Autor Thema: 05: Seite 381 - Seite 476 (Kap. 24 - einschl. Kap. 31)  (Gelesen 265 mal)

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16173
Hier könnt Ihr zum Inhalt von Seite 381 bis Seite 476 (Kapitel 24 - einschl. Kapitel 31) schreiben.

Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.
Liebe Grüße
Karin

Offline Emmy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 871
Hallo   ihr  Lieben,


es  war  tatsächlich  Anne, die  auf  Konrad  geschossen  hat  :o  Die  Bosheit  dieser  Frau  ist unfassbar  und  dabei  ist  sie  völlig  skrupellos  und  eiskalt.  Sie hätte  Konrad  ermordet, wenn nicht  Katharina  so  schnell  und  beherzt  zur  Stelle gewesen wäre.
Damit  ist  nun wirklich  eine  Grenze zuviel  überschritten und  Maximilian  sollte  sich  von ihr  scheiden lassen  oder  sich  von ihr  trennen. Mit  so  einer infamen Person könnte  ich  jedenfalls  nicht  unter  einem  Dach leben.
Konrad  hat  zum Glück  die  besseren  "Argumente"  und  weiß  genau, wie  er Maximilian unter  Druck  setzen kann. Die  Idee, damit  zu drohen   seine  Hälfte  zu  verkaufen ist grandios. Er  kennt  die  Eitelkeiten  und  Schwachstellen  von Maximilian und Anne  ganz  genau und erreicht  damit  seine  Ziele.  Er  hat  auch  eine  gute  Menschenkenntnis  und  hilft  Johanna, als  sie denkt, sie  hätte  Victor  verloren. 
Wenn  man  noch  so  jung  und  unerfahren ist  wie  sie, kann es leicht  passieren, dass man  Schwärmerei  für  Liebe  hält  und wahre  tiefe  Gefühle  nicht  erkennt.
Umso  schöner  entwickelt  sich  die  Beziehung  zwischen  Alexander  und  Agnes.  Ihm hätte  nichts  Besseres  passieren  können,  als  ihr  zu begegnen.  Sie  passen  sehr  gut  zusammen.

Offline buchregal123

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2396
Anne ist noch abgebrühter als ich gedacht habe. Sie hatte mal wieder einen Plan und ihn auch noch eigenhändig umgesetzt. Maximilian reagiert ja noch ziemlich zurückhaltend, er müsste da energischer sein.

Konrad weiß, wie man seine Interessen vertritt. Er macht das so geschickt, dass Maximilian nicht mehr dagegen halten kann. Karl freut es.

Dass Johanna enttäuscht war, als Philipp ihr sagte, dass er kein Interesse an ihr hat, kann ich verstehen. Aber Victor so diesem Schäferstündchen aus Enttäuschung zu bringen ist nicht fair. Johanna in ihrer Naivität hat überhaupt nicht bemerkt, wie es um Victor steht, obwohl es offensichtlich war. Erst als ihre Schwärmerei beendet wurde, denkt sie auch mal nach und gemerkt, dass ihr Victor fehlt. Es war aber richtig, sich Konrad anzuvertrauen.

Alexander scheint endlich zu wissen, was er will. Aber er ist noch ein wenig blauäugig, während Agnes realistischer ist. Aber ich hoffe für die beiden, dass sich ihre Träume erfüllen und sie glücklich werden.
Liebe Grüße
Bruni

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16173
Es war tatsächlich Anna, die auf Konrad geschossen hat  :o Dass Maximilian davon nichts wusste, mit der Ahnung hatten wir recht. Und nun wissen wir auch, was Konrad gegen seinen Halbbruder in der Hand hat. Ich war zuerst enttäuscht, weil Konrad nun doch klein beigeben wollte, umso mehr habe ich mich gefreut, wie er den alten Hohensteins so geschickt eine auswischt und sich gleichzeitig absichert, dass ihm nichts mehr geschehen kann. Sehr raffiniert und clever gemacht.

Ich freue mich wirklich, dass sich Julia und Karl wieder versöhnt haben, und noch mehr freue ich mich, dass Julia bei ihrem Aufenthalt in Königstein etwas für ihr Selbstbewusstsein tun konnte, indem sie das Autofahren gelernt hat. Ich musste bei ihrer Antwort auf Karls Frage, wer denn das Auto bezahlt hätte, lachen - das war schlagfertig  ;D Ich hoffe nur, sie zieht sich nicht wieder so zurück, jetzt wo sie wieder im Hotel ist. Und ich hoffe auch, dass ihr Verhältnis zu Marianne doch noch verbessern wird. Und dass Karl nun endlich treu bleibt.

Johannas Gefühle fahren ziemlich Achterbahn, so dass sie nicht kapiert, was ihr Victor nach der gemeinsamen Nacht wirklich bedeutet. Wobei ich mir nicht sicher war, wie ernst es von Victors Seite aus wirklich ist, aber das wissen wir nun: er liebt Johanna wirklich. Dass Johannas Geständnis für ihn ein Schlag ins Gesicht ist, verwundert dann nicht. Er fasst das sehr pragmatisch zusammen und Johanna erkennt selbst, wie dämlich sie reagiert hat. Toll, dass sich Konrad bereit erklärt, mit ihr nach Budapest zu fahren. Ich hoffe, sie und Victor können sich aussprechen und versöhnen.

Und auch Alexander ist es ernst mit Agnes, ich denke nicht, dass er sie einfach nur aus Protest gegen seinen Vater heiraten will. Dennoch finde ich es gut, dass seine Geschwister ihm die möglichen Konsequenzen, auch für Agnes, vor Augen halten, denn für sie wird es garantiert nicht einfach werden. Und ihre Beziehung sollte ja nicht an Anfeindungen und Spott von außen irgendwann zerbrechen.

Hm, welchen Plan verfolgt Henrietta? Sie scheint es gezielt darauf anzulegen, Maximilian den Kopf zu verdrehen, gleichzeitig steht für sie fest, dass sie nicht mit ihm schlafen kann. Einfach aus Abneigung oder Selbstachtung oder weil sie doch seine Tochter ist? Aber was plant sie dann mit ihrem Tun? Ihr Rausschmiss war ja haarscharf und Konrad durchschaut direkt, was Maximilian in Henrietta gerne sehen würde.
Liebe Grüße
Karin

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16173
Damit  ist  nun wirklich  eine  Grenze zuviel  überschritten und  Maximilian  sollte  sich  von ihr  scheiden lassen  oder  sich  von ihr  trennen. Mit  so  einer infamen Person könnte  ich  jedenfalls  nicht  unter  einem  Dach leben.

Scheidung wird für Maximilians Einstellung jedoch nicht in Frage kommen. Ich könnte allerdings mit so einer Person auch nicht unter einem Dach leben, da ist man ja nicht mehr seines Lebens sicher.

Liebe Grüße
Karin

Offline buchregal123

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2396
es  war  tatsächlich  Anne, die  auf  Konrad  geschossen  hat  :o  Die  Bosheit  dieser  Frau  ist unfassbar  und  dabei  ist  sie  völlig  skrupellos  und  eiskalt.

Bei ihr darf man sich wirklicgh über nichts mehr wundern, nur dass Maximilian das so hinnimmt, begreife ich nicht.


Wenn  man  noch  so  jung  und  unerfahren ist  wie  sie, kann es leicht  passieren, dass man  Schwärmerei  für  Liebe  hält  und wahre  tiefe  Gefühle  nicht  erkennt.

Dabei ist sie sonst vernünftig und erteilt auch schon mal gute Ratschläge, aber hier ist sie naiv.
Liebe Grüße
Bruni

Offline buchregal123

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2396
Hm, welchen Plan verfolgt Henrietta? Sie scheint es gezielt darauf anzulegen, Maximilian den Kopf zu verdrehen, gleichzeitig steht für sie fest, dass sie nicht mit ihm schlafen kann. Einfach aus Abneigung oder Selbstachtung oder weil sie doch seine Tochter ist?

Sie ist die Tochter, was anderes kann gar nicht.
Liebe Grüße
Bruni

Offline simmilu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1165
  • Büchereule
Oh man, Johanna... Da hat sie ja mal richtig den Kopf verloren und etwas blödes gemacht - die Arme ! Aber ich bin zuversichtlich dass sie die Sache mit Victor wieder geradebiegen kann.Jetzt wo sie erkannt hat, wer ihr wirklich wichtig ist  :) Ich fand es prima von ihr, das sie sich Konrag anvertraut hat, denn ich halte ihn wirklich für einen prima Menschen. Und er reagiert genau so onkelhaft, wie ich es mir gewünscht habe, ein toller Vorschlag mit ihr nach Budapest zu fahren. Dann kann Victor sehen, das es ihr ernst mit ihrer Entschuldigung ist, wenn sie dafür extra den weiten Weg macht ! Ich bin sehr gespannt, wie er reagieren wird - natürlich vorausgesetzt, die beiden fahren auch wirklich  ::)

Mir war so klar, das Anne hinter dem Anschlag auf Konrad steckte. Die Frau hat sie doch nicht mehr alle  >:(
Gott sei Dank, hat Konrad Friedrich Casper als Druckmittel, so kann er sich diese beiden Nervensägen zum Glück vom Hals schaffen. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich richtig verstanden habe, warum dieser Friedrich so furchtbar sein soll, aber ich hoffe da auf eure Beiträge  ;D Auf jeden Fall hat er seinen Zweck erfüllt und das fand ich super !

Julia und Karl vertragen sich endlich wieder und ich bin mir sicher, das Julia mit Marianne klarkommen wird, das braucht seine Zeit....Hoffentlich lässt Karl in Zukunft seine Finger von anderen Frauen !

Alexander scheint es ja ernst mit Agnes zu meinen...Ich habe keine Ahnung was ich darüber denken soll  ??? Ich finde, diese plötzliche Wende in seinem Leben, die er einfach so vollzogen hat, passt irgendwie für mich nicht. Das Ganze wirkt etwas konstruiert finde ich.

Offline simmilu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1165
  • Büchereule
Ich freue mich wirklich, dass sich Julia und Karl wieder versöhnt haben, und noch mehr freue ich mich, dass Julia bei ihrem Aufenthalt in Königstein etwas für ihr Selbstbewusstsein tun konnte, indem sie das Autofahren gelernt hat. Ich musste bei ihrer Antwort auf Karls Frage, wer denn das Auto bezahlt hätte, lachen - das war schlagfertig  ;D

Das hat mir auch richtig gut gefallen  ;D

Hm, welchen Plan verfolgt Henrietta? Sie scheint es gezielt darauf anzulegen, Maximilian den Kopf zu verdrehen, gleichzeitig steht für sie fest, dass sie nicht mit ihm schlafen kann. Einfach aus Abneigung oder Selbstachtung oder weil sie doch seine Tochter ist? Aber was plant sie dann mit ihrem Tun? Ihr Rausschmiss war ja haarscharf und Konrad durchschaut direkt, was Maximilian in Henrietta gerne sehen würde.

Zu Henrietta habe ich auch keine andere Idee, ich bin sehr gespannt, was wirklich dahinter steckt.

Offline buchregal123

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2396
Mir war so klar, das Anne hinter dem Anschlag auf Konrad steckte. Die Frau hat sie doch nicht mehr alle  >:(
Gott sei Dank, hat Konrad Friedrich Casper als Druckmittel, so kann er sich diese beiden Nervensägen zum Glück vom Hals schaffen. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich richtig verstanden habe, warum dieser Friedrich so furchtbar sein soll, aber ich hoffe da auf eure Beiträge  ;D Auf jeden Fall hat er seinen Zweck erfüllt und das fand ich super !

Maximilian und Friedrich waren mal hinter Anne her, Maximilian hat das Rennen gemacht. Alte Rivalitäten!
Liebe Grüße
Bruni

Offline simmilu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1165
  • Büchereule
Danke, dann habe ich es doch richtig verstanden  :winken:

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16173
Ich fand es prima von ihr, das sie sich Konrag anvertraut hat, denn ich halte ihn wirklich für einen prima Menschen. Und er reagiert genau so onkelhaft, wie ich es mir gewünscht habe, ein toller Vorschlag mit ihr nach Budapest zu fahren.

Ich finde Konrad auch richtig toll, glücklicherweise hat er so gut wie nichts mit seinem Halbbruder Maximilian gemeinsam.

Alexander scheint es ja ernst mit Agnes zu meinen...Ich habe keine Ahnung was ich darüber denken soll  ??? Ich finde, diese plötzliche Wende in seinem Leben, die er einfach so vollzogen hat, passt irgendwie für mich nicht. Das Ganze wirkt etwas konstruiert finde ich.

Wenn ich nicht einen ähnlichen Fall in unserem Bekanntenkreis wüsste, hätte ich wahrscheinlich auch eher drauf getippt, dass so eine 180°-Wende eher unwahrscheinlich ist. Aber so was gibt es wirklich: unser Bekannter war damals ein richtiger Frauenheld, jede Beziehung dauerte nur wenige Wochen, bis ihm eine noch tollere Frau über den Weg lief. Verantwortung - nein danke. Bis er eine alleinerziehende Mutter mit drei kleinen Kindern kennenlernte und sich ernsthaft in sie verliebte. Wir haben ihn beinahe nicht mehr wiedererkannt, er hat Verantwortung übernommen, vor allem auch für die Kinder. Die beiden haben geheiratet, selber noch Kinder bekommen, aber er hat alle Kinder gleich behandelt. Er wurde richtig sesshaft. Die Ehe ging zwar einige Jahre später auseinander, aber das lag nicht an ihm, sondern sie hat jeman Anderen kennengelernt.

Wenn irgendwer zu uns damals gesagt hätte, dass er irgendwann so ein Familienmensch wird, hätten wir denjenigen für völlig bekloppt erklärt  ;D
Liebe Grüße
Karin

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung