Autor Thema: 02 - Kapitel 13 bis 22 (Seite 81 bis 140)  (Gelesen 388 mal)

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16312
Ich habe übrigens inzwischen gemerkt, dass ich die Begriffe durcheinandergeworfen habe: die Armbänder sind Konnektoren und z.B. die Kugel mit den Augen ist ein Omni-Artefakt - ich habe die Armbänder auch als Artefakt bezeichnet, was sicherlich nicht ganz richtig ist. Oder sind die Artefakte ebenfalls aus Supra hergestellt?

ich werde das Gefühl nicht los, Samantha zu kennen und überlege die ganze Zeit, ob sie schon mal früher oder in einem anderen Buch von Andreas vorkam, aber sie scheint mich nur an jemanden zu erinnern, die vielleicht ähnlich hieß oder eine ähnliche Ausstrahlung hatte? Merkwürdig...

Mir geht es aber genauso wie dir, jedes Mal, wenn ihr Name erwähnt wird, bin ich wieder am Grübeln.

Ich habe eben mal nachgesehen: "Omni" hatte ich auch als eBook - es lebe die digitale Suchfunktion -, dort wird Samantha erwähnt, wie sie damals zusammen mit Aurelius bei den Omni als Reisende aufgenommen wurde.

Bei ihren blutigen Verletzungen dachte ich dann auch, sie wäre vielleicht in der Station gewesen, in der Jasper und Jasmin das Blut fanden, aber mir fiel dann doch noch ein, dass die beiden Erzählstränge ja gar nicht zur selben Zeit spielen (wobei - was will ich mir da eigentlich vormachen, was ist schon Zeit?  ;D   ;) )

Das war mein zweiter Denkfehler, als ich meinen ersten Beitrag in diesem Abschnitt geschrieben habe und ich positiv überrascht war, dass Samantha noch lebt. Dabei liegt dieses Ereignis zeitlich einiges vor Jaspers und Jasmins Ankunft auf Arkonadia, damit ist gar nicht sicher, ob Samantha immer noch lebt  :-[

Oder funktioniert das Material auf eine irgendwie makabre Art und Weise, indem durch die Arbeit mit dem Material das "Gift" herausgezogen wird und in dem damit Arbeitenden einen "Wirt" findet und dabei im Material den Weg frei macht, für das "gute Gift", das Heilung schenkt. Also eine Trennung stattfindet - Ying und Yang: einer nimmt das Dunkle in sich auf, der andere das Helle?

Eine ähnliche Überlegung kam mir inzwischen auch und ich frage mich, wenn dem so wäre, ob das schleichende Fieber dann von Omni billigend in Kauf genommen wird.

Ja, Balthasar ist eine geheimnisvolle Figur. Würde ich jetzt daran denken, dass bei Andreas die Namen meist eine Bedeutung haben, müsste ich dann eine Verbindung zu den Heiligen Drei Königen ziehen? Hmmmm.....

Über eine mögliche Namensbedeutung habe ich mir ebenfalls direkt Gedanken gemacht  ;D

Wenn er auch ein Reisender war und daher seine Langlebigkeit kommt, ist er dann ein "abtrünniger Reisender" ? Also ein Verräter? Und hat er dann vielleicht eine Verbindung zu den Exilanten?

Ob es Verräter oder Aussteiger gibt, das würde mich sowieso mal interessieren.

Oder zu den Ho-Korat? Ich fand diesen Krandok ja recht glaubwürdig, selbst Cassandra sah erst mal keine verdächtigen Zeichen, aber so viel ausgestrahlte Unschuld ist mir ja wiederum gleich verdächtig  ;D

Eben, das dachte ich ebenfalls.

Liebe Grüße
Karin

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16312
Wieso sie Leute aus anderen Völkern brauchen um für sie Aufträge zu erledigen ist eine gute Frage.
Vielleicht um zu schauen wie die mit Problemen und Konflikten umgehen? Möglicherweise ist das für die so eine Art Forschungsexperiment? Nach dem Motto schauen wir mal welchen Gang nimmt die Laborratte im Labyrinth.

Das ist ein sehr guter Gedanke. Wie Andreas schreibt: ich tappe auch immer wieder in die Falle, menschliche Maßstäbe anzulegen  :-[
Liebe Grüße
Karin

Offline Andreas Brandhorst

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1086
...
Ich habe eben mal nachgesehen: "Omni" hatte ich auch als eBook - es lebe die digitale Suchfunktion -, dort wird Samantha erwähnt, wie sie damals zusammen mit Aurelius bei den Omni als Reisende aufgenommen wurde.
...

Genau. Samantha wurde zusammen mit Aurelius und einigen anderen Menschen vom Omni-Gesandten Thrako ausgewählt.

Beste Grüße
Andreas

Offline Heimfinderin

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5821
Wenn er auch ein Reisender war und daher seine Langlebigkeit kommt, ist er dann ein "abtrünniger Reisender" ? Also ein Verräter? Und hat er dann vielleicht eine Verbindung zu den Exilanten?

Ob es Verräter oder Aussteiger gibt, das würde mich sowieso mal interessieren.
Ja, es erscheint so unnatürlich, wenn alles nur "rund" laufen würde. Nur, wenn nicht, dann würde Omni das bestimmt nicht publik machen (oder immer rechtzeitig versuchen, "Störer" (wie vielleicht Jasmin) zu entfernen, bevor sie zu Verrätern werden könnten...). Ja, es wäre mal interessant zu erfahren, ob es Reisende gibt oder gab, die zu Verrätern wurden.

...
Ich habe eben mal nachgesehen: "Omni" hatte ich auch als eBook - es lebe die digitale Suchfunktion -, dort wird Samantha erwähnt, wie sie damals zusammen mit Aurelius bei den Omni als Reisende aufgenommen wurde.
...

Genau. Samantha wurde zusammen mit Aurelius und einigen anderen Menschen vom Omni-Gesandten Thrako ausgewählt.

Ha, natürlich!  Da hat unser Gefühl, schon von ihr gehört zu haben, ja gestimmt.  :)
Liebe Grüße
Barbara

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Das würde doch aber auch hier schon gesagt.S. 31
« Letzte Änderung: 19. Juni 2017, 13:57:02 von Rhea »

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
...
Wieso sie Leute aus anderen Völkern brauchen um für sie Aufträge zu erledigen ist eine gute Frage.
Vielleicht um zu schauen wie die mit Problemen und Konflikten umgehen? Möglicherweise ist das für die so eine Art Forschungsexperiment? Nach dem Motto schauen wir mal welchen Gang nimmt die Laborratte im Labyrinth.
...

Seeehr interessant.  8) Wie schon an anderer Stelle betont: Es wäre falsch, menschliche Maßstäbe anzulegen. Vielleicht ist es nicht nur ein Forschungsexperiment, sondern auch eine Art von Entwicklungshilfe.

Beste Grüße
Andreas
So oder so finde ich es anmaßend. Ich mag Leute nicht, die Gott spielen und andere denkende Wesen als Laborratten zu nutzen gefällt mir auch nicht. Wenn ein tausend Jahre alter Reisender noch alte Griechen zitiert, dann finde ich es völlig legitim, wenn Jasmin menschlich bleibt.
Ich hinterfrage die Omni und ich denke das sollte man auch tun.
In welcher Hinsicht ihr Handeln Entwicklungshilfe sein soll ist mir wirklich unklar.

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung