Autor Thema: Leserundenfazit, Rezensionen, etc. (ohne Spoiler!!!)  (Gelesen 1570 mal)

Offline Tammy1982

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4185
Hier ist Platz für Rezensionen zum Buch und Meinungen zur Leserunde allgemein, die Ihr vielleicht nach der Leserunde schreiben wollt. Es wäre schön, wenn sich hier möglichst viele beteiligen - zumindest ein Fazit zur Leserunde (auch eines vom Autor) ist immer interessant.

Bitte achtet darauf, nichts Wichtiges zu verraten. Diesen Thread lesen evtl. auch Personen, die das Buch noch nicht gelesen haben, aber es noch tun wollen!

Offline SheRaven

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 974
  • Ich bin als Kind in die Buchstabensuppe gefallen!
Der Verstand ist ein durchtriebener Schuft, vor allem, wenn er sich der Lektüre eines Leserundenbuches widersetzt.

Auf dieses Buch habe ich mich gefreut, ich wollte es lesen, weil ich immer wieder gerne an mein erstes Buch von Guido Eckert (Zickensklaven. Wenn Männer zu sehr lieben) zurückdenke und es auch immer noch weiterempfehle.
Nicht so mit diesem Buch.
Der Einstieg war zäh.
Die nächsten Seiten auch.
Einen roten Faden habe ich nicht gefunden.
Ich habe in dem Buch geblättert und mal hier und mal dort einen Abschnitt gelesen.
Es gab Abschnitte, die mir gut gefielen und ich wollte dann dort weiterlesen.
Aber es wurde wieder zäh und ein roter Faden war immer noch nicht in Sicht.

So leid es mir auch tut, ich habe das Buch abgebrochen.
Was nicht heißt, dass ich nicht wieder zu einem Werk von Guido Eckert greifen würde. Denn wie gesagt, die „Zickensklaven“ haben mir sehr gut gefallen.
« Letzte Änderung: 28. Februar 2011, 13:48:22 von SheRaven »
Liebe Grüße
SheRaven

Offline bella*

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 168
Mit etwas Verspätung erfolgt auch meine Rezension zu dem Buch. Ich habe es gestern wirklich noch einmal probiert mit diesem Buch und ich muss leider ehrlich sagen, ich finde keinen Draht dazu. Es ist mir sehr schwer gefallen, das Buch überhaupt immer wieder zur Hand zu nehmen und es zu lesen. Ich finde das sehr schade, da ich mich, ähnlich wie SheRaven sehr auf das Buch und die Leserunde gefreut habe.
Der rote Faden hat mir völligst gefehlt und leider war mir vieles auch zu philosophisch oder schlicht zu kompliziert ausgedrückt. Ich habe teilweise auch Kapitel übersprungen, da ich hier gelesen hatte, dass es wieder leichter wird. Aber leider war dies bei mir nicht der Fall, sodass ich heute das Buch entgültig abgebrochen habe.
Trotzdem danke ich allen für die Leserunde und wünsche denen, die es noch beenden, weiterhin viel Erfolg. :)

Liebe Grüße

bella*

Offline Tammy1982

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4185
Hallo Ihr Lieben,

vielen lieben Dank für eure abschließende Meinung!  :-* Ich bin noch im letzten Abschnitt beim Lesen, leider fehlt der rote Faden immer noch! Aber mein Fazit kommt dann entsprechend auch noch!

Liebe Grüße
Tammy  :winken:

Offline irismaria

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 837
Ich fand "Der Verstand ist ein durchtriebnener Schuft" ein interessantes Buch über Weisheit mit einigen brauchbaren Tipps für den Alltag. Die Covergestaltung hat allerdings mehr versprochen, als dann im Buch zu finden war - z.B. Witz und Originalität.

Von der Leserunde hätte ich mir mehr Austausch erwartet, schade, dass von den wenigen, die dabei waren, so viele abgesprungen sind.


Offline Goldi_rs

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 10
Hallo ihr Liebe,

ich hatte mich sehr auf diese meine erste Leserunde gefreut und war sicher ein gutes Buch gewählt zu haben.
Vermutlich ist es auch ein gutes Buch, nur finde ich leider keinen Zugang zum Inhalt.
Zuerst dachte ich es wird besser wenn die ersten zwei Kapitel geschafft sind..doch leider falsch.
Trotz des 2. Versuchs und eurem Zuspruch, ist es mir nicht gelungen, dem Buch etwas zu entziehen was bei mir hängen geblieben ist.
Ich habe es dann mit überspringen einiger Kapitel vesucht, aber auch das hat nichts genützt.
Ob es an mir liegt, oder am Buch mag ich nicht 100 % zu beurteilen, so denke ich, zu einem späteren Zeitpunkt könnte ein neuer Versuch nicht schaden.
Es tut mir nur leid für die aktiven Mitglieder der LR, und den Autor, das ich dem Buch den Rücken gekehrt habe.
Einfach ausgedrückt war das Buch für mich einfach zu schwere Kost. Den roten Faden hab ich nicht gefunden und umsetzten konnte ich das Wenigste.

Trotdem möchte ich mich ganz herzlich bedanken, das ich dabei sein durfte. Es war eine wichtige Erfahrung für mich und so ziehe ich etwas aus dem ganzen hier ( Sprich der Leserunde ) und nicht wie vorgesehen aus dem Buchinhalt.

Ich wünsche allen eine gute Zeit, bedanke mich herzlich bei Tammy und dem Autor und lasse herzliche Grüße hier.
Andrea

Offline Tammy1982

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4185
Hallo Ihr Lieben,

nachdem es in dieser Leserunde endgültig sehr still geworden ist, möchte ich hier auch noch mein Fazit schreiben und dann kann diese Leserunde geschlossen werden.

Das Buch:
Nach der sehr unterhaltsamen und lustigen Lektüre von "Die Zickensklaven" hatte ich mich sehr auf dieses Buch gefreut und mir kurzweilige und interessante Unterhaltung versprochen.
Die Bezeichnung der Kapitel mit Körperteilen weckte dann gleich noch mehr meine Neugierde und gespannt begann ich mit der Lektüre. Der Anfang gestaltete sich sehr zäh, aber nach den Hinweisen des Autors, hoffte ich, dass das im Laufe der Zeit besser werden würde.

Leider wurde ich enttäuscht. Für mich war während der gesamten Lektüre kein roter Faden erkennbar und viele Kapitel erzeugten bei mir das Gefühl "des sich im Kreis drehens". Es wurden oft immer wieder die gleichen Dinge wiederholt, aber für mich ohne sie mit Inhalt zu füllen. Praxisbeispiele - wie aus "Zickensklaven" bekannt - wurden kaum gemacht und teilweise die gleichen Anregungen und Sprüche in mehreren Kapiteln wiederholt.

Auch Anwendungen für die Praxis selber waren für mich rar gesät und wenn ich das Buch rekapituliere, sind mir auch gerade mal 2 oder 3 Tipps wirklich hängen geblieben.
Alles in allem war für mich während der gesamten Lektüre nicht so ganz erkennbar, was dieses Buch mir sagen will. Davon abgesehen, dass ich durch die Lektüre des Buches wohl eher nicht weise geworden bin. Aber vielleicht muss ich erst weise sein, um das Buch verstehen zu können?  :-\

Meine Erwartungen an das Buch wurden überhaupt gar nicht erfüllt und insgesamt war die Lektüre für mich ein absoluter  :buchflop: Sehr schade, da ich denke, dass sich aus den Ansätzen und der Idee eine gute Lektüre hätte stricken lassen können.

Die Leserunde:
Leider war auch die Leserunde wie das Buch sehr zäh und Diskussionen oder Austausch kam so gut wie gar nicht zustande! Schade ist auch, dass sich der Autor dann doch rar gemacht hat und keine Anregungen oder Anstöße für Diskussionen geliefert hat. Bedanken möchte ich mich trotzdem bei allen, die zumindest es versucht und ein Fazit abgegeben haben! Diese Lektüre hat es uns wahrlich nicht leicht gemacht!  :-*

Liebe Grüße
Tammy  :winken:


 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung