Autor Thema: 04 - Seite 263 bis 337 (Kapitel 19 - 24)  (Gelesen 838 mal)

Offline CallaHeart

  • Calla
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 156
  • Great, we're all bloody inspired!
Keine Cliffhanger, keine Sorge.  :) Obwohl ... So an der Kante einer schwebenden Insel über den Wolken hängend das Buch zu beenden, würde dem Wort Cliffhanger nochmal eine ganz neue Dimension verleihen. (Memo an mich selbst für Band 2 ...)

 :totlach: Wehe, Bernd!

Offline CallaHeart

  • Calla
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 156
  • Great, we're all bloody inspired!
Ich denke, man darf sie (genau wie die Menschen und die meisten anderen Völker) nicht als "ein Volk" sehen, das überall gleich ist. Sie unterscheiden sich je nach Stamm / Stadt und diese Unterschiede können wohl auch recht deutlich ausfallen, wie wir ja nun an diesen beiden Beispielen gesehen haben.
Die ersten erinnerten mich so ein bisschen an eine Art Hippie-Kommune  ;D, die zweiten sind ein knallhart durchorganisierter Stadtstaat.
Jap, das meinte ich! ;) Ich finde es gut, dass auch die Schattenseiten von dem "einen Volk" gezeigt werden, und dass es eben nicht nur friedliche Stämme gibt.
Haha, Hippie-Kommune triffts gut :D


Shiraik ist tatsächlich der erste Charakter, den ich unsympathisch finde - vergleichsweise spät, aber er kommt  ;D Aber mal ehrlich: Was für ein Ekel. Ich glaube auch, wie es im Buch beschrieben wird, dass er von Anfang an wusste, dass Kris Adaron Bescheid gegeben hat und quasi eine Loose-Loose-Situation erschaffen hat. Ich traue ihm auch zu, dass er Kris über die Maßen bestraft, um Lian nochmal eine reinzuwürgen, dafür, dass er ihn gerettet hat...
Jetzt wo du es sagst - Bei mir ist es auch der Erste! ;D


Merkwürdig finde ich es auch, dass Shiraik Ialrist mit Prinz angesprochen hat - das hat sicher noch eine Bedeutung.
Das finde ich allerdings auch merkwürdig. Hat er es etwa ernst gemeint? Aber dann hätte Ialrist doch sicherlich genug Macht, um Lian freizubekommen.
Und Adaron weiß anscheinend Bescheid über diese Anrede, er hat sich jedenfalls nicht gewundert.

Offline Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12212
Das finde ich allerdings auch merkwürdig. Hat er es etwa ernst gemeint? Aber dann hätte Ialrist doch sicherlich genug Macht, um Lian freizubekommen.
Naja, wenn er Prinz in irgendeinem dieser Inselreiche ist, heißt das ja noch lange nicht, dass er hier in dieser Stadt was zu sagen hat. Außer die hätten alle eine gemeinsame Herrscherfamilie, aber selbst dann hätte er sich wohl gegen den Thron entschieden, sonst würde er ja nicht als Drachenjäger durch die Gegend gondeln?
Aber egal, auf seine Geschichte bin ich auch wirklich gespannt!
Liebe Grüße
Dani

Offline Marada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 420
    • Cookin' Hot
Keine Cliffhanger, keine Sorge.  :) Obwohl ... So an der Kante einer schwebenden Insel über den Wolken hängend das Buch zu beenden, würde dem Wort Cliffhanger nochmal eine ganz neue Dimension verleihen. (Memo an mich selbst für Band 2 ...)

 :o was für eine Horror-Vorstellung! Aber ich fühle mich in deinem Buch noch immer wie im Prolog - ich will mehr und mehr, aber es geht langsam zu ende  ;D
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Offline Marada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 420
    • Cookin' Hot
Aber angesichts dieser Monster wohl auch besser so  :o Lian denkt nicht weiter über sie nach, aber ich habe mich beim Lesen direkt gefragt, was die wohl sind? Ist die Besatzung des Schiffes mutiert? Das wäre dann aber ziemlich schnell gegangen, das Schiff sah ja wohl so aus, als läge es noch nicht lange da. Also doch eher "Bewohner" dieser  Gegend und die Mannschaft wurde gefressen und ist deswegen spurlos verschwunden? Pragmatisch gesehen haben sie es dann wenigstens hinter sich.


So ging es mir auch, ich würde gerne wissen was diese Wesen am Meeresboden waren. Vielleicht hat die Umgebung sie mutieren lassen? Oder sie sing Ghule oder Zombies? Werden wir sie jemals wiedersehen? Vermutlich nicht, außer Lian stürzt noch einmal ab. Aber vielleicht erzählt ihm Ialrist was er weiß - er und Adaron haben diese Wesen ja bestimmt auch bei ihrem Absturz gesehen. Vielleicht wissen die beiden mehr.
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Offline Marada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 420
    • Cookin' Hot
Shiraik ist tatsächlich der erste Charakter, den ich unsympathisch finde - vergleichsweise spät, aber er kommt  ;D Aber mal ehrlich: Was für ein Ekel. Ich glaube auch, wie es im Buch beschrieben wird, dass er von Anfang an wusste, dass Kris Adaron Bescheid gegeben hat und quasi eine Loose-Loose-Situation erschaffen hat. Ich traue ihm auch zu, dass er Kris über die Maßen bestraft, um Lian nochmal eine reinzuwürgen, dafür, dass er ihn gerettet hat...
Jetzt wo du es sagst - Bei mir ist es auch der Erste! ;D

Für mich hier auch... ich mag die Mannschaft der Carryola eigentlich sehr. Die Menschen und Wesen im Prolog mit Adaron hingegen fand ich weniger interessant und sympathisch, aber wirklich unsympathisch war mir bisher nur Shiraik. So hinterhältig... dachte er etwa, dass Adaron wirklich 600 Kyrillian-Kristalle bezahlen würde? So viel wäre Lian als Sklave doch sicher nicht wert gewesen und sicherlich schnell verschlissen? Brrr, zum Glück konnte Lian fliehen.
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Offline Marada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 420
    • Cookin' Hot
Wieder ein sehr actionreicher Abschnitt, aber diesmal brauchte ich in der Tat etwas länger zu lesen, da ich es gar nicht so interessant fand wie Lian aus dem Wolkenmeerboden entkam. Ich hätte lieber mehr Abenteuer erlebt und weniger abrupte Szenenwechsel  ;D Naja, aber Abbruch hat es dem Lesevergnügen keines getan.

Was ich auch bemerkenswert fand, war, dass Ialrist scheinbar ein Prinz ist. Ich hoffe da hören wir noch mehr davon? Bei Shiarik hat es ihm ja nicht viel gebracht...

Und was mit Kris wird? Hm... ob sie vielleicht später Adarons dunkle Seele etwas erhellt? Oder ob sie für Lian eine Stütze wird in schweren Zeiten? Hoffentlich keine Liebesgeschichte  >:( :P

Ich fand die Szene in der Kombüse als Adaron reinkam sehr gut geschrieben. Man hat richtig gefühlt wie es plötzlich still wurde und Adaron Kris und Lian gemustert hat. Ich finde noch immer, dass er einen ganz guten Charakter als Kapitän hat, auch wenn er meist die harte Schale zeigt. Und, hat er sich eigentlich das Einverständnis von Hanon'ka geholt oder nur seine Einschätzung der Lage? Das Nicken war ja eigentlich unnötig, ein Schulterzucken als wäre es ihm egal, hätte es auch getan. Das zeigt mir nur wieder, dass Adaron doch die Meinung aller Mannschaftsmitglieder zumindest anhört und bedenkt, sonst hätte er sich nicht darauf eingelassen Kris mitzunehmen.
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Offline Bernd Perplies

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 444
    • Autorenwebsite Bernd Perplies
Zitat
Das zeigt mir nur wieder, dass Adaron doch die Meinung aller Mannschaftsmitglieder zumindest anhört und bedenkt
Naja, Hanon'ka ist  der Erste Offizier des Schiffs. Der ist also nicht irgendwer, sondern - neben Ialrist - Adarons engster Berater und Vertrauter. Ich verstehe den Blick eher so: Er fragt Hanon'ka stumm, ob der bereit ist, sich Kris ans Bein zu binden, denn Adaron wird sich um keine Passagiere kümmern.

Offline Doscho

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Dann mal die anderen drei Kapitel des Abschnitts...

Hanon'ka und Ialrist helfen also Lian... Gut, bei Hanon'ka hat man wirklich nichts anderes erwartet. Ich frage mich ja, warum er so gar keine Gegenleistung von Lian erwartet, er sagt ja nur so: "Ich hoffe nicht, dass ich deine Hilfe mal brauchen werde". Er scheint mir recht selbstlos zu sein. Ialrist steckt wohl wegen dem Drachenspeer mit dahinter, da scheint das letzte Wort noch nicht gesprochen zu sein.
Und Kris ist in Wahrheit ein Mädel - ich bin geneigt zu sagen: Na und? Das ist Corantha auch... sollte doch eigentlich nicht tragisch sein. Aber da denke ich wohl falsch. An eine Liebesbeziehung mit Lian glaube ich aber nicht, dazu wird sie als zu jung beschrieben...
Hier wird gesubt und gesammelt! :)

Offline Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12212
Lian ist doch auch noch jung  ;)
Liebe Grüße
Dani

Offline Doscho

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Ich hab ihn immer für über 18 gehalten... Und Kris ist das, glaube ich, nicht. Wenn das dann so stimmt, wie ich die Charaktere altersmäßig einschätze, fände ich eine Beziehung zwischen den beiden etwas... fragwürdig.  ;)
Hier wird gesubt und gesammelt! :)

Offline Anne H.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 413

Und Kris ist in Wahrheit ein Mädel - ich bin geneigt zu sagen: Na und? Das ist Corantha auch... sollte doch eigentlich nicht tragisch sein. Aber da denke ich wohl falsch. An eine Liebesbeziehung mit Lian glaube ich aber nicht, dazu wird sie als zu jung beschrieben...

Auf dieser Reise, bei der Garganthuan das oberste Ziel von Kapitän Adaron ist, bleibt kein Platz und keine Zeit für eine Liebesbeziehung. Vielleicht bei einer weiteren Reise!

Offline Marada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 420
    • Cookin' Hot
Bitte keine Liebesgeschichte...

Bernd sagte - ich glaube bei Abschnitt 1 -, dass Lian 20 wäre. Da in diesem Abschnitt ja erwähnt wird, dass Kris älter ist als sie aussieht - was ja der Grund ist, warum sie als Junge durchgeht - würde es mich nicht wundern, wenn sie auch 18 wäre.

"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Offline Bernd Perplies

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 444
    • Autorenwebsite Bernd Perplies
Nebenbei gesagt befinden wir uns in einer mittelalterlichen Gesellschaft. Kein Mensch muss 18 sein, um einen 20-Jährigen lieben zu dürfen. Bei genauer Betrachtung ist das nicht mal bei uns so.  ;) Also wenn Kris 15 ist, ist sie 15. Oder 16. (Ich glaube nicht mal, dass sie das selbst weiß. Sie hat zu lange auf der Straße gelebt.)

Offline CallaHeart

  • Calla
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 156
  • Great, we're all bloody inspired!
15 oder 16? Huh, ich hätte sie jetzt von den Beschreibungen her auf 11 oder 12 geschätzt :-[

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung