Autor Thema: Die Weltenwandlerin (5) - Das Sonnenamulett bis Der Verrat (Seite 246 bis 304)  (Gelesen 3103 mal)

Offline sandhofer

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1901
    • sandhofer's den
Hier könnt ihr zu den Kapiteln Das Sonnenamulett bis Der Verrat (Seite 246 bis 304) schreiben. Spoilermarkierungen sind aufgrund der Seitenbeschränkung nicht vorgesehen.

Offline Lucidique

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 625
    • Lucis Page
Das Sonnenamulett:

Oh je... oh je... die dunkle Armee rüstet sich zum Kampf.. na Bravo und dann gibt es auch noch scheinbar einen Verbündeten... da das nächste Kapitel "Der Verrat" heißt, tippe ich einfach mal auf Foger... der versteht sich ein bisschen ZU gut mit allen für meinen Geschmack...

Mensch die Arme Grace... komen da diese Untoten Heinis und wollen sie antatschen...  >:(
Aber da ist mir der Kontext so ein wenig entglitten! Wie ist das mit denen? Ich dachte König Kalidor weiß nicht wo diese Ahnengruft ist?! Woher kamen denn dann jetzt diese zwei?  ???

Das keiner mit ihr über diese Sache spricht ist durchaus komisch, und als Shawn ihr dann auch noch aus dem Weg geht, kann ich verstehen das sie sich wie eine "gedeckte Stute" vor kam... aber später ist Shawn ja wieder lieb zu ihr  :herz:

Und am Abschluss des Kapitels gibt es sogar noch etwas Magie ;)
Liebe Grüsse Luci


Offline Lucidique

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 625
    • Lucis Page
Der Verrat:

Oh ich wusste es doch  >:( Dieser blöde Foger... oder besser Yalynn.. in Gestalt von Foger.. wie dem auch sei:  >:(  ;)

Mann bei der Schlacht geht es ja wirklich so richtig zur Sache.. und Shawn ( :herz: ) wird fast getötet.. aber nur fast ;) Und die arme Grace wird im Schloss von dem blöden Yalynn ( >:( ) gefangen gehalten...

Also da musste ich gleich:  :lesen: --> nächster Thread ;)
Liebe Grüsse Luci


Offline Tanja Kummer

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
    • Tanja Kummer
Hallo Lucidique,

ja, jetzt geht es zur Sache  ;)

Also die zwei Heinis haben diese Info erpresst. Also kein Grund zur Unruhe!

Herzlichst,
Tanja
Bücher öffnen Fenster zur Welt

Offline jesse_blue

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 39
ich muss es noch mal schreiben:
uääääääääääh Zombies!!
also, da liegt die arme Grace da, weiß kaum, was ihr gerade geschehen ist, sie kann sich nicht rühren und dann kommen auch noch diese doofen Untoten und wollen ihr an die Wäsche (obwohl, wenn ich mich recht erinnere, hat sie zu diesem Zeitpunkt ja auch nix an) nochmal: uäääääääää!
Gut, dass Grace gesehen hat, dass sie das Amulett doch schon mal ansatzweise benutzen kann, allerdings hätte es mich auch sehr geängstigt, dass sie es nicht kontrollieren konnte.

Tja und der Foger....ist wohl tot...und der böse Yalynn hat genug Macht, um sich in ihn zu verwandeln. Das kann ja noch heiter werden. Dass er Shawn getötet hat, daran konnte ich nicht wirklich glauben, wäre ja wohl etwas zu viel.
 
the sexiest thing is trust

Offline Nirika

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1003
  • Füchslein
Hallo!

Accoult ist scharf auf ein bisschen Macht. Immer diesen machtgierigen Leute. Er sollte sich in acht nehmen, dass Yalynn ihn nicht tötet. Das halte ich nämlich für viel wahrscheinlicher als das es Accoult gelingt Yalynn das Leben auszuhauchen.
Accoults Sohn entspricht ja so gar nicht den Vorstellungen seines Vaters. Mal sehen, ob das noch eine Rolle spielen wird. Ich vermute es mal, sonst hätte es ja nicht der Erwähnung bedurft.
Zumindest hat Accoult was dagegen ein Heer aus Zombies anzuführen, auch wenn ich ihn sonst nicht leiden kann, finde ich das dann gut.

Langsam stören mich diese vielen Visionen ein bisschen. Vor allem dieser kursive Druck. Davon wird mir immer ganz schwummrig vor Augen (als würde ich selbst eine Vision haben oder so...  ;) )

Mensch die Arme Grace... komen da diese Untoten Heinis und wollen sie antatschen...  >:(

Diese Zombies die Grac antatschen sind so eklig. Die sind tot und trotzdem so...!

Die arme Grace ist ja ziemlich unsicher, was ihre Liebe zu Shawn betrifft. Sie fühlt sich wohl ein wenig gezwungen. Sie hat es aber auch nicht leicht. Kein Wunder, dass sie ihre Hochzeit als eine Demütigung empfindet. Mir hat die auch nicht sonderlich gefallen...

Als Kind war Tybay für Grace ein Abenteuer und jetzt ist es für sie nur noch eine Bedrohung von Leben und Freiheit. Welch traurige Wendung...

Lustig finde ich das als Harmonie Grace erklärt, dass die Krone sie als Königin auszeichnet.  :D Obwohl ich nicht weiß, ob das im Schlachtengetümmel so gut ist, wenn man gleich am Schmuck auf dem Kopf erkennt wer wichtig ist.

Diese Verhandlung  >:( verdient die Bezeichung als solche jawohl nicht. *schüttel*

Als Grace vom Pferd fällt, dachte ich da an meine eigenen schmerzhaften Erfahrungen... *autsch*

Wusste ich doch, dass diesem Foger nicht zu trauen ist. In Wahrheit ist er Yalynn! Ja, mein gesundes Misstrauen hat nicht geschadet und den Tybayanern hätte es auch nicht geschadet ein wenig auf Grace zu hören.  ::)
Ich finde nämlich alleine die Tatsache, dass er Kalidors Sohn ist verdächtig. Von wegen er war nicht verdächtig!
Kalidors Gefolge ist so ekelhaft...
Dann hat dieser hinterhältigfe Yalynn auch noch Andrews Tod herbeigeführt und gleich noch versucht Shawn mit abzumurksen, aber der wird ja (ein Glück?) gerettet.
Dass Shwan wieder aufersteht finde ich ein wenig übertrieben... und von wegen mehr könnte die Göttin nicht für ihn tun. Das war schon fast zu viel...

Was? Harmonie konnte nicht schon immer alles... ? :D Sie ist eben auch nur ein Lebewesen, auch wenn man es kaum glauben mag...

Liebe Grüße

Nirika




People say that life is the thing; but I prefer reading.
(Logan Pearsall Smith)

Aldawen

  • Gast
So, jetzt komme ich hier auch zum Posten, aber gestern war wieder Sprachkurs und wegen langer Tage in der Firma komme ich nicht so viel zu Lesen wie gewohnt.

Als Kalidor von seinem Verbündeten in Lywell sprach, bin ich natürlich sofort alle möglichen Personen durchgegangen. Kurzzeitig hatte ich auch mal Quinfee in Verdacht, zum Überläufer geworden zu sein, aber der war's natürlich nicht. Ich hab mich auch sofort "Närrin!" gescholten  ;D Ich hoffe, daß Accoults Machtstreben und die gänzlich andere Veranlagung seines Sohnes noch irgendwie wichtig werden. Zumindest ersteres würde bestimmt noch einen interessanten Kampf liefern können.

Shawn hat ja auch Nerven. Erst wird Grace zur Heirat gedrängt und dafür auch noch unter Drogen gesetzt, dann lassen sie sie in den Katakomben liegen, sprechen nicht mit ihr über diese Untoten-Attacke, und er will normales Eheleben, oder wie?  >:( Ob ich an Graces Stelle nach dieser Vorgeschichte diese Schutzzauberzeremonie mitgemacht hätte, weiß ich nicht, würde aber eher sagen: Nein!

Der in Foger verwandelte Yalynn sorgt also für ein Abschlachten der Tybayaner Truppen, ermordet nebenbei erstmal Shawn, macht sich dann flugs auf den Weg nach Lywell und demütigt Grace. Reizender Zeitgenosse. Was mir nicht ganz klar geworden ist: Harmonie ist von einem der Soldaten vergewaltigt worden, das wird ja deutlich gesagt. Und Grace? Leidet sie "nur" unter den Auswirkungen von Yalynns Prügeln und Tritten oder ist da auch noch mehr passiert? Dann müßte ihre Sympathie für Tybay und die Bereitschaft das Land zu retten endgültig vorbei sein. Meine wäre es jedenfalls allerspätestens hier.

Langsam stören mich diese vielen Visionen ein bisschen. Vor allem dieser kursive Druck. Davon wird mir immer ganz schwummrig vor Augen (als würde ich selbst eine Vision haben oder so...  ;) )

Da kann ich nur volle Zustimmung äußern. Sobald ich sehe, daß Kursivdruck auf mich zukommt, stöhne ich innerlich immer schon ein bißchen auf. Und das liegt nicht an dem Schriftbild als solchem, sondern am Inhalt dieser Passagen. Stehen die da alle immer unter Drogen, daß sie dauernd Visionen haben? So was lehne ich nämlich entschieden ab. Bei der Trauung hat mich diese Sache schon ziemlich gestört, da hab ich es aber noch unter "andere Länder, andere Sitten" verbucht.

Dass Shwan wieder aufersteht finde ich ein wenig übertrieben... und von wegen mehr könnte die Göttin nicht für ihn tun. Das war schon fast zu viel...

Das ist nicht "fast zu viel", das ist zu viel. Die Untoten lasse ich mir durchaus gefallen, die sind schließlich nicht richtig lebendig und gesund, sondern quasi Maschinen ohne eigenen Willen. Aber so eine wundersame Wiederauferstehung? Nee, das geht mir zu weit, auch in einer magisch aufgeladenen Welt.

Nachtrag: Mir ist gerade aufgefallen, daß ich beim dritten Abschnitt zu Foger geschrieben hatte:

Ja, den Charakter finde ich auch interessant. Bin gespannt, was er noch für eine Rolle spielen wird. Vielleicht ist er ja auch von seinem Vater absichtlich eingeschleust worden, um Informationen über Tybay zu liefern? Es bleibt trotz allem doch merkwürdig, daß man ausgerechnet ihn laufen läßt. Wenn er wirklich vollständig abgefallen wäre, wäre nach dem bisherigen Auftreten der dunklen Reichsleute doch eher mit einer sauberen Exekution zu rechnen gewesen. Oder soll das besonders überzeugend wirken, den Prinzen als Boten zu schicken?

Tja, da hatte ich doch gar nicht so unrecht!  ;) Der echte Foger ist beseitigt worden und der Foger, den wir kennen, ist absichtlich eingeschleust worden. Ich liebe es, recht zu behalten  :D Kurzzeitig hatte ich auch die Vorstellung, daß das zeitlich alles gar nicht passen kann zwischen Linus Ashmans Verschwinden mit dem Weltenring und seinem Auftauchen als Bote aus Dahlie. Aber das ist, wie es ausdrücklich heißt, ein paar Tage nach Graces Besuch, also kann das hinkommen.  :schwitzen:

Aldawen
« Letzte Änderung: 17. Januar 2007, 08:51:04 von Aldawen »

Offline Jennifer Schreiner

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 31
    • Jennifer Schreiner Homepage
Hallo!

Auch mal wieder was aus dem Krankenlager:

- Yep, kann nur zustimmen: Von zwei Männern beinahe vergewaltigt zu werden ist schon schlimm genug, aber dann auch noch von zwei männlichen Zombies *bäh!*

- Das Verhalten der Freunde nach der Fast-Vergewaltigung hat mich gestört, wenn meine Freunde so zu mir wären, könnten die zusehen, dass sie Land gewinnen, da wäre nix mehr von wegen: Liebe, Beziehung und Vertrauen.

- Foger: Wie schön! Den hatten wir doch eh alle als "den Bösen" im Blick, oder? (Sag ich doch! Traue nie einem Überläufer!) Obwohl es mich überrascht hat, dass er tatsächlich Yalynn ist. Wäre ich nicht "in echt" drauf gekommen. Hatte zwar mit dem GEdanken geliebäugelt, aber Grace kannte Yalynn bereits.

Anfangs ist mir nicht klar gewesen, ob Grace "nur" verprügelt wird; das kam erst später, ist aber durchaus okay.
(P.S. Wieder sowas hundsgemeines, nebenbei erzähltes! Meine jetzt die Vergewaltigung)

Liebe Grüße,
Jenni

PS. mich hat die "Auferstehung" nicht gestört, hat ja schon bei Lazarus geklappt  :D

Offline Tanja Kummer

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
    • Tanja Kummer
Hallo,

tja, so ist das wenn man mal ein Tag nichts machen kann. 

@ Nirika:
Die Szene mit Accoult und seinen Sohn soll eigentlich nur verdeutlichen, dass es im Dunklen Reich auch durchaus noch Menschen gibt, die "klar denken" können.
Schade eigentlich, dass ich nicht daran gedacht habe, Accoult und Yalynn gegeneinander kämpfen zu lassen.  :-\

Sorry für den kursive Text. Vielleicht liegt es aber auch eher an der Schriftart!?
Oh je! Hoffentlich hast Du Dich beim Sturz von Deinem Pferd nicht ernsthaft Verletzt!?


@Aldawen
Ja, Foger/Yalynn ist kein Musterschüler, ... oder doch? Für seinen Vater mit Sicherheit.
In meiner ursprünglichen Szene wurde niemand vergewaltigt, ... die Frauen mußten sich nur ausziehen, um zu beweisen, dass sie das Amulett nicht haben, ... mein Lektor fand das unglaubwürdig. Darum die Änderung/Kompromiss.
Yalynn interessiert sich in diesem Moment nicht für Grace, sondern nur für das Amulett. Er ist wütend und läßt seinen Frust an ihr ab, ... aber er vergeht sich nicht an ihr. In diesem Moment werden seine Gedanken andere Kreise ziehen.
Keiner der Soldaten wird Hand an die "Königin" legen, sie gehört ihrem Herrn und das mit ihm nicht zu spaßen ist, haben wir ja schon gelesen.

Die kursive Passagen haben nichts mit Drogen zu tun, sondern sind Träume, Visionen, Heimsuchungen, Ahnungen, ... so was in der Art. Um sie kenntlich zu machen, kann man sie entweder kursiv setzen, oder in einer anderen Schriftart drucken. Wir haben uns für kursiv entschieden.
Persönlich empfand ich es beim Lesen nicht als unangenehm, ... aber zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.  ;)

Eweligo kann sich in etwas ganz Kleines verwandeln. Keiner fragt wie das funktoniert, wo die restliche Körpermaterie ist!?
Aber wenn man einen Erwählten, dessen Zukunft bereits geschrieben ist (wie man an der Stelle bereits weiß) zurück in seine Bestimmung bringt, durch etwas so Simples wie "Heilung" dann kann das nicht sein?!
Nun ja! Vielleicht wirkt es an der Stelle doof, ... aber Heilen ist wirklich viel unkomplizierter.

@Jenni:
Erstmal noch eine gute Besserung. Offenbar geht die Grippe gerade um! Aber bei dem Wetter auch kein Wunder.

- Weiß man, ob man mit seinen Fragen das Vergewaltigungs-Opfer nicht noch weiter quält? Warum gibt es für solche Menschen Selbsthilfegruppen? Weil sie doch oft lieber  für sich sein wollen. In unserer Welt sind wir wohl aufgeklärt genug, um zu wissen/denken, dass Reden hilft. Wer sagt uns, dass man die Schmach, welche eine Schändung  in Tybay bedeutet, lieber unbesprochen lässt, denn wer nicht darüber redet, kann auch keine ungewollten Gerüchte in die Welt setzen.  ;)

Herzlichst,
Tanja
Bücher öffnen Fenster zur Welt

Offline Nirika

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1003
  • Füchslein
Hallo!

@ Nirika:
Die Szene mit Accoult und seinen Sohn soll eigentlich nur verdeutlichen, dass es im Dunklen Reich auch durchaus noch Menschen gibt, die "klar denken" können.

Achso. Ich dachte da käme jetzt noch was Tiefers hinther.  :winken:

Schade eigentlich, dass ich nicht daran gedacht habe, Accoult und Yalynn gegeneinander kämpfen zu lassen.  :-\

 :D Siehst du, wir bringen dich noch auf gute Ideen... obwohl du die vermutlich nicht mehr brauchst...

Sorry für den kursive Text. Vielleicht liegt es aber auch eher an der Schriftart!?

Die Schriftart ist okay. Ich habe nur generell Probleme mit Kursivdruck. Ich mag das nicht besonders.
Wo ich die Schriftart nicht so gut fand, ist bei den Kapitelüberschriften. Ich mag diese halbe Schreibschift nicht, da ich dann Probleme habe sie zu entziffern... auch wenn ich gut ahnen kann.

Oh je! Hoffentlich hast Du Dich beim Sturz von Deinem Pferd nicht ernsthaft Verletzt!?

Was heißt ernsthaft? Ich habe mir lediglich ein paar Sehnen und Bänder überdehnt. Es tat höllisch weh und ich denke lieber nicht mehr so oft dran. Ich konnte danach fast ein halbes Jahr kein Sport machen (reiten durfte ich natürlich auch nicht  :'( ). Aber ist schon eine Weile her.
Aber nett, dass du fragst. *das Gefühl hab, dass Tanja um die Gesundheit der Leserundenteilnehmerinnen ernsthaft besorgt ist*

In meiner ursprünglichen Szene wurde niemand vergewaltigt, ... die Frauen mußten sich nur ausziehen, um zu beweisen, dass sie das Amulett nicht haben, ... mein Lektor fand das unglaubwürdig. Darum die Änderung/Kompromiss.

Ich hätte das nicht unglaubwürdig gefunden...

Yalynn interessiert sich in diesem Moment nicht für Grace, sondern nur für das Amulett. Er ist wütend und läßt seinen Frust an ihr ab, ... aber er vergeht sich nicht an ihr. In diesem Moment werden seine Gedanken andere Kreise ziehen.

Finde ich durchaus nachvollziehbar.

Die kursive Passagen haben nichts mit Drogen zu tun, sondern sind Träume, Visionen, Heimsuchungen, Ahnungen, ... so was in der Art.

Oder so... können auch Drogen sein.  :D

Liebe Grüße

Nirika
People say that life is the thing; but I prefer reading.
(Logan Pearsall Smith)

Offline Tanja Kummer

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
    • Tanja Kummer
Hallo Nirika,


:D Siehst du, wir bringen dich noch auf gute Ideen... obwohl du die vermutlich nicht mehr brauchst...

Nicht mehr für diesen.  ;)

Was heißt ernsthaft? Ich habe mir lediglich ein paar Sehnen und Bänder überdehnt. Es tat höllisch weh und ich denke lieber nicht mehr so oft dran. Ich konnte danach fast ein halbes Jahr kein Sport machen (reiten durfte ich natürlich auch nicht  :'( ). Aber ist schon eine Weile her.
Aber nett, dass du fragst. *das Gefühl hab, dass Tanja um die Gesundheit der Leserundenteilnehmerinnen ernsthaft besorgt ist*

Sorry, wenn ich schlechte Erinnerungen wecke.
Naja, es gibt solche Stürze bei denen man sich nichts, wenig oder "lediglich" was tut, andere aber einen Rollstuhl brauchen!


Oder so... können auch Drogen sein.  :D

Könnten auch Drogen sein!  ;D

Herzlichst,
Tanja




Bücher öffnen Fenster zur Welt

Offline schokotimmi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 233
    • Hakuna Matata!
Hi,

also ich bin schon ein kleine bissl weiter, darum poste ich jetzt hier noch, nicht das ich zu viel schon weiß.
Erstmal meine Frage:
Ich glaube mich an einen Satz zu erinnern in den Harmonie sagt "Wenn Linus den Weltenring benutzt hätte, würden die Uiani das bemerken. Aber er hat ja den Ring eindeutig benutzt und sie haben es nicht bemerkt - na was nun, bemerken sie es oder nicht? Wenn das jetzt ne Ausnahme ist, find ich die erste Aussage überflüssig....
Ansonsten eher ein gruseliger Abschnitt, erst die "Demütigunugen" für Grace, dann die sofortige Niederlage durch Verrat - Fogerebenbild - na toll, wer weiß in wenn er sich noch alles verwandelt....
... und dann auch noch Shawns fast Ende mit "Auferstehung" und zum bitteren Ende ist auch noch das Schloss in Dunkler Gewalt. >:(
Ich hoffe wirklich das jetzt wieder ein paar "erfreulichere" Wendungen kommen....

SA
schokotimmi
Hakuna Matata!

Aldawen

  • Gast
Hi,

Ich glaube mich an einen Satz zu erinnern in den Harmonie sagt "Wenn Linus den Weltenring benutzt hätte, würden die Uiani das bemerken. Aber er hat ja den Ring eindeutig benutzt und sie haben es nicht bemerkt - na was nun, bemerken sie es oder nicht? Wenn das jetzt ne Ausnahme ist, find ich die erste Aussage überflüssig....

ich habe nachgesehen, du hast recht. Harmonie ist der Ansicht, daß sie und Anders ihnbemerken würden (S. 229 f.). Offensichtlich haben sie es aber nicht bemerkt, denn sie sagt das bei einer Ratsversammlung, bei der der als Foger getarnte Yalynn neben ihr steht und sich fast verraten hätte, als er über Graces Auftauchen beinahe in Ohnmacht fällt  ;D
Möglicherweise müssen sich die Uiani schon darauf konzentrieren, so etwas zu spüren? Da sie zum fraglichen Zeitpunkt Yalynn noch in seinem Exil wähnten, ist es ihnen wohl durchgegangen oder sie haben es mit etwas anderem in Verbindung gebracht. Es wird ja auch nichts dazu gesagt, wie dieses Spüren möglich ist. Verursacht der Einsatz des Rings Erschütterungen irgendeiner Art? Oder erhöht einfach nur lokal das magische Potential?

Aldawen

Offline Tanja Kummer

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
    • Tanja Kummer
Hallo Aldawen & Schokotimmi,

da habt ihr beide sehr gut aufgepaß!  8)

Ich gebe zu das es an dieser Stelle verwirrend wirkt. Nun ist es so, das es "feste Tore" gibt. Grace kommt durch ein solches festes Tor von Romanic nach Tybay, ... es befindet sich an einer festen Stelle, ein Stargate. Dazu genügt es, den Ring zu tragen. Das war es.
Wenn man aber ein Weltentor öffnet, entsteht ein Riss in der Realität. Dazu muß man nicht nur einen Ring haben, sondern auch die Magie beschwören, ... und DAS würden dann die Uiani bemerken. Es wäre eine Störung im Fluss der Magie, ... und denn würden die beiden spüren, ... so ähnlich wie sie den Tod eines anderen Uiani spüren können, ...

Herzlichst,
Tanja
Bücher öffnen Fenster zur Welt

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung