Autor Thema: Leserundenfazit, Rezensionen, etc. (ohne Spoiler)  (Gelesen 495 mal)

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
danke, liebe Klusi, mit deinen Worten hast du mich sehr glücklich gemacht! Ich hoffe, wir lesen uns bald wieder  ;) deine Brigitte

Offline Lerchie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1266
super und danke - und das ist Montag, 11.9.
Allerdings macht Amazon durchaus Ausnahmen - keine Ahnung, wer dann wen womit besticht - bei mir ist es jedenfalls ganz legal!  ;D

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass es bei Amazon auch Rezensionsexemplare gibt, die Rezensenten dürfen dann früher posten. Ich nehme an es  ist bei Amazon bekannt, wer das ist.
Liebe Grüße
Lerchie

____________________________________________
Nur wer aufgibt hat schon verloren

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
Liebe Ulrike, ich komme leider nicht direkt zu deiner schönen Rezi, aso schreibe ich hier: vielen Dank für deine lieben Worte, die mir sehr viel bedeuten! Wir lesen uns bald wieder ... Berlin ... Nachkriegsdeutschland, spannnende Familiengeschichte mit vielen Facetten: Ich glaube, das könnte etwas für dich sein!
Herzlichst Brigitte  ;)

Offline Ulrike Günkel-Kohl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1205
Liebe Ulrike, ich komme leider nicht direkt zu deiner schönen Rezi, aso schreibe ich hier: vielen Dank für deine lieben Worte, die mir sehr viel bedeuten! Wir lesen uns bald wieder ... Berlin ... Nachkriegsdeutschland, spannnende Familiengeschichte mit vielen Facetten: Ich glaube, das könnte etwas für dich sein!
Herzlichst Brigitte  ;)

Das ist es ganz sicher! Und ich werde zu den allerersten LeserInnen gehören!  :herz:

Offline Klusi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 314
    • Klusi liest
danke, liebe Klusi, mit deinen Worten hast du mich sehr glücklich gemacht! Ich hoffe, wir lesen uns bald wieder  ;) deine Brigitte
Danke liebe Brigitte, das hoffe ich auch! Ich freue mich schon auf dein nächstes Projekt.  :winken:
Liebe Grüße
 Susanne

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
Ihr seid toll - und es macht Riesenspaß mit euch!  :D
Ich verspreche: Beim nächsten Projekt gibt es wieder viel zu reden, zu diskutieren - und zu erinnern ...Ich bin sozusagen eine echte Zeitzeugin (wenngleich eine kleine) - so, und jetzt habt ihr was zum Grübeln!  ;)Alles Liebe von Brigitte


Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
danke sehr - eine Riesenfreude für mich! Ich hoffe, wir lesen uns wieder  :)
alles Liebe von Brigitte

Offline KatrinPron

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 44
Meine Rezension zu dem Buch "Marlenes Geheimnis" von Brigitte Riebe

MEINE MEINUNG:
Dieses Buch war für mich eine Reise. Eine Reise zurück zu den Gesprächen mit meiner Großmutter (väterlicherseits)), welche damals mit dem allerletzten Güterwaggon aus Schlesien geflüchtet ist. Mit nur einem Koffer. Aus Angst ließ sie alles liegen und stehen. Weil sie nicht erahnen konnte was passieren wird, wenn die polnische Armee mit der russischen Armee einzieht. Der Krieg hatte ihr die Heimat genommen und mit 3 Kindern auf der Flucht Richtung Dresden...nicht einfach für eine alleinstehende Frau.

Die Autorin Brigitte Riebe hat mich mit diesem Buch sehr oft zum Nachdenken gebracht.

Das Buch hat zwei Handlungsstränge. Somit sind es zwei unterschiedliche Zeitebene. Und jede Ebene hat ihre eigene Spannung und nach& nach verweben sich die zwei Zeiten. Ich wurde von der ersten Seite an in die Geschichte regelrecht reingezogen. Was leicht anfing, entwickelte sich von Seite zu Seite in eine fühlende Richtung. Vor allen kam bei mir eine Art Kopfkino vermehrt hervor.

Wo ich etwas kritisch denke (was aber für mich kein Bewertungsabzug ist) und hier zwei Punkte anbringen möchte ...ist zum Beispiel der Schluss des Buches. Es kam mir vor als wenn das Ende nicht mehr so richtig ausgearbeitet wurde. Es war mir zu abgehackt und erledigt. Ebenfalls bin ich über so manches Fremdwort gestolpert, wo ich mir selbst gewünscht hätte das man eine andere Wortverwendung findet, die erklärend ist. Weil es gibt auch Leser die so manches Fremdwort nicht verstehen und dann einfach drüber lesen. Das sind jetzt nur ein paar Beispiele: Pamphlete = Schmähschrift, guttural = kehlig, probate Lösung = geeignete Lösung).

Aber im Ganzen ist es der Autorin wieder einmal gelungen mich zu begeistern und ich bin so gefühlsmäßig so dankbar, dass ich diese Zeit nicht miterleben musste. Weil öfters stellte sich mir die Frage „was hättest Du jetzt getan“.

FAZIT:
flüssiger, leichter, aber ausdrucksstarker Schreibstil ~ sehr gut von der Autorin nachgeforscht ~ eine Verwebung aus Familiengeschichte und historischen Roman ~ ab der ersten Seite fesselnd geschrieben ~ berührend, aber auch erschreckend und sehr ermahnend ~ emotionale Buchabschnitte, wo man doch mal ein Taschentuch benötigt ~ meine absolute Leseempfehlung

BEWERTUNG:
5 von 5 Krönchen

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
danke, liebe Kati, gründlich und kritisch wie immer so mag ich es! Das Ende hat Ulrike ja auch schon ein bisschen bemängelt, aber ich konnte kein anderes schreiben: Was sollte nach den Enthüllungen von Hermann Bentele noch kommen? Ich hätte keine weiteren Worte dafür gehabt ... ich hab mich viel mit verdrängten Erinnerungen beschäftigt und dazu auch einige Therapeuten befragt. Die sagen: wenn es lange weg war (aus zutiefst nachzuvollziehbaren Gründen), dann kommt es oft als Sturzbach zurück ...
und genauso habe ich es erzählt ...

Noch kurz zu dem "Freemdworten" - sind für mich keine, sondern wunderbare Bestandteile unserer vielseitigen Sprache
alles Liebe von Brigitte  :P

Offline dubh

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4659
Hallo Ihr Lieben,

inzwischen ist es ruhig geworden, deshalb möchte ich mich bei Euch allen bedanken - der Austausch und das Spekulieren mit Euch haben sehr viel Spaß gemacht!

Ein ganz besonders herzliches Dankeschön geht an Dich, Brigitte! :-* Einfach großartig, dass Du Dir die Zeit genommen hast und uns so aufmerksam und offen begleitet hast. Es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht, hinter die Kulissen blicken zu dürfen und so noch mehr über die Hintergründe der Handlung, die historischen Fakten und Deine Recherchearbeit zu erfahren. Ich bin felsenfest sicher, dass wir Dich und Deine nächsten Romanprojekte hier unbedingt wieder lesen möchten - auf baldiges Wiederlesen also! Bis dahin wünsche ich Dir alles Gute, viel Freude beim Schreiben und viel Erfolg mit "Marlenes Geheimnis"!

Herzliche Grüße
Tabea

PS. Meine Rezension folgt übrigens im Laufe dieser Woche, da ich noch zwei Tage im Urlaub weile.
"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen."
(Theodor W. Adorno)

Offline Brigitte

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 661
danke, liebe Tabea, darauf freue ich mich schon! :D
Und an euch alle: was für eine spannnede, tiefe, aufregende, beglückende Runde: an jede einzelne von euch 1000 Dank! Ich hoffe,wir lesen uns bald wieder!!
Alles Liebe von eurer Brigitte  8)

Offline dubh

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4659
Nane fährt an den Ort ihrer Kindheit und Jugend, um der Beerdingung ihrer Großmutter Eva Auberlin beizuwohnen. Dort trifft sie nicht nur ihrer Mutter Vicky, sondern auch Tante Marlene, der nun das Haus, die regional erfolgreiche Brennerei und die entsprechenden Obstwiesen gehören. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben Eva und die kleine Marlene eine neue Heimat in der Nähe des Bodensees gefunden - nach schweren Jahren und schrecklichen Erlebnissen.
Nanes Erbe ist ungewöhnlicher als das ihrer Tante: Marlene überreicht ihr einen Brief und Aufzeichnungen von Eva. Die Enkelin, selbst in einer schwierigen Lebensphase, beginnt zu lesen und begreift zunehmend, das sie von ihrer geschätzten Großmutter nur wenig wusste... Immer mehr taucht sie in die Vergangenheit ab, die vor rund 70 Jahren ihren Anfang nahm.

Dies ist nicht mein erstes Buch der Autorin, aber ich muss sagen, dass ich es mit Abstand für Brigitte Riebes bestes halte. Es gibt diese ganz besonderen Bücher, die eine spannende Geschichte erzählen und dabei mit leichter Hand so viele Komponenten einfließen lassen - allen voran, dass das Erzählte das Herz berührt und im Gedächtnis bleibt. Hinzu kommt bei "Marlenes Geheimnis", dass sehr anschaulich von einer Zeit erzählt wird, die wir nicht vergessen dürfen und deren Konsequenzen uns auch heute noch eine Lehre sein sollten.
Doch das ist nicht alles, denn mich haben auch die Charaktere des Romanes überzeugt - vor allem Nane in der Gegenwart und Eva in der Vergangenheit sind mir sehr nahegekommen. Die Autorin zeigt sehr viel Fingerspitzengefühl für ihre Figuren und zeichnet sie glaubhaft, wie sympathisch oder unsympathisch man sie auch finden mag. Zu den historischen Fakten nur so viel: die promovierte Historikerin Brigitte Riebe bettet die stimmige Handlung perfekt in diese ein. Dabei lässt sich der Roman wunderbar flüssig lesen - all das führte dazu, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und gebannt die Erlebnisse von Eva und Marlene Auberlin verfolgt habe.

Fazit: Hier gibt es nichts, aber auch gar nichts zu kritisieren. "Marlenes Geheimnis" ist ein wunderbarer Roman, der zu bewegen weiß.

*****

Hier die Links:
Im Literaturschock-Forum
Literaturschock-Hauptseite
Amazon
Goodreads
LovelyBooks

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen."
(Theodor W. Adorno)

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung