Autor Thema: 07 - Kapitel 42 bis Kapitel 48 (Seite 418 bis Ende)  (Gelesen 2086 mal)

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16174
Danke für die Info, Beatrix - daß 99% gestorben sind, wundert mich auch nicht wirklich  ::)
Liebe Grüße
Karin

Offline Rosenprinzessin

  • SUB-Aufbau-Profi
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6323
  • Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
Hallo in die Runde, hallo Rosenprinzessin,
danke für dein ausführliches Feedback- und freut mich, dass dir der Kuss gefallen hat, denn ich habe lange überlegt, ob man das wirklich so "machen kann"... jemandem zum brechen zu bringen ist ja nicht gerade per se romantisch,  ;D

 ;D
Stimmt, pure Romantik ist das wirklich nicht. Aber ich fand es trotzdem einfach schön beschrieben. Die Gefühle der beiden kamen für mich richtig gut rüber.
Lesen aus Leidenschaft

Offline Beatrix Mannel

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 306
Das freut mich, dass du trotz dem doch eher unromantischen Anlass mitfiebern konntest!

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16174
Hallo in die Runde, hallo Rosenprinzessin,
danke für dein ausführliches Feedback- und freut mich, dass dir der Kuss gefallen hat, denn ich habe lange überlegt, ob man das wirklich so "machen kann"... jemandem zum brechen zu bringen ist ja nicht gerade per se romantisch,  ;D

 ;D
Stimmt, pure Romantik ist das wirklich nicht. Aber ich fand es trotzdem einfach schön beschrieben. Die Gefühle der beiden kamen für mich richtig gut rüber.

Da habt ihr recht - aber dieser Gegensatz macht es noch besonders spannend und prickelnd  ;D
Liebe Grüße
Karin

Offline Nad

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 293
Ich habe schon vor Tagen dieses tolle Buch beendet, war ja auch total spannend der letzte Abschnitt, kam aber leider bis her nicht dazu hier zu schreiben.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, schlimm wenn man nicht direkt postet, dann vergisst man (ich) so viel, also bitte nicht böse sein wenn das hier was durcheinander und Lückenhaft wird.

Ich habe mich auch schon gewundert das Morten auf einmal einen Rückzieher macht und nicht dabei sein will wenn sie den Grabraub begehen wollen, gut er ist gläubig aber hallo wir haben ihn ja schon von ganz anderen Seiten erlebt. Und dann war ja klar warum, der Schuft will alleine für sich das Gold haben. Da war ich froh zu lesen das in der Dose nur noch Steine zu finden waren. Obwohl ich zugeben muss das ich mir ja erhofft hatte das Paula das Gold findet. Aber mit der Lösung das vor Jahren bei der Leichenumlegung das Gold entdeckt wurde war ich auch zufrieden, aber auch ganz schön frech das sie es dann damals an sich genommen haben, das gehört ja sozusagen dem Toten.

Das Paula und Villeneuve dabei erwischt werden hatte ich ja befürchtet, die armen, aber Schuld ist wieder mal der Verräter Morten (habe das doch so richtig verstanden?), und das bleibt nicht sein einziger Verrat, auch der Königin Steckt er das der Brief damals gefälscht war, der ist so ein Ekel. Aaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhh

Die arme Paula soll eine unmögliche Prüfung bestehen, wie soll man die denn überstehen, ein Glück ist Villeneuve Arzt und kommt Paula mit einen windigen Plan um die Ecke, und ihren ersten Kuss.  ;)
Die Einwohner sind schon seltsam, erst feiern sie Paula wegen der Fluss Überquerung, dann wollen sie wegen Grabraub so gut wie töten, und dann Feiern sie sie wider weil sie das Gottesurteil überlebt hat, bzw. die Prüfung überstanden hat, ganz schön verrückt.

Und dann denkt mal jetzt ist genug, Paula und Villeneuve kommen sich endlich näher, dann kommen die Leute von der Königin. Aber man merkt das die Königin Paula schon irgendwie mag, sie können sich retten in dem sie ein Parfum kreieren, da war mir von #Anfang an klar das Paula diese Aufgabe lösen wird. Ich hätte so gerne eine Duftprobe von diesem Parfum, BITTE!!!

Das Ende hat mir richtig gut gefallen, Paula, Villeneuve und der Kleine können eine Familie werden, Nori wird eine gute Freundin. Und auch wenn es hart ist finde ich das auch Morten seine gerechte Strafe bekommt.

Offline mamasein2009

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 437
  • Leseverrückte Mama
 :winken: Allen Frohe Ostern!

Was für ein Ende und ich musste mehrmals die Luft anhalten, soviel Aufregung.

Paula glaubt ihrem Ziel näher zu kommen, nachdem ihr Noria das Grabmal verraten konnte - doch dort ist nichts zu finden und Paula und Villeneuve werden entdeckt und werden in Arrest gesetzt - Paula muss sich dem Gottesurteil stellen, eigentlich seit dem die neue Königin regiert nicht erlaubt, aber bei wem will sich Paula beschweren. Sie muss Hühnchenfleisch essen, deren Haut mit Gift präperiert ist - *oh graus*
Villeneuve setzt alles dran, sie nochmal zu sehen und er gibt ihr 5 Kerne auf die Zunge - er hat mit Rakotovao ausgehandelt, dass er nochmals Paula küssen darf und die Kerne bewirken, dass sie sich sofort übergeben muss. Der Plan gelingt.

Nach und nach erfahrt Paula, dass Noria und Morten zusammengearbeitet haben. sie erfährt auch, dass Morten der Sohn von Beaumont ist und durch die Schande ihre Großmutter gehasst hat. Auch Noria ist nicht die, für die sie sich ausgegeben hat, denn sie ist die Tochter von Edmond, Edmond war noch mit einer anderen Frau zusammen.
Noria hat in der Nachbetrachtung zugegeben, dass sie sich von Morten beeindrucken lassen, er hat zumeist bestimmt.

Als Noria und Paula gerade entdecken, dass der Traum der Vanilleplantage wahr werden kann, da sie die ersten kleinen grünen Blättchen entdecken, da erscheinen Soldaten und setzen sie gefangen. Der Brief von Morten hat die Königin erreicht.
Sie müss sich der nächsten Prüfung stellen - das die Königin enttäuscht ist, kann ich sehr gut nachvollziehen, doch sie ist weise und widersetzt sich dem Todesurteil zumindest soweit, dass sie die anderen "Jury"-Mitglieder überzeugt, dass sie noch eine Chance erhält, ein Parfüm zu kreieren. Ein Parfüm was sie Eigenschaft/Eigenheit von Madagaskar wiedergibt.
Was für eine Aufgabe, Paula hat kaum noch Öle, Blüten oder andere notwendige Dinge übrig, doch sie macht sich trotzdem an die Aufgabe und begeistert ihre Mitgefangenen mit dem Duft. Doch wir kennen ja Paula, so schnell ist sie nicht zufrieden, denn sie will es perfekt hinbekommen und die Königin überzeugen.

Villeneuve und Paula gestehen sich ihre Liebe, sie wollen die Zukunft gemeinsam gestalten. Ihr fällt es zunächst schwer über ihre Narbe und die damit einhergehende Kinderlosigkeit zu reden - doch Villeneuve ist Arzt, er hat ihre Narbe gesehen und weiß, was ihrem Körper angetan worden ist. Er vertraut ihr, er liebt sie und außerdem sagt er, dass sie bereits ein Kind haben - Nirina.

Rezi folgt!

Offline Beatrix Mannel

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 306
Hallo mamasein, hallo in die Runde,
 was für eine furiose Zusammenfassung   :daumen:

wünsche euch allen auch frohe und entspannte Ostertage
 :tanzen:

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16174
Liebe Grüße
Karin

Offline Tiara

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1533
Vielen Dank Beatrix, das wünsche ich Dir auch.

LG Karin

Offline AddictedToBooks

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 464
Morton war also wirklich der Bösewicht. Da bin ich irgendwie erleichtert, denn ich habe schon gehofft, dass er es ist (und nicht Villeneuve). Zum Glück hat er seine gerechte Strafe noch bekommen - und das hat er auch wirklich verdient.

Und jippie! Villeneuve und Paula sind natürlich ein Paar geworden und das freut mich wirklich unheimlich. :) Das ist wirklich ein wunderschönes und passendes Ende für die beiden, das freut mich wirklich. Ich hatte ja schon die ganze Zeit gehofft, dass Paula und er noch zusammen kommen, aber dass es wirklich passiert, hätte ich fast nicht gedacht. Aber es war wirklich wunderschön so, ich freue mich. :)

Übrigens hat mir das Ende wirklich super gefallen. Ich dachte, dass gleich zu Beginn des Abschnitts das Happy-End eingeleitet wird - aber da habe ich mich ja wohl sehr getäuscht! So kam noch richtig viel Spannung auf (mit dem Gottesurteil, etc.) und das war wirklich super. Hach, so ein schönes Buch, ich würde es am liebsten gleich nochmal von vorne lesen.

Offline Tiara

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1533
Hach, so ein schönes Buch, ich würde es am liebsten gleich nochmal von vorne lesen.

Das finde ich auch. Ich habe es noch immer sehr gut in Erinnerung und ich werde es mit Sicherheit ein zweites Mal lesen.

LG Karin

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung