Autor Thema: Neu an Bord: Ulrike Jonack  (Gelesen 364 mal)

Offline jon

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 0
    • jonRomane
Liebe Leserundler,

nachdem ich in einem Video Robert Corvus begeistert über leserunden.de habe reden hören, habe ich mal hier reingeschaut und verstehe nun, was ihm so gefällt. Der Austausch zwischen Lesern und Autoren ist hier wirklich intensiver, als ich es auf manchen anderen "Begegnungsplattformen" erlebt oder gesehen habe. Grund genug, mich hier anzumelden.
Da ich aus Zeitgründen vor allem als Autor hier rumgeistern werde, konzentriere ich mich mal auf diese Seite von jon.

Meine literarische Heimat ist die Science Fiction: Lems Pirx-Geschichten haben mich als Kind für die SF eingenommen und zugleich den Wunsch geweckt, ebenfalls zu schreiben. Und spätestens seit damals tue ich das auch. Es war nicht immer nur Science Fiction, es gab sogar immer wieder Lyrik-Phasen, aber in Großen und Ganzen bin ich dem Genre sehr treu geblieben. Dabei bin ich (Jahrgang 1966) ohne Zweifel durch die Ost-SF geprägt worden, was sich vermutlich stark auf den „Sound“ meiner Texte ausgewirkt hat. Aber vielleicht täusche ich mich da auch …

Auch hauptberuflich habe ich übrigens mit Text zu tun: Ich arbeite als Redakteur im Print-Magazin-Bereich. Als Hobby und im Nebenjob lektoriere ich auch mal was - nur ein Teil davon ist SF.

Ich glaube, damit ist das vorerst Wichtigste gesagt. Ach ja: Meine (paar) Bücher und gedruckten Texte sind zwar (fast) alle unter Ulrike Jonack zu finden, in Foren und Co. treibe ich mich aber auch als jon herum. Jetzt also auch hier.

Es grüßt euch,
jon


........ und mehr


PS: Wem diese Kurzvorstellung zu mager ist, der kann gern auf www.jonromane.de noch etwas über meine veröffentlichten Texte nachlesen oder sich auf www.texte-jon.de mit mir in Sprach- und Schreibgefilde begeben.





« Letzte Änderung: 28. April 2017, 08:22:37 von jon »
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

Offline terence

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 0
  • Autor, Träumer und Freibeuter
    • Terence Horn
Servus Ulrike,

sehen ja ganz nett aus deine Bücher.
Machs gut!
Terence
Nur weil mein Leben unlogisch ist,
heißt das nicht, dass es
nicht funktioniert.

Offline jon

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 0
    • jonRomane
Hallo Terence,
danke für die Begrüßung!

"sehen ja ganz nett aus deine Bücher." – Aber?
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dalässt (Klaus Klages)

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung