Autor Thema: 02 - Seite 89 bis 174 (Kapitel 7 - 12)  (Gelesen 932 mal)

Offline Marada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 420
    • Cookin' Hot
Bei einem Schiff von solcher Größe, finde ich alle diese Jobs irgendwie normal. Ich denke bei großen Seglern hat es früher ja auch Schiffsärzte gegeben.

Ich will bitte später den Insider auch wissen  ;D
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Offline CallaHeart

  • Calla
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 156
  • Great, we're all bloody inspired!

Offline Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12212
So, nun habe ich euch dank Brückentag auch schon eingeholt und freue mich direkt aufs Weiterlesen, denn die Geschichte nimmt Fahrt auf.
Ok, ich habe nun auch leise Moby Dick Assoziationen  ;D , aber das ist ja nichts Schlimmes, im Gegenteil.

Aber mir tun die Drachen jetzt schon leid. Die haben ja nicht wirklich eine Chance gegen die Jäger und ihre Kristallharpunen. Liest sich sehr wie auch die moderne Waljagd, auch da haben die Tiere trotz ihrer Größe und Kraft keine Chance gegen den Mensch und seine Technik.

Die Besatzung ist interessant. Momentan finde ich Corantha und ihren Drachen sehr spannend. Und natürlich Hanon'ka. Warum hat er Lian geholfen und warum sieht er ihn jetzt als neuen Drachentöter? Nur wegen des Speeres oder hat er seinen Vater ge- oder zumindest erkannt?

Canzo scheint für mich einfach ein netter Kerl zu sein, der im Moment noch nicht wirklich abschätzen kann, worauf er sich da eingelassen hat. Lian kann das meiner Meinung nach zwar auch nicht, aber er hatte kaum eine andere Wahl.
Canzo ist für mich ein Sam, der mit seinem Frodo geht - und ich hoffe sehr, dass er heil zurückkehrt und dann die Frau seiner Träume wirklich auf ihn wartet!

Ich frage mich allerdings auch warum das Schiff so unheil-verschrieen ist. Klar, Adaron ist ein Fanatiker in seinem Rachebedürfnis, aber er lässt auch auf "normale" Drachen Jagd machen, Todesfälle sind bei diesem Beruf nun wahrscheinlich auch auf anderen Schiffen nicht völlig außergewöhnlich und die Carryola ist immerhin besser ausgerüstet als die meisten anderen, scheint mir.
Liebe Grüße
Dani

Offline Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12212
Achja, die Korrekturleserin in mir ist wieder einmal kurz gestolpert: Hanon'ka siezt (bzw "ihrt"  ;D ) Lian immer, bis auf Seite 168, da duzt er ihn zwischendurch mal "Danach setzt du über" - ist das Absicht?
Liebe Grüße
Dani

Offline Piranhapudel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 617
    • Piranhapudel - Ein Bücher-Tagebuch
Yeah, Canzo und Lian haben sich gemeinsam auf Drachenjagd gemacht! Dass wir Skargarkar so schnell wieder verlassen müssen, hab ich befürchtet, und bei Canzo dachte ich das eigentlich auch, deshalb ist es umso cooler, dass er jetzt dabei ist. Er ist ein toller Freund für Lian und ein unterhaltsamer Charakter.

Insgesamt ging es ja echt schnell zur Sache und die beiden hatten keinen festen Boden mehr unter den Füßen. Ein paar Dinge sind mir dabei aufgefallen: Dafür, dass die Carryola so einen schlimmen Ruf hat und sich so schlecht neue Besatzung finden lässt, erschien mir die Stimmung auf dem Flugschiff selbst als recht angenehm und harmonisch. Klar gab es einige Seitenhiebe in Richtung Adaron und daraus könnten sich durchaus Feindseligkeiten ergeben, bisher hab ich das aber noch nicht gespürt. Die Besatzung scheint ihn zu respektieren und auch respektvollen Abstand zu halten. Und Hanon'ka bekommt das als Erster auch gut hin. Wer weiß, wahrscheinlich schweißen gefährliche Situationen auch einfach richtig gut zusammen und davon hatten die meisten an Bord sicherlich schon genügend.

Und das zweite, das mir aufgefallen ist: Warum wird Lian sofort als neuer Drachenjäger auserwählt? Liegt es wirklich nur daran, dass er den Speer seines Vaters dabei hat? Aber eine Waffe zu besitzen sagt ja echt noch nichts über Lians Fähigkeiten aus. Mich beschlich beim Lesen der Verdacht, dass doch schon jemand weiß, wer sein Vater war. Jemand hat Lian ja auch schon etwas ausgefragt. Vielleicht steckt auch Hanon'ka dahinter?

Alles darüber hinaus kannst du leider nicht verstehen, weil die Figur [... ] ein Insider für Perplies-Kenner ist.  ;)
Bei mir ist da im Kopf auch direkt was angesprungen, als ich den Namen gelesen habe. Weil ich aber mit Namen so schlecht bin, rattert es immer noch. Ich musste erst mal an die Quano aus Imperium der Drachen denken. Aber das kann natürlich auch an dem "Qu" liegen. :D

Also mir war das mit dem Anheuern klar, mich hat es eher gewundert, dass sie wirklich noch 2 weitere Kandidaten gefunden haben. Scheinbar müssen sie auf ganz junge Abenteurer hoffen, die noch nichts oder nicht viel von der Carryola und ihrem Kapitän gehört haben.
Oder noch nicht genug von der Carryola gehört haben. :D Dass niemand anderes aus der Taverne anheuern wollte und dann auch noch die Warnung von Questoi, das hätte eigentlich schon einige Alarmglöckchen schrillen lassen müssen. Andererseits hatte Lian ja auch echt Zeitnot.

Canzo ist für mich ein Sam, der mit seinem Frodo geht - und ich hoffe sehr, dass er heil zurückkehrt und dann die Frau seiner Träume wirklich auf ihn wartet!
Oah, jetzt da du es sagst, seh ich die Parallelen auch! Wie schön, jetzt schließe ich Canzo noch gleich ein wenig mehr ins Herz.

Ich frage mich allerdings auch warum das Schiff so unheil-verschrieen ist. Klar, Adaron ist ein Fanatiker in seinem Rachebedürfnis, aber er lässt auch auf "normale" Drachen Jagd machen, Todesfälle sind bei diesem Beruf nun wahrscheinlich auch auf anderen Schiffen nicht völlig außergewöhnlich und die Carryola ist immerhin besser ausgerüstet als die meisten anderen, scheint mir.
Gegen die noch nicht so gefährlichen Drachen, die auch von anderen Schiffen gejagt werden, haben sie mit der Ausrüstung der Carryola garantiert viel bessere Chancen. Aber wer weiß, vielleicht werden sie bald in die Todesbreiten vorstoßen, da geht es gefährlicher zu.

Offline Bernd Perplies

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 444
    • Autorenwebsite Bernd Perplies
Zitat
ist das Absicht?
Natürlich. Nach einer gemeinsamen Nacht in der Koje ist man schon mal per du. (Oder habt ihr euch nicht gefragt, warum Hanon'ka Lian so protegiert?  ;)  )

Nein, Scherz. Ein Fehler. Ist auf meine Liste gewandert.

Offline Marada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 420
    • Cookin' Hot
Ich glaube ich sollte mal Moby Dick lesen – dazu ist es in meiner Germanisten-Karriere noch nicht gekommen. :D

Ich überlege ja schon die ganze Zeit, ob Lonjar Drachentod eventuell auch auf der Carryola war oder, ob eventuell Hanon’ka oder Adoran und Ialrist früher mal mit ihm geflogen sind. Das würde erklären warum sie Lian so als Drachentöter sehen. Vielleicht ist es aber auch einfach Intuition. Oder es liegt am Speer? Lian hatte ja festgestellt, dass der Speer seltsame Runen eingeritzt hat – vielleicht hat Hanon’ka den Speer erkannt und den Rest daraus geschlossen.

Ich denke das mit dem Schiff und Adaron werden wir noch rausfinden. Vielleicht ist es wirklich der Fanatismus und Garganthuan, der die meisten abschreckt. Oder auch die Monate, die Adaron draußen im Wolkenmeer bleibt. Die anderen Schiffe scheinen sich ja nicht so weit vorzuwagen und auch nicht so lange rauszufahren.

Die Zeitnot von Lian wundert mich sowieso – ich wäre ja sofort abgehauen und nicht zuerst zu Freunden gegangen. Andererseits war er ja verletzt…

Zitat
ist das Absicht?
Natürlich. Nach einer gemeinsamen Nacht in der Koje ist man schon mal per du. (Oder habt ihr euch nicht gefragt, warum Hanon'ka Lian so protegiert?  ;)  )

Nein, Scherz. Ein Fehler. Ist auf meine Liste gewandert.

 :totlach: :totlach: Ich mag deinen Humor, Bernd  :totlach: :totlach:
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

Offline Doscho

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Ich glaube ich sollte mal Moby Dick lesen – dazu ist es in meiner Germanisten-Karriere noch nicht gekommen. :D

In meiner tatsächlich auch nicht  ;D

Ich überlege ja schon die ganze Zeit, ob Lonjar Drachentod eventuell auch auf der Carryola war oder, ob eventuell Hanon’ka oder Adoran und Ialrist früher mal mit ihm geflogen sind. Das würde erklären warum sie Lian so als Drachentöter sehen. Vielleicht ist es aber auch einfach Intuition. Oder es liegt am Speer? Lian hatte ja festgestellt, dass der Speer seltsame Runen eingeritzt hat – vielleicht hat Hanon’ka den Speer erkannt und den Rest daraus geschlossen.

Das ist ein wirklich guter Gedanke - ich bin ja auch der Ansicht, dass es eine Beziehung zwischen Lonjar und Hanon'ka geben muss. Zumindest ist er für mich das einzige Bindeglied, das mir einfällt. Adaron oder Ialrist würde ich nicht unbedingt mit reinnehmen - eher noch Danark, der Typ, der Lian beim Essen ausquetschen will. Aber ja: Hanon'ka kannte Lonjar. Davon bin ich fast überzeugt. Ansonsten ergibt sein Verhalten für mich wenig Sinn.

Ich denke auch, dass wir den Grund, warum die Carryola bei allen so gefürchtet ist, noch erfahren werden, denn da teile ich die Konsensmeinung: Bislang klang die Carryola jetzt nicht so furchteinflößend...
Hier wird gesubt und gesammelt! :)

Offline Piranhapudel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 617
    • Piranhapudel - Ein Bücher-Tagebuch
Das ist ein wirklich guter Gedanke - ich bin ja auch der Ansicht, dass es eine Beziehung zwischen Lonjar und Hanon'ka geben muss. Zumindest ist er für mich das einzige Bindeglied, das mir einfällt. Adaron oder Ialrist würde ich nicht unbedingt mit reinnehmen - eher noch Danark, der Typ, der Lian beim Essen ausquetschen will. Aber ja: Hanon'ka kannte Lonjar. Davon bin ich fast überzeugt. Ansonsten ergibt sein Verhalten für mich wenig Sinn.
Das ist ein ECHT interessanter Gedanke. Jetzt da ihr es sagt, finde ich das plötzlich total logisch, aber selbst bin ich noch nicht drauf gekommen. Ich hatte zwar schon den Gedanken, dass Hanon'ka Lian in Richtung Drachenjäger "fördern" will, aber anscheinend war mein Gehirn noch nicht sortiert genug. Bei Danark hatte ich fast das Gefühl, als hätte er Lonjars Waffe wiedererkannt.

Offline Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12212
Ich denke auch, dass Hanon'ka entweder Lonjar gekannt hat oder etwas in dem Speer gesehen hat. Dass er völlig grundlos in den Kampf zwischen Lian und den Männern eingegriffen hat, kam mir gleich eher unwahrscheinlich vor.
Liebe Grüße
Dani

Offline Doscho

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 230
Gut, zum Zeitpunkt des Kampfes war ja noch nicht klar, dass Hanon'ka Mitglied der Carryola ist. Wie ich mal geschrieben habe, dachte ich da bei Hanon'ka eher an eine Art Outlaw, der sich seine eigenen Gesetze und Regeln macht. Er sieht Ungerechtigkeit - er greift ein. So unter dem Motto.
Aber jetzt auf der Carryola kommt mir Hanon'kas Verhalten immer merkwürdiger vor, daher denke ich wirklich, dass es eine Verbindung zu Lonjar gibt. Zumal ja auch Lonjar für Gerechtigkeit gekämpft haben muss, als er noch klar im Kopf war, somit wäre Hanon'kas Verhalten beim Kampf noch eine Verbindung...
Hier wird gesubt und gesammelt! :)

Offline Anne H.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 413


Ich denke das mit dem Schiff und Adaron werden wir noch rausfinden. Vielleicht ist es wirklich der Fanatismus und Garganthuan, der die meisten abschreckt. Oder auch die Monate, die Adaron draußen im Wolkenmeer bleibt. Die anderen Schiffe scheinen sich ja nicht so weit vorzuwagen und auch nicht so lange rauszufahren.


Ich glaube, daß es wirklich die Sache ist, daß Adaron Garganthuan töten will, was sein Hauptziel ist.




Offline Bernd Perplies

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 444
    • Autorenwebsite Bernd Perplies
Zitat
Ich glaube ich sollte mal Moby Dick lesen – dazu ist es in meiner Germanisten-Karriere noch nicht gekommen.
Das Buch ist ein ziemliches Schwergewicht - sowohl vom Umfang als auch vom philosphischen Drumherum. Die kurzweiligere Variante ist zweifellos eine der Filmadaptionen.  ;)

Zitat
Dass er völlig grundlos in den Kampf zwischen Lian und den Männern eingegriffen hat, kam mir gleich eher unwahrscheinlich vor.
Oh, Hanon'ka bietet doch im Roman gleich mehrere Gründe für sein Eingreifen.

»Weil es das Richtige war«, antwortete der Sidhari. »Weil ich einen guten Mann von einem schlechten unterscheiden kann. Weil ich … gerne töte.« Der Fremde sah Lian eindringlich an. Seine Augen mit dem grünflackernden Feuer darin wirkten wie Fenster in eine vom Wahnsinn heimgesuchte Seele. »Sucht es Euch aus.«

Offline Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12212
Genau das klingt für mich so, als wären die genannten schon mal sicher nicht die Gründe seines Eingreifens  ;D
Liebe Grüße
Dani

Offline Marada

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 420
    • Cookin' Hot
Ja, für mich auch  :D Das klingt für mich auch eher nach einer klischeehaften Ausrede, die geheimnisvoll klingen soll  ::)
"Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen"

(c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung