Autor Thema: Allgemeine Fragen an Tobias O. Meissner  (Gelesen 952 mal)

Offline Suse

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4483
    • Literaturschock
Ein weiteres, ziemlich großes Projekt mit Phantastik? Doch nicht etwa eine Samstagabendshow im ZDF, moderiert von Markus Lanz und Markus Heitz?
 :clown:: Tobias

Nene, dann schon eher "Saturday Night Phantastik" auf 3sat, moderiert von mir mit wechselnden Gästen  ;D

Nein, das nicht
*** Bitte keine PNs ***

Offline Tobias O. Meißner

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1003
Und die Zuschauer:  8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8)
 

:daumen:: Tobias

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16175
Liebe Grüße
Karin

Offline Loomis

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 528
Nochmal eine Frage zum Golkonda-Verlag, auch wenn ich denke, dass das auch noch offen ist:
Weißt Du vielleicht, ob "Herrin der Schatten" von Karl Edward Wagner noch kommen wird? War ja auf Herbst 2016 angekündigt aber ist bisher nicht erschienen.

http://golkonda-verlag.de/cms/front_content.php?idcat=157&lang=1

Liegt wohl auch daran, dass der Verlag verkauft wird, aber ich hoffe, es erscheint dennoch.

P.S.: Habe jetzt endlich auch Hiobs Spiel 3 gekauft, nachdem ich damals bei der Leserunde verhindert war.
« Letzte Änderung: 25. Mai 2017, 13:03:50 von Loomis »

Offline Tobias O. Meißner

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1003
Mir liegt bislang nur das GOLKONDA-Programm für Herbst 2017 vor, dort ist "Herrin der Schatten" noch nicht vorgesehen. Allerdings ist der Kane-Zyklus in der Programmvorschau in der Backlist prominent mit abgebildet, ich glaube, das würden sie nicht machen, wenn sie nicht vorhätten, den Zyklus auch abzuschließen...
Ist aber halt alles momentan noch etwas unübersichtlich dort.
 
 8) HIOB3!
Wünsche dir damit viel ... äh ... "Vergnügen".  >:D
Ich habe ja gerade ein ganz kurioses Problem mit Band 4, von dem ich weiterhin hoffe/davon ausgehe, dass es im Frühjahr 2018 erscheinen kann.
Ich habe das Manuskript diesen März fertiggestellt und bereits beim Verlag abgegeben.
In diesem Band gibt es eine kleine Szene, in der Widder die Gestalt von Ariana Grande annimmt.
Nun ist letzte Woche bei einem Ariana-Grande-Konzert dieses schreckliche Attentat passiert, und da ich - ganz bewusst! - bereits das Berliner Breitscheidplatz-Attentat im Buch habe, entsteht nun auch in der Ariane-Grande-Szene eine zusätzliche terrorrelevante Bedeutungsebene, die gar nicht so geplant war.
Ich möchte mein Manuskript nicht gerne abändern müssen, nur weil ein skrupelloser Verrückter glaubt, sich und mehrere ahnungslose Kinder in die Luft sprengen zu müssen.
Aber ich will natürlich auch nicht den Eindruck erwecken, mich willkürlich und geschmacklos solcher Vorfälle zu bedienen, und denke darüber nach, ins Impressum einen Vermerk zu setzen, dass das Manuskript im März 2017 abgeschlossen wurde und sämtliche Überschneidungen mit Begebenheiten, die sich seitdem ereigneten, reiner Zufall sind oder sein müssen...


 :boahnee:: Tobias

Offline Loomis

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 528
Danke für die Infos.
Ich habe die Kane-Stories eh schon alle von Bastei-Lübbe, aber ein Freund von mir hat eben mit dem “Blutstein“ von Golkonda angefangen.

Offline Suse

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4483
    • Literaturschock
Oh... krass. Da wüsste ich jetzt auch nicht, was ich tun würde, Tobias.
*** Bitte keine PNs ***

Offline Tobias O. Meißner

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1003
Ja, kompliziert, oder?

Einerseits bin ich ein bisschen stolz darauf, Ariana Grande bereits vor dem Attentat "abgelichtet" zu haben, andererseits überschattet das Geschehene dieses Licht.
Da das Buch frühestens 2018 erscheint, können die Leser nicht wissen, dass das Ablichten vorher passierte, also muss man das irgendwie klarstellen...

 :angst:: Tobias

Offline Suse

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4483
    • Literaturschock
Vielleicht kann man das ja als erklärende Abschlußworte machen. Oder im Vorwort.

Ansonsten! Das Interview mit Tobias im Podcast ist online und super interessant, finde ich. Hört unbedingt mal rein. Und ich würde mich seeeeehr über Feedback freuen (und Tobias bestimmt auch):

Interview mit Tobias O. Meißner

Und noch eine Bitte: Gerne weitergeben und teilen. Das hilft Tobias sehr :winken:

*** Bitte keine PNs ***

Offline Tobias O. Meißner

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1003

Offline Old Fisherman

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 241
Ich mochte den Podcast und fand ihn interessant ;)
Und bin schon mal gespannt, was uns dann als neues Projekt von Tobias erwarten wird.

Offline Tobias O. Meißner

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1003
Vielleicht kann ich nächste Woche schon etwas verraten.
Ein Vertrag wird nämlich gerade aufgesetzt...

 :kochen:: Tobias

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16175
Puh, das ist ja echt verzwickt mit den Terroranschlägen und den Begebenenheiten im Buch.

Den Podcast werde ich dann die nächsten Tage mal anhören.
Liebe Grüße
Karin

Offline Tobias O. Meißner

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1003
Puh, das ist ja echt verzwickt mit den Terroranschlägen und den Begebenenheiten im Buch.

Am Allerschlimmsten fand ich den Tag, als sich die Anfangsszene dieses zweiten Bandes schrieb, den Absturz des Gryphen. Das war im Frühjahr 2015. (Im Verlauf von 2015 habe ich dann Band 2 geschrieben, im Verlauf von 2016 Band 3.)
Als ich nach dem morgendlichen Schreiben das Internet mit Nachrichten aufrief, erfuhr ich, dass eine Germanwings-Maschine in Südfrankreich (also ungefähr der Gegend, wo "Sieben Heere" spielt) abgestürzt ist, auf dem Flug von Süden nach Norden, genau wie mein Gryph, und dass es 144 tote Passagiere gegeben hat, darunter viele Spanier (die Nafarroaner meines Buches), während mein Gryph frisch von der "Schlacht gegen die 140" kam, mit 140 Toten.
Das war mir zu dicht dran an allem!
Ich habe wirklich für ein paar Stunden gedacht, ich müsste aufhören, sowas zu schreiben, um es nicht heraufzubeschwören. Bis ich mir langsam klar machte, dass das (wie auch die Musikveranstaltungshalle mit den feuergesprengten Menschen in Band 1) Zufälle sein müssen. Oder eben Zeichen einer Zeit, die man als Schriftsteller irgendwie auffängt. Oder man interpretiert einfach zu viele Ähnlichkeiten hinein...
Aber es war halt wirklich derselbe Tag.

 :krank:: Tobias

Offline Heimfinderin

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5821
Puh, das ist ja wirklich alles gruselig, wenn man das so im Detail betrachtet.  :o 

Andererseits ist es manchmal wohl sehr seltsam. Mir passiert es in letzter Zeit z. B. öfter, also nicht nur einmal jetzt bisher, sondern seltsam gehäuft, dass ich etwas lese und mich jemand anspricht (oder im laufenden TV jemand was sagt) und dabei genau das Wort sagt, das ich gerade lese! Völlig aus der Luft heraus, ohne Zusammenhang oder Verbindung zu meinem Buch wird genau das Wort aus der Masse an Wörtern getroffen, das ich gerade lese. Warum?! Von der Taube, die meinem Mann im Biergarten während ihres Fluges genau auf den Kopf gesch.. hat, könnte ich jetzt auch Böses denken, wird aber wohl weniger Treffsicherheit als Zufall gewesen sein ...  ;D  Irgendwie ziehen sich Dinge gegenseitig an, warum also nicht auch Worte und Geschehnisse? Extrem gruselig finde ich es trotzdem ...
Liebe Grüße
Barbara

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung