Autor Thema: Allgemeine Fragen an Brigitte Riebe  (Gelesen 272 mal)

Offline dubh

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4666
Hier ist Platz für Fragen an Brigitte, die nicht direkt etwas mit ihrem aktuellen Roman "Marlenes Geheimnis" zu tun haben.

Mehr über Brigitte und ihre Bücher findet Ihr übrigens hier:
http://www.brigitteriebe.de
« Letzte Änderung: 24. August 2017, 22:08:38 von dubh »
"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen."
(Theodor W. Adorno)

Offline dubh

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4666
Liebe Brigitte,

mich würde interessieren, ob Du schon an einem neuen Buch schreibst. Wenn ja, kannst Du schon mehr verraten?
Kannst Du Dir vorstellen, ein weiteres Buch, das in dieser Zeit spielt, zu schreiben?

Herzliche Grüße
Tabea
"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen."
(Theodor W. Adorno)

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
Ja, tue ich - darf ich leider aber noch nicht sagen ... Ihr werdet Augen machen!
Alles Liebe von Brigitte  8)

Offline Lerchie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1267
Da bin ich aber sehr gespannt.
Liebe Grüße
Lerchie

____________________________________________
Nur wer aufgibt hat schon verloren

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
kannst du sein. Wird was Größeres ;)

Online Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12185
Oh, etwa ein Mehrteiler? Aber nein, du kannst ja noch nichts sagen, ich frage also gar nicht  ;)
Liebe Grüße
Dani

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
Doch, das kann ich schon sagen: eine Trilogie ...
Freue mich wie verrückt darauf!  :D

Online Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12185
Uiii, das ist ja toll! Brigitte im Dreierpack! Da freu ich mich auch drauf!
Liebe Grüße
Dani

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
Danke. Ich freu mich auch. Wird eine ganz neue Herausforderung. Jedes Jahr kommt ein HC, und am dem 2. Jahr dann immer paralell dazu das Taschenbuch. Also keine schmerzhaften Wartezeiten!  8)

Offline Lerchie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1267
Da freu ich mich auf jeden Fall auch drauf!

*unbedingtplatzmachenmuss*
Liebe Grüße
Lerchie

____________________________________________
Nur wer aufgibt hat schon verloren

Offline Klusi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 314
    • Klusi liest
Uii, das klingt ja richtig interessant! Ich bin schon gespannt darauf.  :winken:
Liebe Grüße
 Susanne

Offline KatrinPron

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Meine liebe Brigitte,

Du weißt ich lese Deine Bücher mit der vollen Aufmerksamkeit. Habe Landkarten bei mir und schaue mir dazu Bilder im Internet an. Oder nehme mir Wikipedia zur Hilfe wenn es um Sachen geht, wo ich mich nicht auskenne oder mehr wissen möchte.

Wie war Deine Vorbereitungszeit für dieses Buch? Welche Hilfmittel nimmst Du Dir dann zur Hand, die Dich schnell in diese Welt abtauchen lassen? Wie läuft so eine Nachforschungsarbeit bei Dir ab? Was brauchst Du dazu? Hast Du so eine Art Board, wo Du Dir Deine Geschichte sichtlich formst oder helfen Dir da Notizzettel. Ich weiß ja das Du ein wunderschönes Schreibzimmer hast.

Ganz liebe Grüße von der Kati

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
eine lange, Vorbereitungszeit mit einer Unmenge von Literatur. Ich glaube, ich habe fast 200 Bücher in der Hand gehabt ... In Reichenberg (heute Liberec) war ich schon einmal, ist allerdings Jahre her, aber die Bilder waren noch lebendig ... sonst natürlich Landkarten ... ich habe viel mit meiner Mama geredet, die 89 ist, aber ein immens gutes Gedächtnis hat, und auf einmal waren ihre Geschichten, bei denen ich früher auch mal weggehört habe (weil ich dachte, die kenne ich schon alle) ganz wichtig und lebendig für mich ... in allen hier aufgeführten Lagern war sie auch, zusammen mit ihrer damals lungenkranken Mutter, ihrer Schwester, die ein Jahr jünger als sie ist und dem vierjährigen Nesthäkchen ... auch die Fabrik in Werdau + Zwangseinweisung ist sehr authentisch, ebenso wie Direktor Vogel, der meiner bildschönen Mama eifrig nachgestellt hat
Schnaps brennen konnte sie allerdings nicht ...
Board habe ich keins, aber ein Regal mit vielen Fächern für viele verschiedene Themen ... und unzählige kleine Zettel, die ich beschrifte, wenn mir etwas zum Thema einfällt und dann Stück f. Stück abarbeite ...
den Rest macht der Kopf
Zufrieden? Alles Liebe von Brigitte 

Offline KatrinPron

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Liebe Brigitte,

sicherlich bin ich zufrieden mit Deiner Antwort und es freut mich, dass Du meine Fragen beantwortet hast.

Mich erschaudert diese Thema Lager und ehemalige KZ-Stellen und ich frage mich ob meine Großmutter in so eine Unterkunft musste. Ob sie mit einem Viehwaggon gefahren ist und meine Tanten und mein Vati verlaust waren. Ich weiß nur, das der Lokführer vor Dresden in einem Wald angehalten hat und rückwärts gefahren ist. Dresden wurde an dem Tag übelst bombadiert. Was meine Großmutter da zu sehen bekommen hat, brannte sich ewig in ihre Seele. Sie sagte immer wieder "man kann von Glück reden, dass dieser Lokführer so umsichtig war". Nicht auszudenken was im Bahnhof passiert wäre.

Ich hatte im April eine Dokumentation gesehen, wo man Aufnahmen zeigte wie Bomben auf die Großstädte Deutschland fielen. Wie es danach aussah und ich fragte mich innerlich "was hätte ich gemacht" ... "ich wäre innerlich vor Angst gestorben". Mir macht sowas unheimliche Angst. Und ich leide dann mit. Das geht bis zum Weinen. Meine Großmama sagte dann nur "das schafft man, weil man es schaffen muss, vor allen mit Kleinkindern" und da bin ich gedanklich oft jetzt bei Eva.

Aber nun gehe ich wirklich weiterlesen.

Lieben Gruß an Dich Brigitte!

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
danke, lieb Kati - und ja, Viehwaggons sind ziemlich realistisch ... es gab ja nicht viel anderes ... Freue mich schon sehr auf deine Schlussbemerkung und drück dich ganz lieb.
Passs gut auf dich auf! Deine Brigitte  :)

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung