Autor Thema: 03: Dritter Teil  (Gelesen 558 mal)

Offline Ulrike Günkel-Kohl

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1641
Tenbrink ermittelt dann nach Feierabend noch in dem Gasthaus "Zur Linde" weiter - mit vollem Einsatz!  :D Er macht auch die Bekanntschaft von Heinrich-Josef Schultewolter, der anscheinend immer irgendwo auftaucht, alles sieht und alles weiß. Von Ellen hält er gar nichts, von Anne ist er begeistert! Ich weiß noch nicht, was ich von ihm halten soll. Was weiß er wirklich?

Ob er ermittelt, weiß ich nicht so genau. Er sitzt da und trinkt Bier und wartet auf eine Intuition oder einen Hinweis, der ihm zufliegt. Vielleicht seine Art, das ganze noch einmal Revue passieren zu lassen.

Bei Tenbrink weiß man nie! Er hat so seine ganz eigene Art zu ermitteln, die auf andere eher seltsam und unverständlich wirkt. Aber er hat ja Spürhundqualitäten! Er sitzt da und wartet, und obwohl es nicht so aussieht, ist er gedankenversunken-hellwach. Es entgeht ihm, wenn man von Namen und Gesichtern absieht, wenig! So zumindest sehe ich ihn!

Offline Moorteufel

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 146
    • Tom Finnek
Bei Tenbrink weiß man nie! Er hat so seine ganz eigene Art zu ermitteln, die auf andere eher seltsam und unverständlich wirkt. Aber er hat ja Spürhundqualitäten!
Dass der Münsterländer gleichzeitig eine Jagdhundrasse ist, hat mir gut in den Kram gepasst ;) ...
Liebe Grüße
Tom Finnek

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung