Autor Thema: 02 - Kapitel 06 bis 12 (Seite 67 bis 143)  (Gelesen 4036 mal)

Offline Heimfinderin

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5821
Sven war da auch sehr heftig. Egal, wie oft ich ihn ermahne, gelassener zu werden: Er ist leider so und schießt sehr häufig übers Ziel hinaus. Freunde macht er sich so nicht. Das wird sich leider auch nicht ändern - ich habe es jedenfalls aufgegeben, an seine Vernunft zu appellieren ;-)

Immer diese frechen Protagonisten, die einfach  machen was sie wollen!  ;D  ;)
Liebe Grüße
Barbara

Offline Melanie_J

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
    • Mel's Bücherblog
Mist, Steffi, da haste mich jetzt in was reingeritten! :D

Wer? Ich?  :unschuldig:  :unschuldig:  :unschuldig:  ;) Na gut, ich nehme jede Schuld auf mich und freu mich ...

Das reinreiten beherrscht Steffi .... zwei Bücher hab ich von ihr gelesen bisher (mehr hat sie ja leider noch nicht) und beide male schlaflose bzw. sehr kurze Nächte weil ich nicht aufhören konnte .....

Ja, ich habe LUC auch verschlungen!! Bis mein E-Reader geladen werden wollte xD
Steffi, du schreibst sooo toll!! Ich liebe deine Bücher :-*
Ich will mehr lesen!! :lesen: Vor JAY kommt nichts oder? ;)

sternchen28

  • Gast
Mist, Steffi, da haste mich jetzt in was reingeritten! :D

Wer? Ich?  :unschuldig:  :unschuldig:  :unschuldig:  ;) Na gut, ich nehme jede Schuld auf mich und freu mich ...

Das reinreiten beherrscht Steffi .... zwei Bücher hab ich von ihr gelesen bisher (mehr hat sie ja leider noch nicht) und beide male schlaflose bzw. sehr kurze Nächte weil ich nicht aufhören konnte .....

Ja, ich habe LUC auch verschlungen!! Bis mein E-Reader geladen werden wollte xD
Steffi, du schreibst sooo toll!! Ich liebe deine Bücher :-*
Ich will mehr lesen!! :lesen: Vor JAY kommt nichts oder? ;)

Melanie, ich glaub da lässt uns Steffi im Regen stehen  :'(

Offline Melanie_J

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
    • Mel's Bücherblog

Das reinreiten beherrscht Steffi .... zwei Bücher hab ich von ihr gelesen bisher (mehr hat sie ja leider noch nicht) und beide male schlaflose bzw. sehr kurze Nächte weil ich nicht aufhören konnte .....

Ja, ich habe LUC auch verschlungen!! Bis mein E-Reader geladen werden wollte xD
Steffi, du schreibst sooo toll!! Ich liebe deine Bücher :-*
Ich will mehr lesen!! :lesen: Vor JAY kommt nichts oder? ;)

Melanie, ich glaub da lässt uns Steffi im Regen stehen  :'(

Naja, sie hat bestimmt am wenigstens damit gerechnet, dass wir ihre Bücher so verschlingen :lesen: Und eigentlich ist Februar mit Jay auch nicht so weit, wenn man an manchen Autoren denkt, wo man ein Jahr oder länger warten muss! (obwohl man sie ja eigentlich "nur" noch übersetzen muss xD)

sternchen28

  • Gast
nicht mehr lang hin .... eher unendlich lang

Offline SteffiR

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 101
    • Stefanie Ross
Immer diese frechen Protagonisten, die einfach  machen was sie wollen!  ;D  ;)

*schnief* Das ist nicht witzig  ;) Als ich zu schreiben begann, dachte ich: Endlich tut mal jemand, was ICH sage ...selten so geirrt  :'(
The only easy day was yesterday!

Offline SteffiR

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 101
    • Stefanie Ross
Ja, ich habe LUC auch verschlungen!! Bis mein E-Reader geladen werden wollte xD
Steffi, du schreibst sooo toll!! Ich liebe deine Bücher :-*
Ich will mehr lesen!! :lesen: Vor JAY kommt nichts oder? ;)

Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, vor Jay noch etwas "auf den Markt zu schmeißen". Sozusagen als Weihnachtsgeschenk für die Leser von Luc und dem HH-Krimi. Aber das ist noch nicht ganz spruchreif.

Naja, sie hat bestimmt am wenigstens damit gerechnet, dass wir ihre Bücher so verschlingen :lesen: Und eigentlich ist Februar mit Jay auch nicht so weit, wenn man an manchen Autoren denkt, wo man ein Jahr oder länger warten muss! (obwohl man sie ja eigentlich "nur" noch übersetzen muss xD)

Stimmt, die bisherige Resonanz ist wirklich Wahnsinn. Aber Jay steht ja schon fast in der Tür *g* und dann müsst ihr nur noch ein bisschen auf "Rob" warten.
« Letzte Änderung: 10. September 2012, 19:24:25 von SteffiR »
The only easy day was yesterday!

Offline Melanie_J

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
    • Mel's Bücherblog
Ja, ich habe LUC auch verschlungen!! Bis mein E-Reader geladen werden wollte xD
Steffi, du schreibst sooo toll!! Ich liebe deine Bücher :-*
Ich will mehr lesen!! :lesen: Vor JAY kommt nichts oder? ;)

Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, vor Jay noch etwas "auf den Markt zu schmeißen". Sozusagen als Weihnachtsgeschenk für die Leser von Luc und dem HH-Krimi. Aber das ist noch nicht ganz spruchreif.

:o Mach das! :anbet: Unbedingt mach das! Das ist eine superdupertolle Idee :freu:

Naja, sie hat bestimmt am wenigstens damit gerechnet, dass wir ihre Bücher so verschlingen :lesen: Und eigentlich ist Februar mit Jay auch nicht so weit, wenn man an manchen Autoren denkt, wo man ein Jahr oder länger warten muss! (obwohl man sie ja eigentlich "nur" noch übersetzen muss xD)

Stimmt, die bisherige Resonanz ist wirklich Wahnsinn. Aber Jay steht ja schon fast in der Tür *g* und dann müsst ihr nur noch ein bisschen auf "Rob" warten.

Ist auch eine verdiente Resonanz ;D
Aber auch nur FAST vor der Tür ;) Aber ich wiege mich in Geduld und lese in der Zeit noch andere Bücher von meinem SuB, der dieses Jahr sehr in die Höhe gegangen ist xD

Offline Rosenprinzessin

  • SUB-Aufbau-Profi
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6323
  • Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
Ein kleines Problem hatte ich auch mit den Emotionsschwankungen zwischen Sven, Dirk und Mark während der Grillparty. Ich habe das nicht so gut nachvollziehen können, warum und wie diese Wechsel zwischen heftiger Abneigung und "schmunzelndem" Zusammensitzen zu erklären sind. In der Küche bin ich fast erschrocken über Svens und Dirks Zusammenstoß und später sitzen sie nett zusammen, allerdings auch nicht durchgängig. Also mit diesen emotionalen 180 Grad Drehungen kam ich nicht so ganz mit.  ???

Du hast das gleiche Problem damit wie später noch mal Alex. So sind Männer eben  ;). Eben blaffen sie sich noch an und dann plötzlich die besten Freunde. Aber ernsthaft: Ich finde es sehr interessant, wie diese Szene auf dich wirkt, denn für mich waren das keine 180-Grad Drehungen. Klar, Sven ist erst extrem misstrauisch und reagiert über, was Dirk aber gut wegsteckt und entschärft. Aber dann ist es nur ein ganz normales, nettes Miteinander und Svens Misstrauen konzentriert sich auf Mark.


Also, ich muss gestehen, dass ich diese Szene auch etwas verwirrend fand. Die ganzen Emotionen, die man dort gespürt hat, waren mir zu viel, zu schnell und zu wechselnd. Irgendwann bin ich da nicht mehr mitgekommen...  :-[

Lesen aus Leidenschaft

Offline Delena

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1329
Ein kleines Problem hatte ich auch mit den Emotionsschwankungen zwischen Sven, Dirk und Mark während der Grillparty. Ich habe das nicht so gut nachvollziehen können, warum und wie diese Wechsel zwischen heftiger Abneigung und "schmunzelndem" Zusammensitzen zu erklären sind. In der Küche bin ich fast erschrocken über Svens und Dirks Zusammenstoß und später sitzen sie nett zusammen, allerdings auch nicht durchgängig. Also mit diesen emotionalen 180 Grad Drehungen kam ich nicht so ganz mit.  ???

Du hast das gleiche Problem damit wie später noch mal Alex. So sind Männer eben  ;). Eben blaffen sie sich noch an und dann plötzlich die besten Freunde. Aber ernsthaft: Ich finde es sehr interessant, wie diese Szene auf dich wirkt, denn für mich waren das keine 180-Grad Drehungen. Klar, Sven ist erst extrem misstrauisch und reagiert über, was Dirk aber gut wegsteckt und entschärft. Aber dann ist es nur ein ganz normales, nettes Miteinander und Svens Misstrauen konzentriert sich auf Mark.


Also, ich muss gestehen, dass ich diese Szene auch etwas verwirrend fand. Die ganzen Emotionen, die man dort gespürt hat, waren mir zu viel, zu schnell und zu wechselnd. Irgendwann bin ich da nicht mehr mitgekommen...  :-[



Da muss ich euch zustimmen, mit ging es beim Lesen ganz genauso.


Ich bin auf der Grillparty mit den Namen und Beziehungen der Personen zueinander teilweise etwas ins' Schwimmen gekommen, vielleicht habe ich da auch nur im Vorfeld etwas unaufmerksam gelesen  :-[.

Die Verfolgungsjagd auf der Autobahn fand ich super spannend und klasse beschrieben. Alex scheint ja eine unglaubliche Frau zu sein, hält sich prima auf der Autobahn, kann mit einer Waffe umgehen und später organisiert sie noch geheime Dateien aus der Bank. Trotzdem finde ich sie insgesamt etwas anstrengend.

Jetzt noch eine Sache zur Adoption (Achtung: Klugscheisseralarm  ;)):
Im Prolog wird erwähnt, dass Shara Unterhalt für Rami vom Vater, der nur auf dem Papier existiert, fordern möchte. Kranz muss also zu diesem Zeitpunkt schon die Vaterschaft zum Kind anerkannt haben, sonst wäre das nicht machbar.
Eine Adoption durch den leiblichen Vater ist nicht möglich. Bis Mitte der neunziger Jahre musste ein Vater, der mit der Mutter des  Kindes nicht verheiratet war, das Kind adoptieren. Nach Reform des Kindschaftsrechts ist das nicht mehr erforderlich.
« Letzte Änderung: 10. September 2012, 21:22:53 von Delena »
Liebe Grüße
Claudia

Offline Melanie_J

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
    • Mel's Bücherblog
Jetzt noch eine Sache zur Adoption.
Im Prolog wird erwähnt, dass Shara Unterhalt für Rami vom Vater, der nur auf dem Papier existiert fordern möchte. Kranz muss also zu diesem Zeitpunkt schon die Vaterschaft zum Kind anerkannt haben, sonst wäre das nicht machbar.
Eine Adoption durch den leiblichen Vater ist nicht möglich. Bis Mitte der neunziger Jahre musste ein Vater, der mit der Mutter des  Kindes nicht verheiratet war, das Kind adoptieren. Nach Reform des Kindschaftsrechts ist das nicht mehr erforderlich (ich bin in diesem Bereich tätig, also musste ich das kurz richtigstellen).

War das nicht eher auf Kranz' Frau bezogen mit der Adoption? Ist doch eigentlich klar, dass der Vater sein Kind nicht adoptieren muss ... bei ihm geht es eher ums Sorgerecht.

Offline Delena

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1329
Jetzt noch eine Sache zur Adoption.
Im Prolog wird erwähnt, dass Shara Unterhalt für Rami vom Vater, der nur auf dem Papier existiert fordern möchte. Kranz muss also zu diesem Zeitpunkt schon die Vaterschaft zum Kind anerkannt haben, sonst wäre das nicht machbar.
Eine Adoption durch den leiblichen Vater ist nicht möglich. Bis Mitte der neunziger Jahre musste ein Vater, der mit der Mutter des  Kindes nicht verheiratet war, das Kind adoptieren. Nach Reform des Kindschaftsrechts ist das nicht mehr erforderlich (ich bin in diesem Bereich tätig, also musste ich das kurz richtigstellen).

War das nicht eher auf Kranz' Frau bezogen mit der Adoption? Ist doch eigentlich klar, dass der Vater sein Kind nicht adoptieren muss ... bei ihm geht es eher ums Sorgerecht.

Es wird erwähnt, dass Em auch adoptieren wollte, Kranz aber bessere Chancen hat, weil er der leibliche Vater ist.
Liebe Grüße
Claudia

Offline Melanie_J

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
    • Mel's Bücherblog
Jetzt noch eine Sache zur Adoption.
Im Prolog wird erwähnt, dass Shara Unterhalt für Rami vom Vater, der nur auf dem Papier existiert fordern möchte. Kranz muss also zu diesem Zeitpunkt schon die Vaterschaft zum Kind anerkannt haben, sonst wäre das nicht machbar.
Eine Adoption durch den leiblichen Vater ist nicht möglich. Bis Mitte der neunziger Jahre musste ein Vater, der mit der Mutter des  Kindes nicht verheiratet war, das Kind adoptieren. Nach Reform des Kindschaftsrechts ist das nicht mehr erforderlich (ich bin in diesem Bereich tätig, also musste ich das kurz richtigstellen).

War das nicht eher auf Kranz' Frau bezogen mit der Adoption? Ist doch eigentlich klar, dass der Vater sein Kind nicht adoptieren muss ... bei ihm geht es eher ums Sorgerecht.

Es wird erwähnt, dass Em auch adoptieren wollte, Kranz aber bessere Chancen hat, weil er der leibliche Vater ist.

Stimmt ... ist irgendwie etwas undeutlich, aber bestimmt war damit gemeint, dass seine Frau sie dann adoptiert und sie dann bei ihnen lebt. Naja, mal warten, wie Steffi sich erklärt xD

Offline Roland Spranger

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 64
Zitat
Also, ich muss gestehen, dass ich diese Szene auch etwas verwirrend fand. Die ganzen Emotionen, die man dort gespürt hat, waren mir zu viel, zu schnell und zu wechselnd. Irgendwann bin ich da nicht mehr mitgekommen...

Tatsächlich konnte ich bei der Grillparty auch nicht so ganz verstehen, warum die HERRschaften so plötzlich aneinander geraten. Die Motivation ist nicht klar erkennbar. Vermutlich ein Ergebnis, der seitens des Verlags verlangten Kürzungen (Steffi berichtete davon s.o.). Als Autor bin ich allerdings der Meinung, dass so was bei der Überarbeitung mal durchflutscht - und genau für solche Fälle hat man dann eigentlich einen Lektor oder eine Lektorin!
Noch was zur Grillparty: Mir hat sehr gut der Moment gefallen, als das Kind plötzlich in Gefahr war. Spannend gemacht. Steffi hat ein Feeling für Action.

Offline SteffiR

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 101
    • Stefanie Ross
Stimmt ... ist irgendwie etwas undeutlich, aber bestimmt war damit gemeint, dass seine Frau sie dann adoptiert und sie dann bei ihnen lebt. Naja, mal warten, wie Steffi sich erklärt xD

Beim Thema Unterhaltsklage war Shara noch gar nicht. Sie hat lediglich über einen Anwalt Geld von Kranz gefordert. Wenn er nicht freiwillig eingelenkt hätte, hätte Shara als Mutter ein Vaterschaftsfeststellungsverfahren beim Gericht beantragen können und danach dann Unterhalt verlangen.

Wenn Kranz nach dem Überfall seine Vaterschaft anerkennt, muss das Jugendamt ihm das Kind zusprechen und seine Frau (!) kann es adoptieren. Er muss das ja nicht und Em hat gegen den leiblichen Vater keine Chance.  @Melanie: Alles richtig interpretiert :-). Ich wollte Em nur nicht im Juristendeutsch reden lassen, deshalb die etwas vereinfachte Darstellung.
The only easy day was yesterday!

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung