Autor Thema: Leserundenfazit, Rezensionen, etc. (ohne Spoiler!)  (Gelesen 2896 mal)

Offline Lucidique

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 625
    • Lucis Page
Hier ist Platz für die Rezensionen und Meinungen (zur Leserunde allgemein), die Ihr vielleicht nach der Leserunde schreiben wollt.

Es wäre schön, wenn sich hier möglichst viele beteiligen - zumindest ein Fazit zur Leserunde (auch eines vom Autor) ist immer interessant.
Liebe Grüsse Luci


Offline Aeria

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 996
"Wege in die Dunkelheit" handelt von Vampiren, Leidenschaft und dem Kampf gegen das Böse.

Vampirin Shamina hatte sich für eine Weile aus der Welt zurückgezogen, weil sie unter anderem um ihren Geliebten trauerte. Als sie wieder in die Welt der Menschen zurückkehrt, verfällt sie dem Charme ihres ersten Opfers Nik. Als ihr vampirischer Schöpfer Sylvain ihre Unterstützung im Kampf gegen einen uralten Vampirdämon fordert, lehnt Shamina zunächst ab, denn sie hält Sylvain für den Mörder ihres Geliebten.

Dieses Buch konnte mich nicht überzeugen. Die vielen Rückblicke sind zwar schön und gut, aber die eigentliche aktuelle Handlung geht darin unter. Durch die Rückblicke lernt man die Vampire näher kennen, trotzdem konnte ich manche ihrer Handlungen nicht nachvollziehen. Der Endkampf ist zudem viel zu kurz, fast schon ein Cliffhanger.

Der Folgeband "Der Venuspakt", den ich vor einem Jahr las, gefiel mir gut, vermutlich hätte ich jenes Buch aber nicht gekauft, wenn ich "Wege in die Dunkelheit" zuerst gelesen hätte. Es ist aber gut zu wissen, dass ein Autor zu einer solchen Steigerung fähig ist  :) .

Die Leserunde selbst hat mir gut gefallen, Jeanine Krock ist eine wunderbare Leserunden-Begleiterin.
Auf weitere Bücher der Autorin freue ich mich jedenfalls schon.

***
Aeria

/edit:
Vertippt.
« Letzte Änderung: 24. Juli 2007, 11:58:47 von Aeria »
Realität ist nur etwas für Menschen mit zu wenig Phantasie.

Offline Jeanne

  • Jeanine Krock
  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 134
    • Jeanine Krock

noch einmal herzlichen Dank für euer Interesse an meinem ersten Roman »Wege in die Dunkelheit«. Mir hat die Zeit in gemütlicher Runde gut gefallen. Wer »Der Venuspakt« kennt (und das waren hier in der Runde die meisten, glaube ich) weiß, dass die Geschichte weitergeht – allerdings in anderer Form und die Lektüre von WidD nicht voraussetzend.

Die Idee zu einer neuen Geschichte ist herangereift und mir juckt es inzwischen schon richtig in den Fingern: ich will endlich wieder schreiben! Also verabschiede ich mich bis auf Weiteres und wünsche euch einen herrlichen Sommer voller guter Bücher und Geschichten.

Liebe Grüße
Jeanine
»Feuerschwingen«
Die Rückkehr des dunklen Engels, 2012 bei Heyne

Offline Lucidique

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 625
    • Lucis Page
Jetzt ist die Runde ja schon ad Acta gelegt worden dabei hatte ich mir noch das ein oder andere Fazit erhofft. Naja, um das Ganze aber zu einem Abschluss zu bringen, bedanke ich mich bei allen die teilgenommen haben und besonders Jeanne die trotz vieler Termine die Runde begleitet hat.

Meine Rezi steht schon seit längerem auf Literaturschock.de und ich hoffe Jeanne nimmts mir nicht krumm das das Buch bloß 2 Ratten bekommen hat. Sie weiß ja das ich den "Venuspakt" viel besser fand und deshalb auch weiterhin ihre Bücher lesen werde ;)

Rezi:
"Wege in die Dunkelheit", das Erstlingswerk der Autorin Jeanine Krock, erzählt die Geschichte der Vampirin Shamina, die -vor Jahrhunderten durch ihren Meister erschaffen- ins London der achziger Jahre gerät und dort aufgrund ihres Aussehens gleich für allerhand Verwirrung sorgt. Der junge Engländer Nik ist gleich Feuer und Flamme für die schöne Unbekannte, doch diese spürt bereits das mit der Welt etwas nicht stimmt. Etwas Dunkles bahnt sich seinen Weg.

Der Roman beschäftigt sich abgesehen von der Handlung in der heutigen Zeit oft längere Episoden mit der Herkunft und Erschaffung wichtiger Personen wie zum Beispiel Shamina, ihrem Meister Sylvain oder Donates. Das ist zwar recht informativ, erweckt aber häufig den Eindruck, dass die eigentliche Handlung in den Hintergrund gedrängt wird. Auf den insgesamt nur knapp 200 Seiten kommt der "Showdown" inklusive Kampf gegen das Böse viel zu kurz und man hat den Eindruck als fehle etwas.

Insgesamt kann ich sagen, hätte ich nicht Jeanines zweites Buch "Der Venuspakt" vorher gelesen, hätte ich nach "Wege in die Dunkelheit" kein weiteres Buch der Autorin zur Hand genommen. Allerdings kann man im Vergleich der beiden Bücher deutlich eine Entwicklung des schreiberischen Könnens erkennen und so tröstet wenigstens das Wissen darüber das die Autorin es besser kann über die etwas unbefriedigende Ausarbeitung der Handlung sowie der Spannung in diesem Roman hinweg.
Liebe Grüsse Luci


Offline Sunnivah

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 151
 :o Ich habe ja noch gar kein Fazit geschrieben und jetzt ist die Leserunde ja schon im Archiv... :-[

Naja, aber versprochen ist versprochen und nun möchte ich dennoch einmal ein paar Worte zu dieser Leserunde kund tun!
Zuerst einmal hoffe ich, dass es mir nicht übel genommen wird, dass ich mein Fazit noch gar nicht gepostet hatte. Das muss bei mir wohl irgendwie untergekommen sein... :-[ Aber nun zur Leserunde an sich:

- Mir hat die Leserunde super viel Spass gemacht und auch wenn einige Sachen an der Geschichte noch nicht ganz ausgereift waren, so habe ich das Buch sehr gerne gelesen. Jedenfalls fand ich es für einen Vampirbuch-lese-Anfänger wie mich eigentlich super. Wie ich schon einmal erwähnt hatte, hatte ich zuvor befürchtet mich total gruseln zu müssen und Alpträume zu bekommen. Dem war aber glücklicher Weise nicht so.

- Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, deshalb war ich über das kurze Ende etwas enttäuscht.

- zum Glück habe ich den "Venuspak"t erst hinterher gelesen und bin einfach total hin und weg welch eine Steigerung dem Schreibstil von Jeanine wiederfahren ist. Glücklicher Weise gab es dort auch ein Wiedertreffen mit einigen Charakteren aus Wege in die Dunkelheit... Weshalb ich Jeanine direkt das knappe Ende von "Wege in die Dunkelheit" verziehen habe!

- ich war überrascht wieviele Fragen sich mir trotz allem zu "Wege in die Dunkelheit" gestellt haben, die auch ausnahmslos alle beantwortet wurden und die Leserunde so für mich richtig spannend gemacht haben...

- ich habe wiedereinmal festgestellt wie viel mehr Spass es machen kann ein Buch mit euch allen zusammen zu lesen macht, als ganz allein um dann das Buch am Ende einfach zusammen zu klappen und ins Bücherregal zu stellen.... ohne mit jemandem darüber diskutieren zu können.

- außerdem glaube ich hier eine weitere Lieblingsautorin gefunden zu haben :-*, die sich wirklich sehr liebevoll um ihre Leser/innen kümmert und angagiert.

- in jedem Fall bin ich schon auf ihren nächsten Roman gespannt und hoffe hier wieder eine Leserunde dazu mitmachen zu können.

- achja bevor ich dass auch noch vergesse... ::) noch einmal einen ganz herzlichen Dank an Luci, die die Leserunde so liebevoll geleitet hat! :-*

Viele liebe Grüße an alle
Sunnivah
~Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel -
Um fliegen zu können müssen wir uns umarmen~

Offline Lucidique

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 625
    • Lucis Page
Vielen Dank für dein Fazit Sunnivah, auch wenn die Runde schon im Archiv ist, macht es die Sache doch irgendwie "rund" ;)
Liebe Grüsse Luci


 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung