Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Schließlich beginnt ja nun das Leben bei den Rus erst richtig. Harald wird hier schon seinen Weg gehen.


Ein bisschen gestört hat mich hier, dass die Widersacher von Harald auf den letzten Seiten wieder aufgetaucht sind.

Interessant fand ich die Begegnung mit der Schwester von Astrid und deren kleiner Tochter. Ich vermute mal, auch diese beiden werden wir wiedersehehn.


Ich bin gespannt wie Harald sein Leben im Dienst des Fürsten aussehen wird. Vor allem die Schlacht gegen die Polen. Ich hoffe er bleibt unversehrt.

Da über Sigurds Leben nicht viel bekannt ist, hab ich mir schon fast so etwas gedacht, dass Ulf ihn am Leben lässt :)

Das eine Kapitel hatte die Überschrift " Elisif" und da man nicht viel über sie zu lesen bekommen hat, gehe ich davon aus daß wir noch mehr über sie erfahren werden.
2
Leserunden mit festem Termin / Re: 10/2017 Tanja Kinkel - Grimms Morde
« Letzter Beitrag von Dani am Heute um 20:49:54 »
@doscho
Für epubs braucht man Adobe digital edition, der normale adobe reader für pdf reicht nicht, glaube ich.
3
Leserunden mit festem Termin / Re: 10/2017 Tanja Kinkel - Grimms Morde
« Letzter Beitrag von dubh am Heute um 20:09:03 »
Vielen Dank - natürlich auch an Droemer Knaur! Ich freue mich sehr!
Bis bald - ich bin schon sehr gespannt auf Buch und Runde. :klatschen:

Liebe Grüße
Tabea


4
Leserunden mit festem Termin / Re: 10/2017 Tanja Kinkel - Grimms Morde
« Letzter Beitrag von Doscho am Heute um 20:08:14 »

Das käme jetzt eben drauf an. Wozu würdet ihr mir raten?
Zu einem ebook  ;)

Hmm. Eigentlich dachte ich daran nicht, aber die Datei müsste man doch mit dem Acrobat Reader lesen können, oder? Wenn ja, könnte ich mir das auch auf das Notebook ziehen, das würde ich eh mitnehmen...
5
Leserunden mit festem Termin / Re: 10/2017 Tanja Kinkel - Grimms Morde
« Letzter Beitrag von Murkxsi am Heute um 20:00:05 »
Wow... soviele Freiexemplar? Das ist ja toll. Vielen Dank an den Verlag und an Leserunde.
Natürlich nehme ich gerne teil und freue mich sehr darauf.
6
Leserunden mit festem Termin / Re: 10/2017 Tanja Kinkel - Grimms Morde
« Letzter Beitrag von Dani am Heute um 19:57:42 »

Das käme jetzt eben drauf an. Wozu würdet ihr mir raten?
Zu einem ebook  ;)
7
Zuallererst möchte ich mich für diese tolle LR mit dir lieber Ulf und euch Leserinnen bedanken. Es hat mir wirklich Spass gemacht. Gerne würde ich Mal wieder eine LR mit Ulf begleiten.

Hier nun meine Rezi



"Herrscher des Nordens - Thors Hammer" von Ulf Schiewe ist der erste Teil der Saga des Wikingerkönigs Harald Hardrada .

Geschrieben wird das Jahr AD 1027, in dem Harald Sirgurdsson gerade erst zwölf Jahre alt ist. Sein Halbruder Olaf , König von Norwegen , ist sein großes Vorbild und er wünscht sich nichts sehnlicher als ein großer Krieger zu werden und an Olafs Seite zu stehen.
Olaf ist zum Christentum gewechselt, was nicht bei allen Norwegern auf Begeisterung stößt. Auch Åsta, die Mutter von Harald hat ihn taufen lassen, doch konnte dieser nichts mit dem Glauben der Christen anfangen. Er und viele andere in Norwegen sind ihren Göttern treu geblieben, was bei Olaf auf großes Missfallen gestoßen ist und er mit harter Hand regiert hat. Das wiederum hat dazu geführt, dass viele Jarls und freie Bauer nicht mehr an Olaf geglaubt haben und  zu Knut, dem König Dänemarks, überliefen.
Als Olaf letztendlich seinen Titel an  Knut verliert, muss er fliehen. Er bittet Harald sich vorzubereiten und genügen Männer aufzustellen, damit , wenn er wiederkommt, sie gemeinsam in den Krieg ziehen können um Olaf seinen Titel zurück zu erobern.
Drei Jahre später ist es dann soweit, Olaf kehrt zurück und sie ziehen in die Schlacht. Harald hat die drei Jahre genutzt um sämtliche Kampftechniken zu erlernen.
In Stikla Stad , wo die Schlacht stattfinden soll, hat Olaf noch zuvor eine Bitte an Harald. Sollte er hier nicht überleben, soll Harald sich um Magnus kümmern. Magnus, noch ein Kleinkind, ist der Sohn und somit Thronfolger von Olaf.
Olaf hat die Schlacht nicht überlebt und so ist es an Harald sein Versprechen an Olaf einzulösen. Er muss alles daran setzen den kleinen Magnus zu beschützen um später, wenn dieser alt genug ist,  für ihn den Thron zurück zu erobern.
Hierbei muss er selbst viele Proben bestehen, da ist es gut treue Freunde an seiner Seite zu haben. Sein bester Freund Thorkel ist immer an seiner Seite und beide passen aufeinander auf und würden jeweils das eigene Leben für den anderen geben. Auch  Olafs alte Gefährten, auf die er immer zählen kann,  stehen ihm von nun an zur Seite.
Dann ist da noch die Sklavin Aila, sie wird im Laufe der Geschichte ebenfalls zu seiner Begleiterin.

Vor seinen größten Feinden, Sigurd Erlingsson und Rorik, die sich zusammen getan haben ,  muss er sich besonders in Acht nehmen, denn beide sinnen aus unterschiedlichen Gründen auf Rache. Sie werden nicht ruhen bis sie diese gestillt haben.

Es ist eine spannende Reise die Harald nun antreten muss.

Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch von Ulf Schiewe und ich kann mit Sicherheit sagen, dass es nicht das letzte gewesen sein wird.
Wie ich im Nachwort erfahren habe, wurden zur damaligen Zeit in den skandinavischen Ländern keine Chroniken,wie es im Christentum üblich war, geführt. Alles wurde durch mündliche Überlieferungen von Generation zu Generation weitergegeben. Dann gab es noch die Skalden ( höfische Dichter, Sänger und Verfasser von Heldensagen ), die das Geschehene durch ihre Lieder und Gedichte verbreitet haben.
Und doch gibt es  mündlich überlieferte Literatur die es dem Autor ermöglicht hat ein sehr gut recherchierten Roman zu schreiben.  Mit fiktiven Protagonisten vermischt, ist es eine  spannungsgeladener Geschichte, deren Schreibstil es einem nicht schwer macht weiter zu lesen.
Die Landschaften und Schauplätze sind bildhaft beschrieben, so das ich sie vor meinem inneren Auge sehen konnte. Ich möchte erwähnen das es auch brutale Szenen gibt, ich persönlich mag das und für mich gehört es bei historischen Romanen, in denen Kriege und Schlachten beschrieben werden, ob bei Wikingern oder anderen Kriegern, dazu.  Und so hat der Autor mir als Leser ermöglicht mir eine Vorstellung von einer Schlacht der damaligen Zeit zu machen.
Es hat mir gefallen, viel von den politischen Hintergründen zu erfahren, sie fließen wie nebenbei mit in das Geschehen ein. So ist es interessant gewesen mehr von den Königen, Jarls und den freien Bauern in Norwegen zu erfahren.

Für mich ein absolut lesenswertes Buch, ich bin auf die Fortsetzung gespannt. Im Dezember kann es mit " Herrscher des Nordens - Odins Blutraben " weiter gehen.



http://wasliestdu.de/rezension/spannungsgeladene-nordische-geschichte

https://www.lesejury.de/ulf-schiewe/buecher/herrscher-des-nordens-thors-hammer/9783426520024?st=1&tab=reviews&s=2#reviews

https://www.lovelybooks.de/autor/Ulf-Schiewe/Herrscher-des-Nordens-Thors-Hammer-1445562894-w/rezension/1490873339/

http://www.histo-couch.de/ulf-schiewe-thors-hammer.html

Es folgen noch ein paar Links, die müssen erst freigegeben werden
8
Bislang haben wir ja noch keine Hinweise auf das Verhältnis zwischen Mia und ihrer Adoptivmutter. Dennoch bin ich davon ausgegangen, dass es nicht das beste sein kann, da Mia ohne Murren ( auch das reine Mutmaßung meinerseits ) mit dem Vater geflohen ist und auch, als sie mit Sandra zusammen ist, nie den Anschein erweckt, ihre Mutter zu vermissen.
Und von Wiedersehensfreude auf Mias Seite kann auch nicht die Rede sein. Corinne zieht Mia von Sandra weg. Das heißt, Mia läuft nicht freudestrahlend auf ihre (Adoptiv-)Mutter zu.
9
Leserunden mit festem Termin / Re: 10/2017 Tanja Kinkel - Grimms Morde
« Letzter Beitrag von Idefix am Heute um 19:48:39 »
Vielen Dank an Verlag und die Losfee, ich bestätige hiermit meine Teilnahme und freu mich auf die Leserunde.  :)
10
Leserunden mit festem Termin / Re: 10/2017 Tanja Kinkel - Grimms Morde
« Letzter Beitrag von Doscho am Heute um 19:45:54 »
Das müsste ich mit dem Urlaubsquartier noch absprechen, sollte aber meiner Meinung nach gehen.

Die Befürchtung, dass die Post dank Feiertag länger brauchen wird, habe ich eben auch.
Seiten: [1] 2 3 ... 10

Weblinks

Literaturschock Facebook Twitter

Internes

Mediadaten & Presse Impressum & Kontakt Datenschutzerklärung