Autor Thema: 05 - Seite 338 bis 417 (Kapitel 25 - 30)  (Gelesen 618 mal)

Offline Pina

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 213
... dennoch erscheint mir Lian nach wie vor etwas ZU weich...ich hatte gehofft, dass er da noch eine Entwicklung durchmacht. Ich meine, immerhin ist er als künftiger Drachenjäger an Bord gegangen, da kann und muss man sich wohl im Klaren darüber sein, dass man an ruppige ungehobelte Typen gerät. Für mich hat Lian ein nicht allzu "männliches" Profil, aber er ist ja noch jung. Trotzdem würde ich ihm den ein oder anderen starken Moment mehr wünschen auf dieser Reise. Nicht, dass Kris am Ende noch mehr Mumm in den Knochen hat als er  :D In so einer Schiffsmannschaft muss man sich ja auch beweisen, sonst ist  man da schnell abserviert.

Ich hatte so fast genauso empfunden. Und dann dachte ich mir jedesmal eben doch, dass dieser Charakter noch Raum zum Entfalten braucht und ob ich da nicht zu schnell etwas erwarte. Aber ja, so allgemein ist Lian für einen Drachenjäger wahrscheinlich wirklich zu empathisch. Aber vllt soll er diese Eigenschaft auch gar nicht loswerden, wenn man der Dame aus der Höhle/Vision glauben schenken darf.

Was mir nicht ganz verständlich war....warum packt der Koch ihnen eine Fackel ein? Das fand ich etwas weithergeholt.  :-\

Naja, ein guter Hinweis wäre die Höhle gewesen. Da ist sowas praktisch.
Oder falls ihnen etwas passiert und der krasse Fall tritt ein, dass einer von beiden stirbt, der andere schwerverletzt zurückbleibt. Wenn es dann dunkel wird und die Suchmannschaft losgeht oder das Schiff sogar mitsucht, bietet sich auch eine Fackel an.

Offline Marada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 420
    • Cookin' Hot
Als Abenteurer hat man ja wohl immer eine Fackel dabei  :D
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Ich hatte so fast genauso empfunden. Und dann dachte ich mir jedesmal eben doch, dass dieser Charakter noch Raum zum Entfalten braucht und ob ich da nicht zu schnell etwas erwarte. Aber ja, so allgemein ist Lian für einen Drachenjäger wahrscheinlich wirklich zu empathisch. Aber vllt soll er diese Eigenschaft auch gar nicht loswerden, wenn man der Dame aus der Höhle/Vision glauben schenken darf.
So denke ich auch. Er hat seine starken Momente, wenn er gegen die Drak aufsteht zum Beispiel. Schließlich sind die ziemlich viel stärker als er. Aber die empathische Seite braucht er um genug Mitgefühl für Tiere zu empfinden, die sich nicht selbst verständlich machen können.

Was mir nicht ganz verständlich war....warum packt der Koch ihnen eine Fackel ein? Das fand ich etwas weithergeholt.  :-\
Also, wenn wir Geocachen gehen ist die Taschenlampe ein unverzichtbarer Ausrüstungsgegenstand. So was gab es wohl noch nicht, deshalb Fackeln. Sehe ich als völlig normal an.


Offline Bernd Perplies

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 444
    • Autorenwebsite Bernd Perplies
Zitat
Also, wenn wir Geocachen gehen ist die Taschenlampe ein unverzichtbarer Ausrüstungsgegenstand. So was gab es wohl noch nicht, deshalb Fackeln. Sehe ich als völlig normal an.
Genau das war der Hintergrund. Wenn man in ungewohntem Gelände unterwegs ist und die Zeit vergisst und von der Dunkelheit überrascht wird - man beachte: hat ja keiner eine Uhr bei sich -, ist eine Lichtquelle für den Rückweg auf jeden Fall gut. Oder wirklich als Signal, wenn ihnen was passiert. Oder sogar zur Abwehr von Echsen. (Feuer und so.)

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung