Autor Thema: Leserundenfazit, Rezensionen (bitte ohne Spoiler)  (Gelesen 3889 mal)

Offline Sana

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 207
Liebe Susanne, liebe Runde,
der Dank ist ganz meinerseits! Es war sehr fein mit euch :) :)
Wenn "Schwalbentod" in den Startlöchern steht, werde ich mich rechtzeitig melden, denn es würde mich sehr freuen, auch den neuen Roman wieder hier mit euch zu beplaudern!  8)
Und jetzt verabschiede ich mich zu einer Lesereise auf einem Schiff die Donau hinunter bis zum Delta - bin schon sehr gespannt und werde dann berichten!
Alles Liebe und einen schönen Sommer euch einstweilen
Sabina

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16177
Liebe Sabina,

viel Spaß bei der Donau-Lesereise, das wird bestimmt toll  :winken:
Liebe Grüße
Karin

Offline bookstars

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 999
Zur Leserunde:
So endlich bin ich auch fertig mit meiner Rezension!
Mir hat das gemeinsame Lesen und Spekulieren mit Euch auch viel Spaß gemacht.
Ich möchte mich auch sehr herzlich für Dein besonderes Engagement bei der Begleitung dieser sehr kleinen Leserunde bedanken, Sabina.
Ich freue mich schon sehr auf den 3. Teil! Viel Spaß auf Deiner Lesereise!   :winken:


INHALT
Explosion auf einem Wiener Golfplatz, Leichen im Keller des Clubmanagers und eine junge Profigolferin, deren selbst ernannter Beschützer seine Aufgabe etwas zu ernst nimmt – Chefinspektor Katz und Gruppeninspektorin Mayer tappen verwirrt durch die ihnen unbekannte Welt des Golfs und die dunkle Vergangenheit einiger Clubmitglieder, können aber einen weiteren Mord nicht verhindern. Erst als sie die ihnen zunehmend klarer werdenden Regeln des Spiels verinnerlichen, nehmen sie die Spur des Täters auf. (Gmeiner)

MEINE MEINUNG
Der Kriminalroman „Caddielove“ von Sabina Naber ist der 2. Band der neuen Krimi-Reihe mit dem sympathischen Ermittlerteam Daniela Mayer und Karl Maria Katz.
Angesiedelt ist ihr aktueller, verzwickter Fall, bei dem ein Mitglied des Wiener Golfclubs „Three Oaks“ beim Spielen auf der Anlage durch eine Bombe ums Leben gekommen ist, diesmal im spannenden Golfer-Milieu. Doch keine Angst – die vielen Begriffe aus dem Golf-Fachjargon kann man im speziellen Glossar nachschlagen und zudem hat Naber viele Erläuterungen sehr geschickt in die Dialoge und Handlung eingebunden. Sehr originell ist auch der Aufbau des Romans, der sich in 36 Kapitel gliedert, die damit genau den zwei Flights bei einem Spiel von 2 Gruppen auf der 18-Loch-Anlage entsprechen würden.
Der Autorin gelingt es hervorragend, den Leser durch die unterschiedlichen Perspektiven in sich abwechselnden Kapiteln zu fesseln, so dass man das Buch schon bald nicht mehr aus der Hand legen kann.
Obwohl ähnlich wie beim Vorgängerband „Marathonduell“ auch in „Caddielove“ eine Perspektive aus „Mörder“-Sicht geschrieben ist, ist diesmal der Täter bestens getarnt, so dass man als Leser lange über seine Identität rätselt. Es ist sehr spannend, einen unmittelbaren Einblick in seine kranke Psyche und seine Beweggründe zu bekommen und die Planung seiner nächsten Schritte mitzuerleben. So gibt es für den Leser genügend spannende Anhaltspunkte zum Miträtseln, Spekulieren und Enthüllen.
Sehr fesselnd ist es erneut, Daniela und ihren Kollegen bei ihrer schwierigen Ermittlungsarbeit über die Schulter zu blicken und mitzuerleben, wie sich langsam die verwirrenden Hinweise aus den Zeugenbefragungen von Mitgliedern und Beschäftigten zu konkreten Verdachtsmomenten zusammenfügen. Schon bald stellt sich heraus, dass sowohl der Clubmanager als auch etliche Clubmitglieder finstere Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit mit sich herumtragen, die sie höchst verdächtig machen und Motiv für einen Anschlag sein könnten. Als zusätzliche Bereicherung taucht der zunächst als unpässlich entschuldigte Chefinspektor Katz am Tatort auf und macht sich im Club als „Undercover“-Ermittler mit seinen subtilen Befragungen der verdächtigen Anwesenden nützlich.
Die beiden schillernden Protagonisten Karl Maria Katz und Daniela Mayer sind sehr facettenreich, lebendig und authentisch gezeichnet. Sabina Naber sind hier zwei sehr außergewöhnliche Charaktere gelungen, die einem trotz all ihrer Eigenarten sehr sympathisch sind und die man einfach besser kennen lernen möchte. Sehr fesselnd ist es, weitere Einzelheiten zu ihren privaten Hintergründen zu erfahren, und so man ist sehr neugierig auf weitere überraschende Enthüllungen zu Katz’ und Mayers Vorleben in den nächsten Bänden.
Äußerst faszinierend ist die Beziehung der beiden zueinander mitzuerleben, wie sie sich bei den Ermittlungen wegen ihrer unterschiedlichen Charaktere und Vorgehensweisen aneinander aufreiben, sich zusammenraufen und dennoch als ideales Ermittlerduo ergänzen. Mit ihrem einzigartigen Gespür und ihrer besonderen Menschenkenntnis ziehen sie schließlich die richtigen Rückschlüsse und sind dem Täter auf der Spur. Doch bemerken sie viel zu spät, dass mitten unter ihnen ein weiterer Bösewicht unentdeckt seine eigenen Pläne schmiedet.
Auch die anderen Nebenfiguren mit ihren Eigenarten und interessanten Lebensgeschichten hat die Autorin sehr lebendig und vielschichtig ausgearbeitet. Sehr erfreulich ist es, dass auch einige aus dem 1. Band lieb gewonnene Figuren wie Katz exzentrischer Freund Alex und Danielas ehemaliger Kollege Oppitz auftauchen und die Handlung bereichern.
Die Autorin versteht es hervorragend mit ihrem mitreißenden Schreibstil, einigen überraschenden Wendungen und den vielen Perspektivwechseln den Spannungsbogen bis zum fesselnden Showdown auf hohem Niveau zu halten. Die überraschende Auflösung des Mordfalls und die Beweggründe des Täters sind in sich schlüssig und nachvollziehbar geschildert.
Die sehr stimmungsvollen Beschreibungen der einzigartigen Stimmung und Ambientes des Golfclubs helfen dem Leser in die geheimnisvolle Welt des Golfsports einzutauchen. Zum besonderen Flair des Krimis tragen auch die vielen österreichischen Begriffen und Formulierungen bei, die sich meist selbst erklären oder im Glossar am Ende des Buchs erläutert werden.
Ich freue mich schon sehr auf den 3. Band und einen neuen, spannenden Kriminalfall mit Katz und Mayer!

FAZIT
Ein sehr unterhaltsamer und gelungener Krimi mit einem außergewöhnlichen Ermittlerduo und einem verzwickten Kriminalfall, der uns einen fesselnden Einblick in die Welt des Golfens bietet!
Sehr empfehlenswert!

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung