würde.

Spontan würde ich sagen, ich möchte sie nicht als Freundin haben, weil ich ein Problem mit Menschen habe, die so viel lügen. Andererseits haben wir die Lügen hauptsächlich in ihrer Beziehung zu Chris erlebt, ob das bei Brigitte ebenso der Fall ist, kann ich nicht sagen.
Liebe Grüße
Karin

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6826
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Spontan würde ich sagen, ich möchte sie nicht als Freundin haben, weil ich ein Problem mit Menschen habe, die so viel lügen. Andererseits haben wir die Lügen hauptsächlich in ihrer Beziehung zu Chris erlebt, ob das bei Brigitte ebenso der Fall ist, kann ich nicht sagen.
Ich denke, dass sie eigentlich ein ehrlicher Mensch ist. Etwas anderes verträgt der Flamenco vermutlich nicht. Die Lügen für Chris waren für mich Verzweiflungstaten, um irgendwie lebend rauszukommen. Ich bin ein sehr ehrlicher Mensch (kann noch nicht mal wirklich eine Mutter anlügen, wenn ich ihr Baby nicht niedlich finde, muss dann immer einen anderen Weg finden) Aber einen 'Psychopathen würde ich anlügen. Er würde es aber vermutlich genauso merken, wie Chris Esmas Lügen durchschaut. Was übrigens dafür spricht, dass sie kein notorischer Lügner ist. 

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16175
Ich denke, dass sie eigentlich ein ehrlicher Mensch ist. Etwas anderes verträgt der Flamenco vermutlich nicht. Die Lügen für Chris waren für mich Verzweiflungstaten, um irgendwie lebend rauszukommen. Ich bin ein sehr ehrlicher Mensch (kann noch nicht mal wirklich eine Mutter anlügen, wenn ich ihr Baby nicht niedlich finde, muss dann immer einen anderen Weg finden) Aber einen 'Psychopathen würde ich anlügen. Er würde es aber vermutlich genauso merken, wie Chris Esmas Lügen durchschaut. Was übrigens dafür spricht, dass sie kein notorischer Lügner ist.

Ich meinte weniger die Lügen, die sie Chris in dem Keller erzählt, sondern, dass sie ihm früher erzählt hat, sie wäre vergewaltigt worden.
Liebe Grüße
Karin

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6826
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
DA hast Du recht, warum sie das gemacht hat ist mir nicht klar. Irgendwie passt es nicht.

Offline Gaby

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1196
  • Lesen ist meine schönste Freizeitbeschäftigung
DA hast Du recht, warum sie das gemacht hat ist mir nicht klar. Irgendwie passt es nicht.
Vielleicht, um erst garkeine Fragen nach dem Vater aufkommen zu lassen?

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16175
DA hast Du recht, warum sie das gemacht hat ist mir nicht klar. Irgendwie passt es nicht.
Vielleicht, um erst garkeine Fragen nach dem Vater aufkommen zu lassen?

Das könnte möglich sein.
Liebe Grüße
Karin

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6826
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
DA hast Du recht, warum sie das gemacht hat ist mir nicht klar. Irgendwie passt es nicht.
Vielleicht, um erst garkeine Fragen nach dem Vater aufkommen zu lassen?

Das könnte möglich sein.
Ja, das könnte ich mir so vorstellen, vor allem wenn Chris danach gefragt hat und vielleicht keine Ruhe gegeben.

Offline Sana

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 207
Ihr dürft auch nicht vergessen, dass sie damals sehr jung war, und sehr emotional, und da tut man Dinge ... Wenn ich an so manche Szene meiner Jugend denke, frage ich mich jetzt auch manchmal, war das wirklich ich? Was habe ich mir dabei gedacht? Das Denken in dem Alter läuft manchmal über zehn Ecken :)

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung