Autor Thema: 04 - Anfang Kapitel 2 (S. 161 - 204 "... ein weiter Weg.")  (Gelesen 916 mal)

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Zitat von: graubart
Insofern denke/hoffe ich, dass der Herr der Rache ev. zusätzliche Opfer akzeptiert, dafür aber Zidaine ebenfalls hintergeht.
Das wäre ja wohl das Mindeste..
:kommmalherfreundchen:
Nein Robert, das hast du ganz falsch verstanden. Bitte einmal prüfen, welche Figuren die Helden dieser Geschichte sind und dann diese bitte niemals wieder bei irgendetwas scheitern lassen. Das ist beim Schwarzen Auge nicht vorgesehen. :wegrenn:
Würfel mal!

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Kommen wir nun aber zu den Dingen die ich ansprechen möchte in diesem Leseabschnitt. Der Zidaine Teil hat mich sehr gefesselt. Ich will unbedingt wissen wie es weiter geht mit ihrem Rachefeldzug. Die Anrufung von Tyakra'man finde ich super gelungen und trifft zu 100% meinen Geschmack. Dämonen dürfen in den Augen der Paktierer keine sabbernden Ungeheuer sein, sondern sollten augenscheinlich freundlich und als Problemlöser auftreten. Deswegen fand ich es gut das Zidaine nach einem Mann in der Grotte gesucht hat. Die Paktänderung, 2 Seelen gegen die versprochene, ist spannend. Ich glaube ja, dass unser Praiot sowie Shaya auf der Abschussliste steht. 2 Geweihte als Preis für den versprochenen Tylstyr  >:D

Wir werden sehen.
Auch wenn ich Shaya nicht opfern möchte (und ich glaube nicht, dass Zidaine so was vor hat, ich denke sie wird schon jemanden finden, der dafür in Frage käme) Danke ich für diese Hoffnung.


Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Der Pakt am Mörderstein
Es zeigt, dass Zidaine sich noch einen Rest Menschlichkeit bewahrt hat und den Kampf aufgenommen hat. Damit werden die Andeutungen, die sie in den Zelten der Sairan-Hokke gemacht hat nun zu Taten.
Das klingt doch mal gut, den Kampf gegen den Dämon aufnehmen. Das wird spannend und ist Zidaine gemäß. Ich beginne wirklich langsam wieder zu hoffen...

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Ach diese Rhea, hat keine Ahnung und will ihre Lieblingsfigur am liebsten mit Schwert und Schild schützen.
Ja, wie sollte sie denn entkommen sein, wenn nicht mit fremder Hilfe, und ein Mensch war nicht da, der hilft. Sicher ist es das letzte Mittel, sich an den Herrn der Rache zu wenden, aber sie hatte keine Wahl. Eigentlich hat sie auch jetzt keine Wahl, wer ist sie schon und will sie denn Tylstyr schützen, weil sie noch Gerechtigkeitsgefühl hat oder weil sie sich verliebt hat? Na wir werden sehen. Schließlich ist es legitim, dass ein Erzähler die Geschichte dem Publikum anpasst. Mach ich auch so.
Rhea hat vermutlich so intensiv gelesen, dass sie von dem Schlaftrank beeinflusst einfach nicht zu bewegen war, sich an den Computer zu setzen und so sind wir nun hinterher.
Ich fand ja diesen Abschnitt auch toll. Allerdings hätte ich gern Phileasson zugerufen, dass diese Sabotage nicht auf Beorn zurückzuführen ist. Er hätte die Idee früher weiter verfolgen sollen, dass es etwas anderes ist, einen Weg zu sabotieren, auf dem viele lang laufen. Naja, wenigstens kann er sich wehren.
Ich wunderte mich, dass Shaya das Gift nicht rausgeschmeckt hat. Die Köchin scheint besser zu sein als gedacht. Oder ist es eine Pflanze, ein Geschmack, den Shaya nicht kennt? Mir kommt das vor wie eine Räuberhöhle.
Ihr verdächtigt den Elfen in Rüstung? Nein, ich nicht (da stimmt mir auch Rhea zu - aber das ist verdächtig, sie liegt ja oft schief).
Allerdings führt er oft Leute hier lang. Entweder ist er ein Mitglied der Bande oder er ist dumm. Letzteres sicher nicht. Also stecken wir beide in einem Dilemma. Vielleicht ist die Bande neu in der Gegend? Ich denke halt nicht, dass es Phileassons Leute konkret sind, gegen die hier vorgegangen wird. Aber wir mögen den Elfen doch alle hier, oder? Und er ist nicht der einzige Führer. Also ich bin sehr gespannt was dahinter steckt.
In der Szene hat mir Zidaine leid getan. Schon wieder wird sie überwältigt und kann nichts dagegen tun. Da hätte sie aber Neue für ihre Rache.

Beorn, der arme. Er kann doch gegen Pardona nix tun. Is ja nich so, als ob er ein verliebter Jüngling wäre. Und was würde es nutzen, wenn er der Sucht nach ihr widerstehen würde? Dann wäre sie trotzdem in der Ottajasko und würde ihm Befehle erteilen. Ich seh auch nich wie er da rauskommen sollte. Meint ihr wirklich Eilin könnte da was tun?

Dass sie die Seele befreit hat glaubt doch keiner, oder? Ich weiß nich was sie gemacht hat, aber nett war sie nicht zu ihm. Erfahren wir das noch? Sicher, oder?

Ob so was ankommt, wenn man Pardona als Puppe benutzt? Muss ich irgendwann mal probieren. Aber da muss ich erst wissen, ob und wie sie besiegbar is!

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16291
Ichhatte es befürchtet. Schade, vielleicht erfahre ich mal irgendwann, wie es ohne die Leserunde ausgegangen wäre. Ich stehe ja ziemlich allein mit meinem Verständnis für Zidaine und meinem Wunsch sie ohne Dämon auskommen zu lassen. Ich mag sie halt. Wenn es auch noch zu der von der Leserunde gewünschten tödlichen Austreibung kommt, werde ich weinen....

Dass es zu einer tödlichen Austreibung kommt, hoffe ich auch nicht - bloß nicht, ich möchte nicht, dass ihr Leben, welches so früh zerstört wurde, so schnell endet  :o Ich hoffe einfach darauf, dass es irgendwer schafft, vielleicht Tylstyr, einen Draht zu ihr zu finden und ihre Mauern einzureißen, damit sie vielleicht doch noch Freude am Leben empfinden kann.
Liebe Grüße
Karin

Offline Murkxsi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 974
    • Kerkis Farbkleckse
Das möchte ich auch nicht. Zidaine hat durchaus meine Sympathien, auch wenn ihre Art der Rache doch sehr extrem ist. Aber vielleicht wird sie auch zu diesen Taten gezwungen, eben durch diesen Pakt? Dann wäre sie quasi ein doppeltes Opfer.
Ich hoffe auch, dass Tylstyr vielleicht derjenige ist, der sie befreien kann. Warten wir es ab. Aber unsere Autoren können schön sehr grausam sein.  :o
Motto: Leben und leben lassen

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
@Odenwaldcollies und Murksi
Danke!  :herz:Wenn wir nur genug Material sammeln wird's vielleicht zu verhindern sein.

Offline Robert Corvus

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 128
  • Books feed your mind
    • Robert Corvus
Ich wunderte mich, dass Shaya das Gift nicht rausgeschmeckt hat. Die Köchin scheint besser zu sein als gedacht. Oder ist es eine Pflanze, ein Geschmack, den Shaya nicht kennt?
Liebe Narrania, bedenke bitte auch, wie weit die Ottajasko bereits gereist ist! Wenn Du auf die Karte im Buch schaust, siehst Du, dass Thorwal ganz im Westen des Kontinents liegt, und nun befinden sich die Recken ganz im Osten. Da wachsen natürlich ganz andere Pflanzen, die Shaya nicht kennen kann, und man kocht auch ganz anders. Es wird sie nicht überraschen, ein Gericht vorgesetzt zu bekommen, das sie noch nie geschmeckt hat.  ;)

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Ich wunderte mich, dass Shaya das Gift nicht rausgeschmeckt hat. Die Köchin scheint besser zu sein als gedacht. Oder ist es eine Pflanze, ein Geschmack, den Shaya nicht kennt?
Liebe Narrania, bedenke bitte auch, wie weit die Ottajasko bereits gereist ist! Wenn Du auf die Karte im Buch schaust, siehst Du, dass Thorwal ganz im Westen des Kontinents liegt, und nun befinden sich die Recken ganz im Osten. Da wachsen natürlich ganz andere Pflanzen, die Shaya nicht kennen kann, und man kocht auch ganz anders. Es wird sie nicht überraschen, ein Gericht vorgesetzt zu bekommen, das sie noch nie geschmeckt hat.  ;)
Ja, das sehe ich ein, ich dachte nur, weil sie meinte, sie hätte es besser gekocht, dass sie das Gericht kannte, aber vermutlich meinte sie nur, dass sie aus den Zutaten besseres hätte machen können. Und sie ist ja sonst auch nicht gereist. Nun weiß sie wieder mehr

Offline Xeledorn

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 121
  • Glüht der Lauf, blüht Frieden auf!
Kommen wir nun aber zu den Dingen die ich ansprechen möchte in diesem Leseabschnitt. Der Zidaine Teil hat mich sehr gefesselt. Ich will unbedingt wissen wie es weiter geht mit ihrem Rachefeldzug. Die Anrufung von Tyakra'man finde ich super gelungen und trifft zu 100% meinen Geschmack. Dämonen dürfen in den Augen der Paktierer keine sabbernden Ungeheuer sein, sondern sollten augenscheinlich freundlich und als Problemlöser auftreten. Deswegen fand ich es gut das Zidaine nach einem Mann in der Grotte gesucht hat. Die Paktänderung, 2 Seelen gegen die versprochene, ist spannend. Ich glaube ja, dass unser Praiot sowie Shaya auf der Abschussliste steht. 2 Geweihte als Preis für den versprochenen Tylstyr  >:D

Wir werden sehen.
Auch wenn ich Shaya nicht opfern möchte (und ich glaube nicht, dass Zidaine so was vor hat, ich denke sie wird schon jemanden finden, der dafür in Frage käme) Danke ich für diese Hoffnung.


Warten wir es ab. Irgendeiner wird die Rechnung begleichen müssen. Und wenn Zidaine den Freitod wählt.

Offline Rhea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6839
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen is
Kommen wir nun aber zu den Dingen die ich ansprechen möchte in diesem Leseabschnitt. Der Zidaine Teil hat mich sehr gefesselt. Ich will unbedingt wissen wie es weiter geht mit ihrem Rachefeldzug. Die Anrufung von Tyakra'man finde ich super gelungen und trifft zu 100% meinen Geschmack. Dämonen dürfen in den Augen der Paktierer keine sabbernden Ungeheuer sein, sondern sollten augenscheinlich freundlich und als Problemlöser auftreten. Deswegen fand ich es gut das Zidaine nach einem Mann in der Grotte gesucht hat. Die Paktänderung, 2 Seelen gegen die versprochene, ist spannend. Ich glaube ja, dass unser Praiot sowie Shaya auf der Abschussliste steht. 2 Geweihte als Preis für den versprochenen Tylstyr  >:D

Wir werden sehen.
Auch wenn ich Shaya nicht opfern möchte (und ich glaube nicht, dass Zidaine so was vor hat, ich denke sie wird schon jemanden finden, der dafür in Frage käme) Danke ich für diese Hoffnung.


Warten wir es ab. Irgendeiner wird die Rechnung begleichen müssen. Und wenn Zidaine den Freitod wählt.
>:(Meinst du wirklich ich fände Freitod besser als tödliche Dämonenaustreibung? Gibt es nicht genug Schurken, die da einspringen könnten in dieses Rachegeflecht?

Offline Delena

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1329
Die Stimmung im Flüchtlingslager war wirklich düster und traurig, na kein Wunder.

Pardona bringt sich sehr viel mehr in die Wettfahrt ein, als die echte Traviageweihte es getan hätte. Jetzt hat sie sogar dafür gesorgt, dass der Foggwulf mölicherweise die Fährte verliert  >:( Eigentlich muss doch langsam jemandem aus dem Umfeld von Beorn etwas auffallen.

Ich vermute, das die Beinverletzungen von "Assel" nicht von Bären, sondern eher von Wölfen herrühren. Wölfe spielen hier eine grosse Rolle. Als Statuen auf dem Platz und als Begleiter des derzeitigen Schwertträgers zum Beispiel.

Zidaine muss zwei Personen opfern, damit Tylstyr verschont wird. Ich denke dabei als Erstes an Praioslob und Shaya. Praiosob ist mir bisher etwas farblos vorgekommen und hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen aber Shaya.. das geht ja nun mal gar nicht.

Das Essen war also vergiftet, na bei dem äußerst eigenwilligen Geschmack konnte man so etwas schon ahnen. Jemamd will die Ottajasko unschädlich machen. Der Anti-Elf hat doch den Vorschlag gemacht, in diesem Gasthof zu rasten. hmmm  :nachdenk:

« Letzte Änderung: 13. Oktober 2017, 20:28:06 von Delena »
Liebe Grüße
Claudia

Offline Robert Corvus

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 128
  • Books feed your mind
    • Robert Corvus
Praisolob ist mir bisher etwas farblos vorgekommen und hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen aber Shaya.. das geht ja nun mal gar nicht.
Das ist sehr interessant! Wie stehen die anderen zu den Figuren Praioslob und Shaya Lifgundsdottir?

Offline Delena

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1329
Ichhatte es befürchtet. Schade, vielleicht erfahre ich mal irgendwann, wie es ohne die Leserunde ausgegangen wäre. Ich stehe ja ziemlich allein mit meinem Verständnis für Zidaine und meinem Wunsch sie ohne Dämon auskommen zu lassen. Ich mag sie halt. Wenn es auch noch zu der von der Leserunde gewünschten tödlichen Austreibung kommt, werde ich weinen....

Dass es zu einer tödlichen Austreibung kommt, hoffe ich auch nicht - bloß nicht, ich möchte nicht, dass ihr Leben, welches so früh zerstört wurde, so schnell endet  :o Ich hoffe einfach darauf, dass es irgendwer schafft, vielleicht Tylstyr, einen Draht zu ihr zu finden und ihre Mauern einzureißen, damit sie vielleicht doch noch Freude am Leben empfinden kann.

Ich hoffe auch sehr, dass Zidaine zu einem Leben zurückfindet, das nicht ausschliesslich von Rache geprägt ist. Tylstyr könnte ihr dabei helfen, denn sie empfindet denke ich schon etwas für ihn. Zumindest habe ich den Eindruck.
Liebe Grüße
Claudia

Offline Janesway

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 192
    • Jannes Buchblog
Wie stehen die anderen zu den Figuren Praioslob und Shaya Lifgundsdottir?
Zu Praioslob haben wir schon eine Menge erfahren. Seine Glaubensauslegung ist uns bekannt und seine Liebe zu Shulinai und der Clinch, in dem er dadurch mit Salarin liegt, dann noch sein Einsatz in Norburg...nein, nicht farblos.
Shaya kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Wie ich zu ihr stehe? Na wie schon: "Alle lieben Shaaayaaa!"
Ja, für einen Dämon sind die Geweihten vielleicht besondere Leckerbissen, aber Shaya ist doch Schiedsrichterin der Wettfahrt und kommt damit doch sicher auf die Liste "Unersetzlich".
Liebe Grüße
Juliane

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung