Verlinkte Ereignisse

  • Martin Krist - Böses Kind (Alanna 01): 01. Dezember 2017

Autor Thema: 12/2017 Martin Krist - Böses Kind (Alanna 01)  (Gelesen 366 mal)

Offline Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12137
Martin Krist - Böses Kind (Alanna 01)



Start der Leserunde: 01.12.2017

Vielen Dank an den Autor für die Bereitstellung von Freiexemplaren (Print & ebook möglich)

Bewerbung für ein Freiexemplar (hier im Thread) bis 17.11.2017

Achtung: Verbindliche Anmeldungen! Wir erwarten auch im Falle des Nichtgewinns die Teilnahme an der Leserunde.

Weitere Informationen zur Vergabe von Büchern



Kurzbeschreibung:

JEDE LÜGE HAT IHREN PREIS. DIESE WIRD DICH TÖTEN.

Ein Mord mitten in der Hauptstadt. Das Opfer wurde erschlagen und gekreuzigt. Kriminalkommissar Henry Frei und sein Team ermitteln.

Suse, heillos mit ihren Kindern überfordert, seit ihr Mann sie verlassen hat, ist in Panik: Ihre Tochter Jacqueline ist verschwunden. Die alarmierte Polizei glaubt der Mutter kein Wort.

Wo ist Jacqueline? Wer zieht seine blutige Spur durch Berlin? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt!

Der erste Fall für Kommissar Henry Frei.



Teilnehmer (bitte gebt an, ob ihr euch für ein Freiexemplar bewerbt und welches Format):
Martin Krist, Autor
odenwaldcollies (mit FE-Bewerbung/eBook)
Caren (mit FE-Bewerbung/eBook)
tigi86 (mit FE-Bewerbung/Print)
Ulrike Günkel-Kohl (mit FE-Bewerbung)
Rhea
Marlene (mit FE-Bewerbung/Print)


Moderation:
odenwaldcollies


Liebe Grüße
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2017, 22:26:50 von dubh »
Liebe Grüße
Dani

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16002
Diesmal möchte ich in jedem Fall bei einem Buch von Marcel wieder mitlesen  8) Ich bewerbe mich auch für ein Freiexemplar (eBook).
Liebe Grüße
Karin

Offline Caren

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 782
Da bin ich auch gerne dabei!  8) Die letzte LR von und mit Martin war super, ebenso die anderen Bücher.
Ich hüpfe in den Lostopf für ein eBook (Format egal)!
Liebe Grüße, Caren

-----------

Gern lesen heißt, die einem im Leben zugeteilten Stunden der Langeweile gegen solche des Entzückens einzutauschen.

(Charles-Louis de Montesquieu)

Offline tigi86

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1439
Oh, ein neuer Martin Krist, da bin ich dabei. Ich bewerbe mich auch für ein Freiexemplar (Printausgabe).

Offline Ulrike Günkel-Kohl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
Vielleicht wäre eine Leserunde die beste Gelegenheit, Martin Krist kennenzulernen!? Ich habe bislang noch nichts von ihm gelesen...
Ich melde mich also an und würde mich auch über ein Freiexemplar freuen.

Schöne Grüße
Ulrike

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6750
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Die Krimis von Martin sind immer hart und schwer verdaulich aber spannend. Ich bin gern wieder dabei.

Offline Ulrike Günkel-Kohl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
Hart und schwer verdaulich? Sollte ich mir meine Teilnahme doch noch überlegen???  ???

Offline dubh

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4639
@Ulrike: Nein, bloß nicht. Ich fand alle Thriller, die ich bislang von Martin/Marcel gelesen habe, sehr gut und nicht zu hart. :winken:
"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen."
(Theodor W. Adorno)

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6750
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Dubh, was findest du dann hart?
Wenn ich daran denke, dass vieles aus den Krimis auf Recherche beruht, dann wird mir bei einigen Dingen richtig übel.
Das Schlimmste war Engelsgleich, die Bilder habe ich heute noch im Kopf und ich frage mich, ob man das wieder vergessen kann und sollte. Vielleicht hätte ich auch hier fragen sollen, was davon realistisch, das heißt aus den Recherchen ermittelt und was Phantasie ist. Aber ich kann nicht glauben, dass man solche Perversitäten erfindet ohne Hintergrund.
Für mich war das sehr hart. Aber es ist eben wirklich relativ.

An Ulrike,
es lohnt sich die Krimis zu lesen. sie sind spannend und eben nicht amerikanisches Blutbad und noch ein Detail und noch genauer zugesehen wie der Mörder seine Opfer tötet, um eins drauf zu setzen, sondern (zumindest hatte ich das bisher so aufgefasst) es sind Krimis auf einem sehr realistischen Hintergrund, die zeigen, was sich so abspielt in den Niederungen unserer Gesellschaft und es ist vielleicht ganz gut, das zu wissen, wenn auch nicht immer leicht zu verdauen. Mich haben diese Krimis wütend und traurig gemacht und manchmal ein Gefühl der Ohnmacht erzeugt.
« Letzte Änderung: 22. September 2017, 14:27:58 von Rhea »

Offline Ulrike Günkel-Kohl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
@ Dubh, @ Rhea

Danke für eure Auskünfte - die Entscheidung ist klar, ich bleibe dabei!
Ich hatte Sorge, dass endlose Beschreibungen von einem sadistischen Mord nach dem anderen hier zelebriert werden könnten. Aber eine Handlung mit realem/realistischem Hintergrund ist für mich etwas anderes, denn so erschreckend sie auch sein mag, - nur mit Wissen um solche Dinge und der Auseinandersetzung damit können langfristig Veränderungen stattfinden.
Ich sehe der Runde also mit angespannten Erwartungen entgegen...

Offline Marlene

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 45
Hey Leute würde auch sehr gerne mitlesen. Über ein Freiexemplar würde ich mich auch sehr freuen (Printausgabe)
Habe gerade Martin Krist auf Instagram entdeckt und bin auf sein neues Buch sehr gespannt

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung