Autor Thema: Leserundenfazit, Rezensionen, etc. (bitte ohne Spoiler)  (Gelesen 1506 mal)

Taubenschlag

  • Gast
Jetzt möchte ich zum Abschluss der Runde noch meine Rezension nachreichen:

Berlin: Die Freunde Chris, Rick, Konrad und Paula betreiben eine Beichthotline, ein erfolgreiche Geschäftsmodell. Eines Tages geht ein Anruf ein, in dem eine Frau ankündigt, ein neugeborenes Kind lebendig begraben zu wollen. Die oberster Maxime der Hotline lautet: Keine Polizei - never ever, aber kann man so eine Drohung auf sich beruhen lassen? Handelt es sich nur um einen Scherz? Als Rick und Paula der Geschichte nachgehen, finden sie eine vergrabene lebensgrosse Puppe. Was geht hier vor? Schnell wird klar, dass es eine Verbindung in die Vergangenheit der Hotlinebetreiber gibt ..... und es wird gefährlich für sie.

Mich hat diese Thriller von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Die Spannung zog sich durch das komplette Buch und es Gefühl einer drohenden Gefahr hing über der Handlung. Die Autorin hat es geschafft, den Leser bis kurz vor dem Ende im Unklaren zu lassen, wie die Geschichte endet und so konnte man bis zum Ende mit dem Schicksal der 4 Hauptpersonen mitzittern.

Die Personen werden sehr genau beschrieben. Die Bedrohung wird langsam aus den Lebensläufen der Personen entwickelt und indem wir immer tiefer in die Ereignisse der Vergangenheit einsteigen, erkennen wir langsam die drohende Gefahr. Der Aufbau der Geschichte ist wirklich sehr geschickt gemacht, da sich die Bedrohung förmlich anschleicht, um dann zu ganzer Grösse zu explodieren.

Die für mich immer sehr wichtige Auflösung der Geschichte war sehr stimmig. In die Charaktere konnte ich mich sehr gut hinein versetzen und ihre Handlungen waren für mich eigentlich immer gut nachvollziehbar.

Dieser Thriller ist absolut lesenswert und grade für Leser, denen die Psychologie bei einem Fall besonders wichtig ist, sehr empfehlenswert. Ich gebe ihm 5 von 5 Punkten.

« Letzte Änderung: 24. November 2014, 11:48:49 von Taubenschlag »

Offline Jutta Maria

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
Liebe Taubenschlag,

herzlichen Dank für die schöne Rezension. Ich freue mich sehr darüber, dass dir Hotline so gut gefallen und dir ein paar spannende Stunden bereitet hat. Vielen Dank auch fürs Mitlesen, Mitmachen und deine Mühe.  :)
Herzlichen Gruß
Jutta

Offline Annabas

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2544
  • Wanderer
Und heute kommt auch noch meine Rezi:

Inhaltsangabe:

Eine Beicht-Hotline als neue Geschäftsidee? Chris, Paula, Konrad und Rick haben damit Erfolg und schon bald werden Aushilfen für die Telefonbetreuung gebraucht. Alles läuft prima, doch eines Tages kündigt eine Frau am Telefon an, dass sie ein lebendes Kleinkind beerdigt hat. Ist der Anruf echt? Obwohl die strenge Maxime „keine Polizei“ gilt, wird diese eingeschaltet – und findet eine begrabene Puppe. Offenbar war alles nur Show. Doch dann ruft die geheimnisvolle Frau ein zweites Mal an und kündigt eine weitere Bestattung an – und diesmal sei es keine Puppe mehr. Obwohl die Mitbegründer der Beicht-Hotline selbst genügend Probleme im Privatleben haben, wollen sie alles tun, um dies zu verhindern.

Der erste Satz:

„Er riecht sie, bevor er sie sieht.“

Meine Meinung zum Buch:

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Die Spannung steigt kontinuierlich an und obwohl man schon relativ früh ahnen kann, wer hinter der geheimnisvollen Telefonstimme steckt, bleibt das Ende überraschend.

Rick und Paula sind die Personen in der Geschichte, die am weitesten im Mittelpunkt stehen. Wir erfahren viel über ihr heutiges Leben und ihre Vergangenheit, und die beiden tragen auch den größten Teil der „Ermittlerarbeit“. Chris und Konrad, der zweite Teil des Hotline-Kleeblatts, stehen etwas mehr im Hintergrund und werden auch nicht ganz so tief charakterisiert. Aber das ist völlig in Ordnung, mir hat beim Lesen keine Information gefehlt.

Mir gefällt es immer, wenn man ab und zu auch etwas über den/die Täter/in erfährt, ohne ihn/sie noch genau identifizieren zu können. In diesem Buch erfahren wir immer wieder die Gedanken des/der Täter/in und das steigert die Spannung noch einmal – denn man erfährt, wer wann aus dem Hinterhalt beobachtet wird und dass die Protagonisten wirklich selten mal alleine sind – auch wenn sie das glauben.

Mein Fazit:               :buchtipp:

Zur Leserunde:

Mir hat das gemeinsame Spekulieren um Motiv, Täter und die Frage, wie die Geschichte wohl ausgehen wird, wieder sehr viel Spaß gemacht. Danke an meine Mitleserinnen!

Danke auch an Jutta Maria Herrmann die uns so nett durch die Leserunde begleitet hat. Ich hoffe, wir können eines deiner nächsten Bücher hier wieder gemeinsam lesen.

Viele Grüße von Annabas

Siehe auch Amazon
:lesen:   "Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen." Marcus Tullius Cicero

Offline Jutta Maria

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
Liebe Anabas,

vielen herzlichen Dank für die tolle Bewertung meines "Erstlings". Es freut mich sehr, dass er dir so gut gefallen und ein paar spannende Stunden beschert hat. Danke auch für die Einstellung auf amazon. Und ich bin gerne wieder Gast bei euch mit einem meiner nächsten Bücher.
Eine schöne Adventszeit wünsche ich dir.
Herzlichen Gruß
Jutta

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 15869
Liebe Jutta,
ich wünsche dir ebenfalls eine schöne Adventszeit.
Liebe Grüße
Karin

Offline Jutta Maria

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
Liebe Karin,

dankeschön! Einen schönen Advent dir und allen anderen natürlich auch.  :)
Herzlichen Gruß
Jutta

Offline Dani

  • Administrator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12055
Chris und seine WG-Freunde betreiben eine Beicht-Hotline. Eine Geschäftsidee von Chris, Menschen können hier anrufen und ihre Sünden beichten oder einfach nur reden. Nach anfänglicher Euphorie hat sich die Hotline inzwischen auf einem mittleren bis niedrigen Anrufer-Niveau eingependelt und Chris sucht neue Wege, um sie in die Medien und ins Gespräch zu bringen. Den merkwürdigen Anruf einer Frau, die androht, ihr neugeborenes Kind lebendig zu begraben, tut er als schlechten Scherz ab.

Rick und  Paula jedoch gehen der Sache nach und sind schockiert, als sie auf dem Friedhof tatsächlich ein frisches Kindergrab finden. Glücklicherweise liegt darin keine Leiche, aber eine Puppe. Wer erlaubt sich so einen makabren Scherz? Insbesondere Paula nimmt die Sache sehr mit, denn sie ist selbst hochschwanger. Ihr Freund Konrad und sie machen gerade eine schwierige Zeit durch, denn ganz offensichtlich haben sie sehr unterschiedliche Zukunftsvorstellungen.

Durch Zwischenkapitel aus Sicht einer geheimnisvollen Frau bekommt der Leser von Anfang an Einblicke in die Psyche der Täterin. Auch ihre Identität ist nicht lange ein Geheimnis, der geübte Krimileser kommt ihr recht schnell auf die Spur. Dennoch bleibt es spannend bis zum Ende, ob das vermutete Motiv wirklich richtig ist und natürlich, ob die Frau mit ihren grausigen Plänen Erfolg haben wird.

Ein solides Krimi-Debüt, das neugierig auf mehr macht!
Liebe Grüße
Dani

Offline Jutta Maria

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
Liebe Dani,

liebe Dani, herzlichen Dank für deine Rezension. Es freut mich, dass dir Hotline gefallen hat.

Ich wünsche dir eine entspannte Vorweihnachtszeit.
Herzlichen Gruß
Jutta

Offline Annabas

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2544
  • Wanderer
Hallo ihr Lieben,

vor mehr als zwei Wochen haben die letzten Teilnehmerinnen das Buch beendet und damit wird es Zeit, die Runde offiziell zu beenden.
(Was nicht heißt, dass die fehlende Rezension nicht mehr nachgeliefert werden darf  ;)  )

Liebe Jutta, vielen Dank dass du dir die Zeit für uns genommen hast. Ich würde mich freuen, wenn wir hier wieder eines deiner nächsten Bücher gemeinsam lesen könnten.

Und danke auch an die Mitleserinnen, es war wie immer toll, mit euch zu spekulieren und zu diskutieren.

Viele Grüße von Annabas  :winken:
:lesen:   "Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen." Marcus Tullius Cicero

Offline Jutta Maria

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
Ihr LIeben,

herzlichen Dank für die nette Leserunde. Es hat mich sehr gefreut, dass ihr mich eingeladen habt . Es mir großen Spaß gemacht, und ich habe einige Anregungen mitnehmen können.  Vielen Dank für eure Mühe. Es wäre toll, wenn wir das beim nächsten oder übernächsten Buch wiederholen könnten.

Ich wünsche euch allen eine schöne, entspannte Vorweihnachtszeit
Jutta
Herzlichen Gruß
Jutta

Offline Rosenprinzessin

  • SUB-Aufbau-Profi
  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6319
  • Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele
Ich wünsche euch allen eine schöne, entspannte Vorweihnachtszeit
Jutta

Vielen Dank!
Die wünsche ich Dir (und allen anderen) natürlich auch 
Lesen aus Leidenschaft

Offline odenwaldcollies

  • Global Moderator
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 15869
Liebe Grüße
Karin

Offline schlumeline

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1853
Ihr LIeben,

herzlichen Dank für die nette Leserunde. Es hat mich sehr gefreut, dass ihr mich eingeladen habt . Es mir großen Spaß gemacht, und ich habe einige Anregungen mitnehmen können.  Vielen Dank für eure Mühe. Es wäre toll, wenn wir das beim nächsten oder übernächsten Buch wiederholen könnten.

Ich wünsche euch allen eine schöne, entspannte Vorweihnachtszeit
Jutta

 :winken: Das wünsche ich auch!

Übrigens gibt es meine Rezi auch hier:
http://buchrezicenter.filmbesprechungen.de/genres/krimi/hotline/
Lesen ist meine Leidenschaft

Offline Jutta Maria

  • Autor/in
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
Herzlichen Gruß
Jutta

 

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung