Autor Thema: 06 - S. 451 - Ende  (Gelesen 5558 mal)

Offline Wildpony

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • Für every window a flower - for every life a dream
Oh je, du Arme! Ja, so etwas vergisst man nicht. Ich habe auch schon ein Kind verloren, allerdings wesentlich früher und die beiden anderen Schwangerschaften waren ebenfalls sehr gefährdet . Diese traurige Erfahrung ist tatsächlich in die Szenen miteingeflossen. Das macht sie wohl auch so greifbar und realistisch.

Meine Tochter wollte dann wissen wo denn ihr Brüderchen jetzt ist... sie war damals 6.
Ich habe ihr erklärt daß er jetzt ein Stern am Himmel ist....
Und da hat sie gesagt: schau Mama... der da am hellsten leuchtet das ist bestimmt Adrian.
Tja ... und auch wenns sichs vielleicht unverständlich anhört... wenn ich traurig bin schau ich zu den Sternen hoch... und der Hellste ist dann für mich immer mein Kind, das auf diese Weise bei mir ist.
« Letzte Änderung: 30. Januar 2013, 18:59:20 von Tammy1982 »
Bücher entführen mich in fremde Welten ....

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung