Autor Thema: Leserundenfazit, Rezensionen etc. (ohne Spoiler)  (Gelesen 979 mal)

Offline Kati

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3236
Hier ist Platz für Rezensionen zum Buch und Meinungen zur Leserunde allgemein, die Ihr vielleicht nach der Leserunde schreiben wollt. Es wäre schön, wenn sich hier möglichst viele beteiligen - zumindest ein Fazit zur Leserunde (auch eines vom Autor) ist immer interessant.

Bitte achtet darauf, nichts Wichtiges zu verraten. Diesen Thread lesen evtl. auch Personen, die das Buch noch nicht gelesen haben, aber es noch tun wollen!

Offline Kiala

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1302
Na dann kommt hier man meine Meinung:

Der dritte Band der Manga-Reihe der deutschen Mangaka Marika Herzog hält konstant seine zeichnerische Qualität. Die Zeichnungen sind hochqualitativ und besonders die Hintergründe wissen zu gefallen. Auch für einige eingestreute witzige kleine Szenen ist genug Platz, so dass auch der Humor nicht zu kurz kommt.
Ein nettes zusätzliches Gimmick sind die FanArt-Zeichnungen und Marikas kleiner Kurs darüber, wie ein Manga überhaupt entsteht.

Für Neueinsteiger ist dieser Band jedoch nichts. Ich kann nur jedem raten bei Band 1 zu beginnen! Auch Leser, die die Vorgänger schon kennen, sollten dringend vorher noch mal die Lektüre wiederholen.
Zwar gibt es zu Beginn eine kleine Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse, so dass man gut wieder in die Handlung einsteigen kann, aber gerade im letzten Drittel häufen sich dann Ereignisse, die ein sehr viel detaillierteres Vorwissen erforderlich machen.

Insgesamt kommt die Handlung diesmal eher wenig voran. Leider wird in diesem Band keine der bisherigen Fragen beantwortet. Eine kleine Teilauflösung vor dem finalen Band wäre schon schön gewesen, denn noch immer stolpert man als Leser so blind durch die Geschichte wie die Hauptfiguren.
Die Gruppe sammelt weiter die magischen Artefakte ein und wird immer wieder von den Bösen gestört. Da gibt es aber immerhin etwas Abwechslung, denn der Meister der Sekte schickt diesmal eine besondere Gegnerin aus…

Etwas mehr hätte ich mir allerdings vom Neuzugang der Gruppe erhofft. Er scheint keine große Funktion zu übernehmen, stattdessen fokussiert sich die Geschichte weiterhin mehr auf das Verhältnis zwischen Grimi, Maik und Darian, denen man dadurch aber leider auch nicht viel näher kommt.
Selbst Feh hat nur wenig Auftritte, sorgt aber immer wieder für Harmonie in der Gruppe.

Der Band endet dann mal wieder in einer brenzligen Situation für die Helden und somit gewohnt mit einem ziemlich gemeinen Cliffhanger.
Und nun heißt es wieder warten auf den nächsten und letzten Band…


sternchen28

  • Gast
Eine Rezension zu diesem Manga-Band fällt mir sehr schwer muss ich sagen. Am besten teile ich diese - da komme ich glaube ich am Besten.

Die Zeichnungen der Mangaka Marika Herzog haben mich, wie auch schon in den beiden vorangegangenen Bänden, total überzeugen könnten. Sehr schön, hochwertig und mit viel Liebe zum Detail gezeichnet.

Ein weiterer Pluspunkt sind die Extras des Bandes - die Fan-Zeichnungen und der Kurs wie ein Manga entsteht.

Auch die kurze Zusammenfassung über das, was in den ersten beiden Bänden geschah, ist ein Pluspunkt und auch dringend notwendig.

Leider hat mich die Story nicht überzeugen können. Ich vermisse einen "Sprung" bzw. das Gefühl, das es voran geht, die Gruppe etwas erreicht und der Lösung näher kommt. So befürchte ich, dass alles sich auf den 4. und damit letzten Band der Reihe konzentriert und dieser dann zu überladen wird.

Wie auch in den anderen Bänden zuvor endet das Buch abrupt mit einem fiesen Cliffhänger - auf der einen Art verständlich da man ja möglichst den vierten Teil noch lesen soll.


Offline Kati

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3236
Hier kommt auch mein Fazit (gestreut auf Amazon und im Literaturschock-Forum):

Die Suche nach den magischen Artefakten geht weiter. Darian ist mit seinen Freunden und dem Grimoire unterwegs, sich seinen Feinden und neuen Abenteuern zu stellen. Davon gibt es im 3. Teil der Serie wieder genug. Die farbigen Bilder gleich zu Beginn sind eine schöne Einstimmung auf die Geschichte. Auch die Hintergründe habe ich dank der Zusammenfassung schnell wieder verstanden, aber wenn man länger keinen Manga hatte, braucht es eine gewisse Übung, die Bilder wieder der Geschichte zuzuordnen.

Marika Herzog setzt gute Ideen zu neuen Monstern und fabelhaften Schauplätzen zeichnerisch ansprechend um. Besonders die besuchten Orte fallen positiv auf. Mich kann man durch fantasievolle Schauplätze viel mehr überzeugen, Charaktere haben es da schwerer. Es gibt in diesem Band auch Personen, die in Teil 1 und 2 vorkommen. Leider konnte ich die kaum noch zuordnen. Rückblickend gesehen wäre es wohl leichter, die Serie noch einmal komplett zu lesen.

Trotz der Menge an Action zweifelt man keine Sekunde, dass der Drachendämon Darian und seine Freunde die Gefahren überstehen. Die Ecken und Kanten werden eher durch die Uneinigkeit in der Gruppe bestimmt. Dadurch bleibt es spannend und eventuell erlebt man im Abschlussband noch die ein oder andere Überraschung. Grimoire 3 endet erneut mit einem Cliffhänger, mit Band 4 soll die Serie abgeschlossen sein.

LG Kati  :winken:

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung