Autor Thema: Leserundenfazit, Rezensionen (ohne Spoiler)  (Gelesen 4166 mal)

Offline Eva-Ruth Landys

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 152
Liebe Ela,

vielen Dank für die schöne Rezi. Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat. Mir machen die Leserunden hier auch viel Spaß. Und klar, sobald Wege nach Eden erschienen ist, treffen wir uns hier selbe Stelle, selbe Welle ;D
Schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!

Liebe Grüße
Eva-Ruth

Offline Tammy1982

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4185
Hallo Ihr Lieben,

was lange währt wird endlich gut. Nachdem die letzten Wochen bei mir ziemlich hektisch waren, komme ich leider erst jetzt dazu hier auch mein Fazit zu schreiben.

Das Buch:

Im 2. Teil der viktorianischen Trilogie um die adelige Isobel und Cathy durfte ich als Leser das weitere Schicksal der beiden Hauptprotagonistinnen und noch einiger anderer bereits aus Teil eins bekannten und zum Teil liebgewonnener Figuren mitverfolgen. Die Schicksale und Wendungen haben mich wieder ziemlich in Atem gehalten, jedoch gab es auch sehr viele sehr positive Überraschungen, die diesen 2. Teil zu einem schönen Lesevergnügen gestaltet haben.

Während Cathy und Aaron in Manchester versuchen sich ein eigenes Leben aufzubauen, kann man miterleben, wie Isobel doch ihre Grenzen erreicht und sich dran macht alles zu zerstören, was ihr eigentlich wichtig ist. Da Isobel auch in diesem Band leider ein Charakter geblieben ist, der mir zutieft unsympathisch ist, konnte ich doch eine gewisse Schadenfreude über sie nicht unterdrücken. Schön ist jedoch, dass es einen Charakter gibt, der sich rundum positiv entwickelt hat und mittlerweile zu meinem absoluten Lieblingscharakter geworden ist.

Wie auch schon in Teil 1 hat Eva-Ruth Landys sehr gut die politischen Begebenheiten und äußeren Umstände der damaligen Zeit gut mit in die Geschichte eingeflochten. So lernt der Leser zum einen die furchtbaren Umstände in den Fabriken kennen und auch das Thema Homosexualität und der Umgang damit wird sehr gut beleuchtet. Gleichzeitig werden auch wieder sehr gut, wenn auch erschreckend, die menschlichen Abgründe aufgezeigt und die damals vorherrschende Doppel- und Scheinmoral gut beschrieben.

Das Ende kann mehr oder weniger für sich alleine stehen und zeigt einige Hoffnungsschimmer am Horizont, was für mich einen sehr gelungenen Abschluss für den Mittelteil einer Trilogie darstellt.

Alles in allem ein sehr gelungenes Buch, das mich nach anfänglichen Schrecken, doch noch sehr positiv überrascht hat und das ich mit einem sehr guten Gefühl zugeklappt habe. Jetzt freue ich mich schon auf den letzten Teil!

Die Leserunde:
Mir hat die Leserunde sehr viel Spaß gemacht und ich möchte mich dafür bei allen lieben Mitleserinnen und natürlich ganz besonders bei dir, liebe Eva, dafür bedanken. Die Diskussionen haben mir wieder sehr gut gefallen und die ausführlichen Erklärungen von dir, Eva, fand ich einfach spitze! Immer wieder faszinierend wieviel ich bei einer Leserunde mit dir noch lerne. Vielen lieben Dank dafür und ich freue mich schon sehr auf die nächste gemeinsame Leserunde mit dir!  :bussi:

Liebe Grüße
Tammy  :winken:

Meine Meinung findet sich auch auf folgenden Seiten:
literaturschock.de
Großes Bücherforum
amazon

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung