Autor Thema: 1) Seite 1 - Seite 90  (Gelesen 593 mal)

Offline JanaBabsi

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4451
Das mit den Hochschulen z.B. ist wirklich so. Ich bin zwar nicht vom Dorf, aber bei mir gab es auch keine Uni, d.h. ich musste wegziehen, sowieso ...

Das Problem ergibt sich bei uns in diesem Jahr. Wir wohnen hier echt am Arsch der Welt und alle Universitäten sind 70 - 130 km entfernt.

Zitat
Und so lange pendeln - ach du je, Babsi, das ist echt heftig! -, macht ja auf Dauer auch wirklich nicht glücklich ....

Nein, glücklich macht das auf Dauer nicht, aber ich hatte keine andere Wahl. Ich wollte meinen gut bezahlten Job in Saarbrücken nicht aufgeben, aber trotzdem mit meinem Mann zusammenziehen. Er hatte hier seinen Job, ich meinen in Saarbrücken. Letztendlich scheiterte es daran, dass wir geheiratet haben und nach Abzug aller Benzinkosten und dem, was das Finanzamt dann von mir gefordert hat, blieb am Ende des Monats nix mehr übrig. Also habe ich meinen Job gekündigt und bin mit einem 625,00 DM-Job dann glücklich geworden. Ich hab 4 Jahre bei WASGAU gearbeitet, dann haben wir uns selbständig gemacht - ein Schritt, den wir bis heute nicht bereut haben.
Viele Grüße
Babsi

Ein Hund ist wie ein spannendes  Buch, doch was nützt einem Analphabeten das spannendste Buch

Mein Buchblog: Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie

Offline DorotheaBoehme

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 21

Nein, glücklich macht das auf Dauer nicht, aber ich hatte keine andere Wahl. Ich wollte meinen gut bezahlten Job in Saarbrücken nicht aufgeben, aber trotzdem mit meinem Mann zusammenziehen. Er hatte hier seinen Job, ich meinen in Saarbrücken. Letztendlich scheiterte es daran, dass wir geheiratet haben und nach Abzug aller Benzinkosten und dem, was das Finanzamt dann von mir gefordert hat, blieb am Ende des Monats nix mehr übrig. Also habe ich meinen Job gekündigt und bin mit einem 625,00 DM-Job dann glücklich geworden. Ich hab 4 Jahre bei WASGAU gearbeitet, dann haben wir uns selbständig gemacht - ein Schritt, den wir bis heute nicht bereut haben.

Das sind aber auch echt gute Gründe!

Und im Endeffekt war es ja die absolut richtige Entscheidung - hach, ein Happy End!  :herz:

(Und ein Hoch aufs Selbständigen-Dasein!  8) )

LG
Dorothea

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung